Eure letzte Anschaffung

  • ZaeBoN (das bin ich) war schon länger etwas verstimmt, dass Red Dead Redemption 2 (Rockstar's neuestes Videospiel) nicht für PC verfügbar ist, also war ZaeBoN (immer noch ich) heute im Mediamarkt (seines Vertrauens) und hat eine mehr oder weniger günstige PS4 und besagtes Spiel erworben. Wahnsinn deswegen, weil ZaeBoN ( :blah: ) selbst weiß, dass es relativ unvernünftig ist, nur aus diesem Grund eine PS4 anzuschaffen. Daher redet er sich ein, dass sich dieser Kauf damit rechtfertigen lässt, dass es noch weitere Konsolen-Exklusiv-Titel gibt, die er sich gern einmal zu Gemüte führen würde. (z.B. God of War oder Days Gone, um ein paar zu nennen)

  • war ZaeBoN (immer noch ich) heute im Mediamarkt (seines Vertrauens)

    Ja gut, damit ist es manifest: "Media-Markt und Vertrauen" ist bereits ein so deutlicher Widerspruch in sich, dass da irgendwie Wahnsinn im Spiel sein muss...Du bist...öhm, ich meine, er ist doch unser ZaeBoN und nicht etwa ein Klon, beispielweise nach einer Entführung von Aliens, oder?:o


    Und wenn nicht: Was hast Du mit ZaeBoN gemacht?:naughty:


    :mrgreen:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Naja, unter allen Mediamärkten dieser Welt vertraue ich diesem am meisten... VIelleicht nicht unter allen Elektrofachhändlern, aber ist ja ein Anfang :zwinker:


    Man munkelt zwar, dass RDR2 wenigstens dieses Jahr noch für PC angekündigt werden soll, bisher herrscht da aber Schweigen im Walde. War zwar bei den letzten GTA-Teilen auch so, dass R* die erstmal für die Konsolen und ein halbes bis ganzes Jahr später für PC rausbrachte, allerdings ist die "Red Dead"-Serie bisher überhaupt nicht für PC erschienen, was ich doch schade finde. Also trotz aller Gerüchte habe ich da nicht viel Hoffnung, dass da noch was für PC kommt. Und wie gesagt, es gibt noch einige Playstation-exklusive Titel mehr, die ich mir gern mal ansehen will, bzw. vor Jahren schon auf einer damals geborgten PS2 schon Vorgänger dieser Titel gespielt habe.


    Übrigens ist das ganze sehr gewöhnungsbedürftig, mit diesen fuddeligen Analog-Sticks von denen man ständig mit dem Daumen abrutscht und nachgreifen muss. Ich hätte lieber Maus und Tastatur an dem Ding, vielleicht geht das ja sogar :frech2: (wenn das eingefleischte Konsolenspieler lesen, bitte nicht hauen :zwinker: )

  • Ich hätte lieber Maus und Tastatur an dem Ding, vielleicht geht das ja sogar :frech2:

    Warum nicht?:gruebel: Man spielt ja auch Games am PC mit Maus und Tastatur, obwohl benannte Games eher für Gamepad konzipiert sind:gruebel:


    :mrgreen:

    Konsolen-Zocker, ich warte:haha:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Habe mir zumindest die PS4 Pro gekauft

    Das "PRO" bedeutet bestimmt "Professional", das bedeutet, Du hast eine bessere, schönere, höhere, grünere PS4 als ohne "PRO":haha:


    Habe auch schon von Leuten gelesen, die sich ihre PS4 mit einer SSD nachgerüstet haben- Das würde zwar die Installationszeit nicht verkürzen, aber wohl Ladezeiten in Spielen.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass beides zu trennen wäre; SSD ist schneller als HD, also würde beides schneller werden, sowohl Schreibvorgänge auf die SSD als auch Lese-/Schreibvorgänge...ob wir als Otto-Normalos die Unterschiede spürbar mitbekommen würden, wage ich zu bezweifeln, so schnell, wie die gesamten IT-Umgebungen heutzutage sind:gruebel:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Das wirst du ganz richtig erkannt haben, aber offizielle Bezeichnung ist ledigleich "Pro", wie z.B. bei Windows 10 auch. Laut Testberichten namhafter Gaming-Zeitschriften ist die Grafik-Performance der Pro ungefähr die doppelte als die der normalen PS4, bzw. der Slim. Daher war dieser Aspekt für mich kaum einer Überlegung wert :zwinker:

    Schon klar, die Schreibgeschwindigkeit der SSD ist höher als die einer HDD, aber die Lesegeschwindigkeit des DVD (Blu-Ray? :gruebel: ) - Laufwerks bleibt die gleiche, die geringer sein dürfte als die Schreibgeschwindigkeit der derzeit verbauten HDD. Diese ist also aktuell beim Installieren von Spielen von DVD das Nadelöhr und würde es auch bleiben, würde man eine SSD verbauen.

    Die Ladezeiten im Spiel sollten sich aber schon spürbar verkürzen, das ist beim PC übrigens auch der Fall. Z.B. GTA V lädt sich ja manchmal echt einen Wolf, weiß jetzt nicht ob du das auf HDD oder SSD hast, empfehlen würde ich immer SSD :zwinker:

    Direkt vergleicht habe ich es jetzt bei GTA V nicht, das war mir zu groß, um es zweimal separat zu installieren. Fallout 4 hatte ich aber damals erst auf HDD und habe es dann nachträglich auf die SSD verfrachtet, hat deutlich was gebracht :ja:

  • Meine SSD nutze ich definitiv und ausschließlich NUR für das Windows-System und Beiwerk wie z. B. Microsoft-Updates, sonst nichts.


    Alles andere kommt auf die einigermaßen schnellen HDD, die auch Netzwerk-fähig sind, will sagen, Western Digital-Langlaufplatten (war Herbst 2016 ein Sonderangebot bei Cornrad, bei 2TB mit unter 100€ seinerzeit ein echter Preisknaller):zwinker:

    Ich hab mir daher auch unter System die Speicherplätze darauf eingestellt, weshalb es mich doch ziemlich ärgert, dass SofTR Speicherstände trotzdem auf LW C: (also SSD) geschrieben werden, und das kann man nirgends ändern, auch nicht unter Steam:twisted: Ich traue den SSD derzeit noch nicht so richtig über den Weg und mag es garnicht, wenn darauf so viel herumgehühnert wird:gruebel:


    Allerdings, mit GTA V habe ich nun gar keine Performance-Probs:gruebel:, allerdings werde ich es auch definitiv nicht vorübergehend auf die SSD verlagern, nur um zu schauen, ob es da weniger als überhaupt nicht ruckeln oder schleichen tut oder so:mrgreen:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • ...Performance-Probs...ruckeln...

    Falls dies der Fall wäre, würde das auch durch eine SSD nicht besser werden. Es geht rein um die Ladezeiten beim Start des Spiels, bzw. Laden des Spielstandes, sowie wenn man die Umgebung/den Charakter wechselt, also immer dann, wenn das Spiel die Umgebung neu laden muss.


    Auch ich nutze meine System-SSD ausschließlich für Windows und die wichtigsten Programme, allerdings hab ich dann noch eine 250GB SSD für Spiele, auf die die "dicken Klopper" installiert werden (und auch regelmäßig wieder entfernt)

  • allerdings hab ich dann noch eine 250GB SSD für Spiele

    Ach so, guddi, das hatte ich im Moment garnicht auf dem Radar, dass man SSD ja nicht nur als M.2-Device, sondern auch über S-ATA anschließen kann:zwinker:

    Aber, wie geschrieben, das, was mein System mit allem drum und dran so hergibt, veranlasst mich nicht, über höhere Geschwindigkeiten nachzudenken...zumal ich eh nur die TR-Saga intensiv spiele, alles andere eher nebenbei, auch wenn mich Witcher 3 ganz gut fasziniert und begeistert hat, zugegeben:zwinker:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Ui, das ist ja hier ein richtiger Konsolenthread geworden.


    1. Am PC ist man an Steam gebunden? Na auf der PS ist man an das entsprechende Playstation Network (oder wie das auch immer heißt) gebunden, und bei XBox ebenfalls. Oder ist da alles open source und free to play? ;)


    2. SSD macht schon einen spürbaren Unterschied, auch wenn das Spiel selber auf einer HD gespeichert ist, aber es kommt ja auch noch auf die restliche Performance wie CPU usw. an, also auf meinem neuen Gaming-PC sind die Ladezeiten bei GTA 5 durchaus noch akzeptabel, obwohl das Spiel selber auf einer HD ruht.


    3. Ich habe ja einen Nachhilfeschüler, der in der zweiten Klasse ist, und war vorgestern in seinem Zimmer, das er sich mit seinem jüngeren Bruder teilt. Da steht ein großer Fernseher mit Playstation, auf dem dieser jüngere Brüder ein Spiel spielte, das glaube ich Warface hieß, und schwer nach Counterstrike aussah. Dieser jüngere Bruder kann ja definitiv noch nicht lesen, kein Wort, der drückt halt so lange rum, bis das Spiel läuft, und dann ballert er auf alles, was sich bewegt. Das erklärt jetzt für mich auch meine teilweise seltsamen Erlebnisse in online Spielen... :haha:


    4. Was sich die Eltern dabei denken, wenn sie ihren 5-jährigen sowas ins Kinderzimmer stellen... :gruebel:

  • 4. Was sich die Eltern dabei denken

    Da müsste man vorher hinterfragen, ob die überhaupt denken KÖNNEN…:gruebel:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Ich finde das überhaupt unverantwortlich, wenn man seinen Kindern, die noch nicht mal lesen können, sowas wie Smartphones, PCs und Konsolen in die Hand gibt. Die drücken da wild drauf rum, lesen könnnen sie es ja nicht, wo sie da hinklicken, und man kann sich vorstellen, was dabei rauskommt, es gibt ja im Internet die "tollsten" Seiten und Videos und Bilder. Und mit ein bißchen Glück landet das Kind auch noch in 10 Abo-Fallen, lädt 300 Viren herunter, und kauft Schürfrechte auf den Aleuten für 500.000 Dollar... Weil die Bildchen da so schön waren!


    Nachtrag:


    Warum bitteschön müssen bereits 5 - 10 jährige über FB, Whatsapp, Pinterest, Linkedin, Twitter und Reddit gleichzeitig (!) kommunizieren? Sehen die sich nicht in der Schule? Hocken die da alle in Einzelzellen? Ist das Handy ihr einziger Kontakt nach draußen? Es ist traurig...

  • 1. Am PC ist man an Steam gebunden? Na auf der PS ist man an das entsprechende Playstation Network (oder wie das auch immer heißt) gebunden, und bei XBox ebenfalls.

    Stimmt, es ging aber um den Online-Zwang. Solang man an der Konsole keine Multiplayer-Spiele startet, bzw. auf irgendwelche Online-Features zugreifen will (wie z.B. die Bestenlisten in den TR-Spielen) braucht man an der Konsole offenbar keine Internetverbindung. Bei Steam kriegst du deine Singleplayer-Spiele nicht mal gestartet, wenn du dich nicht bei Steam einloggen kannst oder im Vorfeld (also geplant) den Offline-Modus aktivierst. Und wenn ein Update für ein Spiel ansteht hast du gar keine Chance das zu starten.



    Und mit ein bißchen Glück landet das Kind auch noch in 10 Abo-Fallen, lädt 300 Viren herunter, und kauft Schürfrechte auf den Aleuten für 500.000 Dollar... Weil die Bildchen da so schön waren!

    Tom neigt mal wieder zum übertreiben :haha:

    Ich teile die Meinung, Smartphones und ähnliches sind nichts für Kleinkinder, zumindst nicht so, dass diese ihr eigenes Gerät bekommen. Mal irgendein Spiel auf Papas Telefon spielen, klar, warum nicht, tut keinem weh. Als Teenager hatte ich dann auch mein erstes Telefon (selbst bezahlt vom eigenen Taschengeld, muss ich mal dazu sagen!)

    Man kann allerdings auch ein Smartphone mit einem Nutzerkonto versehen, welches keinerlei Möglichkeit hat auf Bezahl-Inhalte zuzugreifen. Also Abo-Fallen und Schürfrechte gehen da einfach nicht, Viren sind nochmal ein anderes Thema.

  • Tom neigt mal wieder zum übertreiben :haha:

    Ne, ZaeBoN, das glaube ich in diesem speziellen Fall nicht...mag überzeichnet ausgedrückt sein, was er da geschrieben hat, aber leider trifft es den Kern:gruebel:


    Als Schüler waren wir damals (Realschule) schon irgendwo im "grenzwertigen" Bereich, wenn wir als 13, 14 jährige Jungs während der Pausen heimlich auf der Toilette Ausgaben der "St. Pauli-Nachrichten" gelesen...was schreib ich...angestarrt haben.

    4, 5, 6 jährige Kinder, die sich mit Dingen beschäftigen mussten, die die eigentlich garnicht verstehen konnten? Gab's nicht!

    Es hat auch nichts mit "Moderne", "Fortschritt" oder ähnlichem zutun, wenn Kinder, die noch nicht lesen können, irgendwas in die Hand gedrückt kriegen, was sie noch nicht verstehen können - einschl. Konsequenzen -, sondern nicht selten schlicht mit "Beschäftigungstherapie", damit die Eltern, die ja meistens BEIDE ganztägig arbeiten (auch das war damals nicht der Normalfall) nach Feierabend ihre Ruhe haben:gruebel:


    Doch, es ist leider beunruhigend:(

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Bei Steam kriegst du deine Singleplayer-Spiele nicht mal gestartet, wenn du dich nicht bei Steam einloggen kannst

    Hm, also bei mir ist es so, daß die Telekom ab 18 Uhr und am WE gerne öfter mal die Verbindung unterbricht. Reine online Spiele kann ich dann kaum noch länger unterbrechungsfrei spielen, die schalten da quasi bei so einer Unterbrechung ab, aber in nicht online Spielen reicht es, wenn ich es mal gestartet habe, dann juckt es nicht mehr, wenn die online Verbindung abbricht. Das sehe ich jetzt nicht direkt als online Zwang an.


    Als Teenager hatte ich dann auch mein erstes Telefon

    Ich würde mir auch heute kein Smartphone kaufen, weil es arg teuer ist, nicht nur das Gerät, das schnell wieder von gestern ist, sondern auch der online Tarif ist happig. Und für was? Für das eine Mal im Jahr, wo ich vielleicht irgendwo auswärts bin, und da mit Google Maps vielleicht eine besonders empfehlenswerte Frittenbude finden würde? Das ist mir keine 5 Euro wert, geschweige denn Tausende...


    Ich habe mein Leben bis jetzt ohne Handy prima händeln können, warum jetzt ändern? Ganz im Gegenteil, es macht einen "abhängig", süchtig, ich muß meine Messages checken! Ich bin froh, wen den Mist nicht lesen muß...

  • Nachtrag:


    Erst neulich habe ich wieder dieses berühmte Video gesehen, wo der Steve Jobs auf der Bühne sein erstes Eifon präsentiert. Dagegen müssen sämtliche Heiligen-Erscheinungen der Geschichte laue Luft gewesen sein. Ein Staunen und Raunen ging durch die Menge der Jünger und Apostel, ähm Zuschauer, und falls es möglich gewesen wäre (zu enge Sitzreihen), hätten sie in diesem Moment niedergekniet, um ihrem Gott zu huldigen.


    Traurig, echt traurig! Nur daß es da draußen zig Millionen ähnlich gestrickter Idioten gibt...

  • Das wär so ähnlich, als würden bei uns im Internet alle Texte nur noch in chinesischen Schriftzeichen sein. Wir müßten auf gut Glück irgendwo hinklicken, und wüßten nicht, was wir da letztendlich angeklickt haben. Da müßte man schon über viel "Intuition" verfügen (was fünfjährige natürlich haben!), wenn man da nicht mit der Zeit einige böse "Fehler" machen würde...

    trl_banner3c.jpg


    Wir werden wieder Normalität herstellen, sobald wir herausgefunden haben, was das eigentlich ist.