Beiträge von Tom2

    Ja, ich bin auch immer nur zu einer Suzuki-Werkstatt gefahren, obwohl keine hier am Ort ist. Dann habe ich es mal am Ort bei ATU probiert, weil die ja angeblich billiger sind, und die waren dann teurer als die Suzuki-Werkstätten. Und bei denen kriege ich nach einer Inspektion auch jetzt noch immer 1 Jahr Mobilitätsgarantie, also die schleppen mich kostenlos ab, wenn ich irgendwo liegen bleibe.

    Also man merkt schon, du hast Spaß mit deinem neuen Auto, oder? ;-) Ja gut, kostet alles Geld. Von Audi hört man, daß eine Inspektion schon mal 750 bis 1000 Euro kosten kann, und von den anderen "Premium"-Marken will ich es gar nicht wissen.

    Ui, da bist du aber schon viel gefahren, so viel fahre ich im ganzen Jahr nicht mehr. Meins ist jetzt 8,5 Jahre alt, bei 27.000 Km. Und auf welchen Verbrauch kommst du? Ich bin auf ziemlich genau 5 Liter insgesamt seit Kauf des Autos, ich benutze dazu die Seite:


    https://www.spritmonitor.de/


    Und ich will jetzt wirklich nicht als Miesepeter dastehen, aber warst du auch schon in einer Inspektion? Oder weißt du, was die ungefähr kostet? ;-)

    Mein Auto hat ab Werk schon eine gewisse Ambientebeleuchtung

    Also da wünsche ich dir schon mal viel Spaß mit der neuen Beleuchtung! Wie bist du überhaupt zufrieden mit deinem neuen Auto? Und ohne jetzt wieder als Miesepeter oder sonstwas dazustehen, möchte ich anmerken, daß ich eins der letzten serienmäßig gebauten Autos fahre, wo noch nichts elektrisch ist, außer den Fensterhebern und der Zentralverriegelung. ;-) Da ist alles noch die schöne alte Bauweise, wo die gesamte Heizung noch die drei üblichen mechanischen Drehschalter hat, sonst nichts! :mrgreen:


    Es ist wie gesagt ein Suzuki Alto, Baujahr 2012, und der hat mich neu 8999 Euro gekostet. Für meine Begriffe muß ein Auto nicht mehr kosten! ;-) Und ich liebe dieses Auto, da ist Auto fahren noch Auto fahren! Ich spüre die Straße, jede Kurve, ich bin eins mit der Straße! :mrgreen:


    Nachtrag:


    Also ich bin ja auch schon "neuere" Autos gefahren, das macht mir irgendwie keinen Spaß mehr. Man sitzt da in so einer Art Couch-Sessel, hat eine super bequeme elektronische und sonstige Federung, wo man aber auch nicht mehr die geringste Rückmeldung über das Geschehen außerhalb hat. Und trotz Servolenkung ist mein Auto immer noch sehr direkt, und auch "straff" gefedert. Also wie ein Sportwagen! ;-) Und es hängt auch straff am Gas! Es ist auch leicht und wendig, also es macht mir Spaß, das Ding! :mrgreen:


    Ich müßte jetzt nachschauen, aber mein Auto wiegt unter 900 Kilo. Selbst Kleinwagen gibt es heute nicht mehr unter 1,2 Tonnen...


    Nachtrag:


    meins wiegt 805 Kilo.

    Ja, wie ZaeBon schon gesagt hat:


    Zitat von Gamestar, hier steht es ausführlich erklärt:


    :link: https://www.gamestar.de/artike…lltrees-frei,3333518.html


    Zitat

    Wer das New Game Plus startet, kann einen von drei neuen Skillpfaden meistern.

    • Der Pfad der Schlange ist auf Schleichen, Ablenkung und Attacken aus dem Hinterhalt ausgerichtet. Tötet eure Widersacher einen nach dem anderen und nutzt Geräusche und Köder, um sie zu verwirren. Schlamm und Tarnungen geben euch Deckung.
    • Der Pfad des Jaguars konzentriert sich auf das Jagen und Kämpfen. Mit Messer-Takedowns erledigt ihr Feinde im Nahkampf.
    • Folgt ihr dem Pfad des Adlers, beobachtet ihr Feinde aus der Distanz, um die nächste Attacke zu planen. Dank erweiterter Bewegungsmöglichkeiten wechselt ihr mit Leichtigkeit die Position.

    Ob nun die Bond-Filme,

    Ja, also die Bond-Filme stehen ja heute in einem ganz schlechten Licht da. Und die haben immer noch nichts an diesem hirnrissigen Macho-Konzept geändert, oder? Die alten Bond-Filme waren, mal abgesehen von dem schwachsinnigen Konzept, noch einigermaßen "lustig", bzw. interessant, ich kann mich noch an die Filme erinnern, die ich während meiner Jugend sah. Das mit diesem "Beißer" war schon der Hit! :haha: ;)

    Na ja, du kennst ja meine Meinung über Fußball. ;-) Sport ist schon lange kein Sport mehr, sondern ... und es gibt nur wenige Sportler, die ich sowas wie "bewundere". Zum Beispiel Paul Breitner:


    Zitat


    Seit 2006 arbeitet er zusammen mit seiner Ehefrau Hildegard ehrenamtlich bei der Münchner Tafel.[29]

    Nachtrag:


    Bei den alten Azteken oder Majas oder Klingonen gab es auch schon so etwas ähnliches wie Fußball, und die Verlierer wurden anschließend den Göttern geopfert. Oder waren's die Gewinner? Das nenn ich Sport! :mrgreen:

    Ich habe hier einen Trailer, und kopiere unten einfach mal rein, was ich heute von Neha Nair | Community & Social Media Manager erfahren habe:



    Zitat
      1. Who is the developer of this Tomb Raider Reloaded? 
        1. Emerald City Games is developing Tomb Raider Reloaded. Square Enix LondonMobile is the publisher.
    • What is Crystal Dynamics involvement in Tomb Raider Reloaded?
    • While Crystal Dynamics is not directly involved in the development of Tomb Raider Reloaded, we have been working closely with Emerald City and Square Enix to ensure it delivers a great Tomb Raider experience.
    • What kind of gameplay can we expect in Tomb Raider Reloaded?
    • Tomb Raider Reloaded is an action-arcade game for mobile. We will have more information on gameplay specifics at a later date!
    • What type of mobile devices will Tomb Raider Reloaded be published on?
    • Tomb Raider Reloaded will be available on both iOS and Android.
    • When will Tomb Raider Reloaded release?
    • Tomb Raider Reloaded will soft launch soon in certain territories. The full launch will be in 2021 – we will have specifics at a later date!

    Nordmann, gleich mal vorne weg und hinten drauf:


    Ich will hier nicht schon wieder einen "Streit" anzetteln!!! :nein: Garantiert nicht! Ich will nur ganz höflich über dieses Thema weiter reden, weil ich es durchaus interessant finde, und weil ich auch als Angehöriger einer Glaubensgemeinschaft ein paar Vorurteile aus dem Weg räumen will...


    Ich weiß, daß du der Ansicht bist, Religion sei "Opium für das Volk". Das hat irgend ein anderer Fanatiker mal so gesagt, und seitdem plappern es viele Menschen, die prinzipiell gegen Glauben sind, einfach nach, ohne darüber nachzudenken. Das ist nämlich ein bißchen kurz gedacht. Denn jede Ideologie ist Opium fürs Volk, sei es nun Kirche, Kommunismus, Kapitalismus, und so weiter!



    Diktatoren mit religiösem Umhang

    Also Diktatoren gibt es nur in einer Glaubensgemeinschaft. Oder? Was war dann mit Adolf? Oder was war mit Mao Tsetung? Der hat ca. 20 Millionen Kommunisten umgebracht, weil sie ihm nicht kommunistisch genug waren. Und was war jetzt der Kommunismus gleich wieder? Eine religiöse Sekte?


    Opium fürs Volk gibt es immer und überall, das ist keine Domäne der Kirchen. Das ist eine Eigenart des Menschen schlechthin! Was ist Fußball? Opium fürs Volk? Ich kenne Leute, die am Sinn des Lebens verzweifeln, wenn ihr Fußballverein in die zweite Liga absteigt! Wie nennt man sowas?


    Und wie kommst du auf den Gedanken, daß den Kölner Dom (nur als Beispiel) Zwangsarbeiter errichtet hätten? Verwechselst du da nicht wieder was, nämlich mit diesem Adolf? Der Bau aller Kirchen wurde ganz normal in Auftrag gegeben, und bezahlt! Und von ganz normalen "Baufirmen" ausgeführt! Meinst du, die Pfarrer oder sonstwelche kirchlichen Leute hätten die Macht gehabt, andere zur Zwangsarbeit zu zwingen? Das ist schlichtweg lächerlich! Sei mir nicht böse.

    dass die christlichen Kirchen die Menschen zum "Glauben" zwingen wollten (und auf einigen Gebieten passiert das auch Heute noch), Stcihwort Missionare.

    Und was bitte machen die chinesischen Staatsführer mit ihren Leuten?


    Du stehst anscheinend auf dem Standpunkt, die Kirche ist böse! Punkt. Ergo sind alle, die nicht an Gott glauben, Mutter Theresa in Person! Das ist leider schwer bis gar nicht zu verstehen! Alle nicht-christlichen Unrechts-Regime auf der Welt sind also voll in Ordnung?


    Das ist leider die selbe kurze Denke wie mit den Computerspielen, die zu Amokläufen führen...


    Nochmal: Menschen sind Menschen! Also die machen, was ihnen gerade in den Kram paßt! Die brauchen keine Religion, um andere zu ermorden und zu unterdrücken! Es sind Menschen!!!


    Und was war übrigens mit Stonehenge? Haben das ebenfalls Zwangsarbeiter erbaut? Denk mal darüber nach! Das waren keine Christen, und das waren auch keine Zwangsarbeiter...

    Weißt du, wie viele Menschen beim Bau des Empire State Buildings gestorben sind? Oder beim Bau anderer (amerikanischer) Hochhäuser? Oder überhaupt im Baugewerbe? Unfälle gibt es überall und immer wieder. Gab es die nur beim Bau von Kirchen? Ich höre da natürlich eine leichte Kritik an der Kirche überhaupt heraus. ;-) Also Kirchen hätte man nie bauen dürfen, weil dabei "unzählige" Menschen gestorben sind. Beim Bau anderer, nicht-kirchlicher Bauwerke ist natürlich niemand gestorben, also Glaube ist böse! ;-)


    Der Bau von Kirchen mag "übertrieben" erscheinen, und was sind dann die Pyramiden? Aber der Bau von Kirchen hat unter anderem Menschen Brot und Arbeit gegeben, und er hat die Baukunst an sich vorangetrieben. Wie genau meinst du das, daß sie unter "zweifelhaften" Umständen entstanden sind? Unter welchen Umständen kommt z.B. ein Fußballstadion zustande? ;-)


    Daß religiöse Kults "menschengemacht" sind, da gebe ich dir Recht. Eine Frage: nenn mir bitte mal einen Kult, der nicht "menschengemacht" ist? Oder erklär mir das bitte noch mal... ;-) Ist z.B. der Fitneß-Kult eher von Gott gemacht, oder von irgend jemand anderem, als Nicht-Menschen? Das verstehe ich jetzt nicht so ganz... ;-)

    Zwei Fragen: bist du Anhänger der katholischen oder evangelischen Kirche? Und was gibt es dir genau? ;-) Mittlerweile treten ja viele aus der Kirche aus, und wer an Gott glaubt, ist ja sowieso ein Idiot, aber die kirchlichen Feste werden auf Teufel komm raus gefeiert. Mir würde z.B. auch Silvester etwas geben, nämlich daß man allen Anwesenden ein gutes neues Jahr wünscht, wenn ich nicht genau wüßte, daß die einfach nur saufen und Party machen wollen. ;-)


    Deswegen haben wir ja jetzt auch Halloween, Valentine und was weiß ich alles, weil die Leute keine Möglichkeit auslassen, Rambazamba zu machen... Es gibt ja auch den Witz von einem Kabarettisten, daß er nur noch 5 Tage im Jahr arbeiten muß, weil er Anhänger sämtlicher Glaubensgemeinschaften ist, und somit auch alle Feiertage in Anspruch nimmt.

    Warum haben wir einen Christbaum?

    Ich habe für mich selber noch nie einen Christbaum aufgestellt. ;-)


    Warum suchen wir Ostereier?

    Keine Ahnung, ich kann mich jetzt definitiv nicht mehr daran erinnern, wann ich das letzte Mal Ostereier gesucht habe.


    Warum wird alljährlich Truthahn gefuttert?

    Truthahn? Ich glaube, ich habe noch nie in meinem Leben sowas gegessen.


    Sagen wir mal so: vieles macht man nur für die Kinder, und die meisten Menschen machen es dann auch ohne Kinder einfach aus Gewohnheit weiter. Weils die anderen auch so machen! Und wenn alle aus dem Fenster springen? :gruebel: ;) Machst du das dann auch? Oder: heute läßt sich jeder tätowieren und piercen. Also ich muß das jetzt endlich auch mal machen!

    Bei einem echten NAS ist ja auch alles doppelt ausgelegt, oder? Und die andere Festplatte(n) ist nur für Backup da. Oder? Da muß auch ständig ein eigenes Betriebssystem laufen, das nach einem speziellen "Ritual" dauernd alles sichern muß. In irgend einem Computerheft habe ich mal eine Bauanleitung gelesen, wie man sowas selber machen kann, und daß man dafür wie gesagt ein spezielles BS braucht.


    Je nach Anforderung kann sowas sogar drei- bis vierfach ausgelegt sein!

    Ich böllere gerne ein bisschen

    Also wenn du mich jetzt so direkt fragen würdest, wüßte ich nicht, wann ich das letzte mal irgend eine Art von Feuerwerkskörper gekauft habe. Das muß im Alter von ca. 12 gewesen sein, oder dreizehn, als wir bzw. ich in einem Laden diese sog. "Schweizer Kracher" kaufte, und das sind diese wirklich harmlosen Dinger, die aber dann wie ein MG Krach machen, also hintereinander zünden. Und das wars dann auch schon, als Kind macht man sowas natürlich, aber ich habe wie gesagt dann nie wieder...


    Weil ich nicht weiß, warum! Weil's alle anderen machen? Aber die, die das jetzt wegen Corona verbieten wollen, sind auch die, die Computerspiele wegen Amokläufen verbieten wollen. Das ist alles ein bißchen "zu kurz" gedacht.


    Finde ich. ;-)

    An sich ist es mir egal, was die Leute an Silvester machen, von mir aus können sie sich auch gegenseitig anzünden. ;-) Wenn es kracht und stinkt, wird halt das Kind in uns angesprochen, Kinder lieben es komischerweise, wenn es kracht, und die meisten Menschen sind geistig nicht über die Kindheit hinausgekommen. Ich würde z.B. eine Laser-Lichtshow befürworten, und vielleicht noch klassische Musik über große Lautsprecheranlagen dazu, das würde ich wesentlich !!! schöner und passender finden !!!


    Oder laßt einfach alle Kirchenglocken Sturm läuten, wozu haben wir die? Das würde mich emotional wesentlich mehr berühren, aber wirklich!


    Corona tötet Menschen. Wer sich nicht an bestimmte Regeln hält, ist ein potentieller Mörder. Gibt es dafür nicht lebenslang?

    So ein Heimnetzwerk mit NAS und dem ganzen Schei... macht ja nur dann so richtig Sinn, wenn man in einer Wohnung mit seiner Familie oder Wohngemeinschaft tatsächlich Musik, Filme und dergleichen "teilen" will, oder? ;-) Bei mir würde es z.B. Sinn machen, wenn ich auf einem PC Gaming-Videos erstelle, und die dann auf einem anderen PC oder Laptop auf Youtube hochladen will. Wollte ich auch, aber auf dem primitiven Weg kann ich die Videos schneller auf den Hochlade-Laptop bringen. ;-) Onedrive wiederum nutze ich tatsächlich für Daten, die ich für meine Steuererklärung und dergleichen brauche. Oder wenn ich eine Rechnung für meine Nachhilfe schnell mal auf diesem oder jenem PC erstellen will, aber letztendlich muß ich sie "zentral" abspeichern.


    Ich glaube, Bill Gates, Angela Merkel und Norbert Blüm können mit diesen Daten wenig anfangen, und andererseits gehe ich davon aus, daß Cloud-Dienste sowas wie Datensicherung betreiben. Vor allem bei Microsoft bin ich mir da trotz aller Unkenrufe sicher, und ich glaube auch nicht, daß MS nächstes Jahr Pleite geht, und seinen Dienst unangekündigt einstellt. ;-)


    Nachtrag:


    Blüm ist mittlerweile tot, aber mir ist jetzt kein anderer Name eingefallen, und ich hoffe, mein Beitrag war jetzt nicht zu sarkastisch.


    Noch ein Nachtrag:


    Meine Fritzbox ist auch schon wieder etwas älter, und hat leider nur einen USB 2 Anschluß. Und ich bin ja bei der Telekom, und müßte mir da einfach wieder kostenlos den neuesten "Speedport" liefern lassen. So eine Fritzbox ist ja auch nicht gerade billig. Ich habe mir die aber gekauft, weil es damals mit diesem damaligen Speedport bei mir Probleme gab. Und bei der Telekom gibt es ja zum Glück keinen "Routerzwang".

    Meine Fritzbox hat ja einen USB 2 Anschluß, ich weiß jetzt nicht, ob es unter anderem daran liegt, aber ich habe ja von der Telekom den schnellsten Tarif überhaupt, und ich wollte ein 10 GB Video quasi auf Fritbox NAS kopieren, von meinem PC, der mit einem soliden Kabel mit der Fritzbox verbunden ist, und wenn ich mich richtig erinnere, hätte das länger gedauert, als wenn ich es gleich auf Youtube hochgeladen hätte. ;-) Also über ein Stunde...

    Und Tom, Du hast doch NAS-Vorraussetzungen, nennt sich bei Dir - bei mir übrigens auch - Fritz!-NAS :zwinker:

    Ja, so schlau war ich auch schon, daß ich das mal ausprobiert habe. Die Fritzbox hat ja einen USB-Anschluß, jedenfalls meine, und wenn man da z.B. eine Festplatte einsteckt, ist das bereits sowas wie ein NAS. Das Problem ist nur, daß die dann auch fast immer läuft, und das braucht ja auch wieder ein bißchen Strom, aber jedenfalls habe ich das wieder aufgegeben, weil die Übertragungsgeschwindigkeit unter aller Sau ist. Also wenn ich wirklich größere Dateien speichern, verschieben oder sonstwas will, kann man das vergessen. Da nehme ich wirklich lieber den "primitiven" Weg über einen USB-Stick. Und für kleinere Dateien habe ich ja One-Drive.


    Nachtrag:


    Fällt mir gerade ein: ich habe ja selber einen eigenen Cloud-Server! :haha: Nennt sich: Laraweb. :mrgreen: Ich habe heute mal geguckt, weil ich das SSL-Zertifikat wieder erneuern mußte, und da habe ich tatsächlich 100 GB Speicherplatz, wovon aktuell nicht mal 10 GB genutzt sind. Und ich habe mir auf Laraweb tatsächlich schon vor längerer Zeit einen Ordner namens: "mein speicher" eingerichtet, da kann ich von überall auf der Welt drauf zugreifen. ;)