Beiträge von Tom2

    Also ich habe vor ein paar Tagen im TV eine Sendung über was auch immer gesehen, und da hieß es, daß wir bald so schnelles Internet haben sollen, daß es Begriffe wie "Downloadgeschwindigkeit" nicht mehr gibt.


    Bin ich ja mal gespannt. In Deutschland soll das Internet in einigen (Wohn-) Gebieten schlicht und ergreifend nicht vorhanden sein... :gruebel:

    Gleich noch einen hinterher:


    Gerade erhalte ich eine Email, wo ich darum gebeten werde, Spenden für die Ukraine auf irgend ein "Bitcoin-Konto" zu überweisen. Nichts gegen Hilfsbereitschaft und so weiter, aber wie blöd muß man sein, um das tatsächlich zu machen? Und wie sollte man solche skrupellosen Verbrecher bestrafen, die solche Emails schreiben?


    Nachtrag:


    Ich erinnere mich an eine Dokumentation im TV über Gesundheit, oder so was ähnliches, wo es um die "Kreidezähne" bei Kindern ging. Und es wird stark vermutet, daß es von der mittlerweile immer stärker werdenden "Kontamination" durch Mikroplastik herrührt. Und die zeigten da die Eltern eines solchen Kindes, wie sie hektisch sämtliche Schubladen in der Küche ausräumten, und alles aus Plastik wegschmissen...


    Da müssen ihrem Bambsen erst die Zähne ausfallen, daß die Menschen aktiv werden...


    Noch ein Nachtrag:


    Weil ja vermutet werden kann, daß sich das Mikroplastik bereits in Trinkbechern aus Plastik und dergleichen herauslöst.

    Ich habe heute im Wochenblatt die Beilage des örtlichen "Bio-Marktes" angeschaut, und habe das mal zum Teil abgescannt. und zwar die Rückseite der Beilage, wo davon geredet wird, daß man "Teil einer besseren Welt" sein solle, und dann ein spezielles Angebot aus der Beilage, nämlich Kekse in einer richtig massiven Plastikbox.


    Selbst die teuren Markenhersteller verpacken ihre Kekse in einer Papierschachtel. Gut, innen sind die dann noch mal in einer dünnen Plastiktüte, und nochmal in einer "Schale" aus dünnem Plastik, damit sie beim Transport nicht gegeneinander stoßen und zerbröseln.


    Aber die Bio-Typen verarschen dich gleich doppelt, indem sie von einer "praktischen Mehrzweckdose" reden, die gleich zehn mal so viel Plastik verbraucht, wie die Markenhersteller mit der Papierschachtel. Wenn du da jetzt mehr als ca. fünf mal Kekse bei denen kaufst, weißt du nicht mehr, wo du die "praktischen Mehrzweckdosen" stapeln sollst! In der Mülltonne? Und früher oder später landen die ja doch im Müll bzw. in der Umwelt, wo sonst?


    Und die Kekse werden auch noch als "Linea Natura" bezeichnet, und was kann schon natürlicher sein, als Plastik?


    Ich weiß jetzt echt nicht, was ich da noch als Kommentar dazu schreiben soll. Vielleicht noch das hier:


    Wer mit einem Porsche SUV zum Biomarkt fährt, kriegt eine Bio-Gurke extra! In der praktischen Mehrzweckdose aus Hartplastik!!! Oder wahlweise auch aus angereichertem Uran!!!


    Jetzt verstehe ich Albert Einstein immer besser, der sagte:


    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher...


    wie viel Historie

    Ich habe Fotos gesehen, wie damals Core Design, das ja nur aus 6 Leuten bestand, das Spiel entwickelt hat, sozusagen, und da lagen auf den Tischen mehrere teils dicke Wälzer von wegen ägyptischer Archäologie, und so weiter, also die haben schon immer versucht, da möglichst "originalgetreu" zu arbeiten. ;-)


    Nachtrag:


    Das Internet gab es ja damals noch nicht so richtig, jedenfalls gab es Wikipedia noch nicht, und "Vilcabamba" (das es ja tatsächlich gibt) kommt bereits in TR 1 vor.

    Weil die Leute das Wort: "Verzicht" nicht mehr kennen, also daß sie auf was verzichten müßten. Sie wollen alles, und zwar sofort. Früher hat man noch auf etwas gespart, Auto, Haus oder sonst was, heute wird sofort gekauft, auf Kredit. Gezahlt wird später. Nur daß die Menschheit später, und zwar leider recht bald, noch mit was anderem "zahlen" muß...


    Aber egal, Vollgas!


    Auf meinem Weg zur Arbeit haben sie gleich zwei neue "Studentenwohnheime" gebaut. Auf dem Parkplatz davor, das Ding ist gerade erst eröffnet worden, stehen gleich drei relativ neue Mercedes nebeneinander. Das ist ja auch so das typische Studentenauto, oder?


    Zu meiner Zeit war das typische Studentenauto das hier:


    Der Mensch ist ohne funktionierende Umwelt nicht lebensfähig!!!

    Nachtrag:


    Nur noch mal nachgehakt: das ist jetzt nicht so, daß wir sagen könnten, na gut, am Wochenende können wir nicht mehr ins Grüne fahren, weil es das Grüne nicht mehr gibt, das überleben wir auch noch, sondern wir werden dann schlicht und ergreifend verhungern und dergleichen...


    Auch wenn es manche nicht vermuten würden, aber Essen kann man NICHT künstlich herstellen!!!


    Auch wenn der Fraß aus dem Supermarkt so schmeckt, als wäre er künstlich hergestellt, aber das muß alles erst mal auf dem Feld wachsen!!! Die Grundstoffe von Nahrung kann man nicht künstlich herstellen!


    Noch ein Nachtrag:


    Hier nur mal ein kleiner Teilaspekt des Problems: ("nützliche") Insekten wie Bienen und dergleichen werden weltweit immer weniger, die bestäuben aber unsere Pflanzen! Na gut, das kann man doch alles künstlich bestäuben! Was wir alles in Zukunft künstlich machen müßten...


    Uns bringt ja schon so eine kleine Corona-Pandemie an den Rand des Ruins, was passiert dann erst bei größeren Problemen, und wenn einfach ein Problem nach dem anderen kommt? Und die WERDEN kommen...

    Hier mal der "Leitartikel" der heutigen Süddeutschen (weiter unten), also wir kümmern uns heute mit aller Kraft um die dringendsten Probleme der Menschheit, nämlich daß wir "gendern", und um "LBGTQIA+", und Sorry, wenn sich jetzt jemand angesprochen fühlt, aber die Umwelt machen wir wieder bzw. weiterhin mit Vollgas kaputt.


    Und vielleicht sollte man mal folgendes bedenken:


    Ohne Umwelt gibt es auch keine Menschen mehr. Der Mensch ist ohne funktionierende Umwelt nicht lebensfähig!!! Und da hilft auch kein: "Da werden die bestimmt noch was erfinden" mehr...


    Patrick Illinger, Süddeutsche:

    Ich kenne in England quasi nur die "Speakers Corner". ;-) Also das, was die da spielen, ist sozusagen der klassische "Boogie Woogie", dessen Grundprinzip an sich recht einfach ist, und den ich auch oft gespielt habe, wenn mir am Klavier langweilig war. ;-) Wobei man das natürlich trotzdem bewundern muß, und dann spielen die auch noch vierhändig, und es gibt tatsächlich Stücke, die für zwei Pianisten, also vierhändig, geschrieben wurden, und mir ist es jetzt zu blöd, "Pianisten" zu gendern. ;-) Dazu vielleicht auch noch mein neuester Beitrag im "Weltuntergang"...

    Da sind wir in Deutschland sowieso schon sehr liberal, in den meisten anderen Ländern der Welt... Aber man kann so liberal sein, wie man will, für den überwiegenden Teil der Menschheit ist es eben nicht normal. ;-) Das wird man auch in einer Million Jahren nicht ändern. Nur mal rein hypothetisch, weil die Menschheit das nächste Jahrhundert nicht mehr so richtig erleben wird. So gut wie alle Rohstoffe sind dann weg, es gibt nur noch Holz, und Steine...

    Ich bin so tolerant diesbezüglich, daß es schon wieder weh tut. ;-) Wir haben in der Arbeit einen, und mein Gott, da ist man bzw. ich vorsichtig hoch drei! Aber daß es bereits Kindern auf die Nase gedrückt werden muß als die normalste Sache der Welt, da habe ich einfach meine "Zweifel", wenn ich mal so sagen darf.


    Mal ein Beispiel: ich hatte eine noch recht junge Nachhilfeschülerin, da ist der Vater schon lange weg, wegen Scheidung, also in dem Haus ist kein Vater, nur die Mutter. Die war schon nach kurzer Zeit dauernd auf meinem Schoß, weil ihr halt der Vater fehlt. Und umgekehrt fehlt in "männlichen" Haushalten die Mutter...


    Ist das jetzt "normal"?

    Ja, ich weiß, das klingt irgendwie selbst für mich etwas "blöd", aber es gibt irgend eine Sage oder was auch immer von den sieben Zeichen der Apokalypse. Das sieht irgendwie alles für mich danach aus.


    Also eine Dokumentation !!! über den zweiten Weltkrieg, da braucht man die Jugendschutz-PIN, obwohl da ja auch in jedem zweiten Satz gesagt wird, wie böse wir Deutschen sind (also pädagogisch wertvoll !!!), aber eine Serie wie "Modern Family" ist bestens für Kinder geeignet...


    Zitat


    Drei unkonventionelle und verrückte Familien erleben das tägliche Chaos des Zusammenlebens. Jay Pritchett und seine wesentlich jüngere Frau Gloria erziehen gemeinsam Glorias Sohn Manny. Jays Tochter, die überfürsorgliche Claire, lebt mit ihrem Mann Phil und drei Kindern ein klassisches Familienleben und kümmert sich um den Haushalt und die Erziehung. Jays Sohn Mitchell hat mit seinem Lebensgefährten Cameron ein vietnamesisches Mädchen namens Lily adoptiert. Zusammen bilden sie alle eine liebenswerte bunte Mischung aus Generationen, Ethnien, den verschiedensten Werten, sexuellen Interessen und Problemen.

    Nachtrag:


    LBGTQIA+ ist ja nichts neues, das gab es nicht nur schon bei den alten Griechen, das gibt es, seit es Menschen gibt. Hat sich aber komischerweise nicht durchgesetzt. Aber nun ist es plötzlich total in! Wir müssen lachen, tanzen, singen, springen, und wem auch immer danken, daß es das gibt!

    Noch ein Nachtrag:


    Also wenn du Spiele auf der XBox spielst, und das sind zum nicht unerheblichen Teil Kinder, dann wirst du sofort mit diesem Thema konfrontiert. Aber wenn ich mit meinem Kabel Deutschland Receiver einen Spielfilm anschauen will, muß ich meist die Jugendschutz PIN eingeben.


    Ich muß die bei so gut wie jedem Schwarz/Weiß Western von 1736 eingeben, neulich sogar bei Hot Shots oder "Die nackte Kanone", weil das Wort "nackt" drin vorkommt, alles absolute Witz-Filme, oder bei einer Doku über den zweiten Weltkrieg um 2 Uhr Früh, weil da alle Kinder noch vor dem Fernseher sitzen!!!


    Ich muß die jedes mal neu eingeben, wenn ich auf einen anderen Film umschalte, außer es ist das Testbild, und ich kann diese PIN-Eingabe auch nicht abschalten, obwohl in meinem Haushalt überhaupt kein Kind lebt!


    Aber wir müssen allen Kindern sofort LBGTQIA erklären...


    Geht's nur mir so, oder bin ich der Einzige, der denkt, daß es langsam auf das Ende zu geht...

    Achtung! Ich denke jetzt nur mal laut. ;)


    Auf meinem alten Gaming-PC startet ja auch immer gleich diese XBox Gaming-Konsole, und zeigt mir immer die neuesten Spiele und dergleichen an, ich hatte ja mal den XBox Game Pass. Und was sticht mir da jetzt seit neuestem ins Auge?


    "LBGTQIA" Spiele, oder was auch immer. Also irgendwas mit LBGTQIA.


    Gut, bis LBGT wußte ich es gerade noch, aber nun geht es weiter, und es wird wohl so schnell kein Ende nehmen, bald brauchen wir da eine ganze Zeile. Wie gesagt wußte ich die Abkürzung bis zu T inklusive gerade noch, das Q und das I konnte ich mir gerade noch zusammenreimen, aber beim A hörte es auf. Und jetzt ist sogar auch noch ein + dahinter:


    https://www.google.com/search?…d=opera&ie=UTF-8&oe=UTF-8


    Hat das + jetzt eine spezielle Bedeutung, oder heißt das einfach, daß es nicht aufhören wird? Gut, ich sage um Himmels Willen nichts gegen solche Menschen! Und daß wir sie jetzt in den Himmel loben müssen.


    Aber wo der Spaß aufhört, das sind Bayern! So was blödes... :lol2:


    Was ich damit sagen will:


    "Toleranz" ist immer eine Einbahnstraße, und gilt immer nur, wenn man Toleranz für sich selber einfordern will, und es ist immer auch "Mode abhängig", also was halt gerade angesagt ist. Aber wer einem halt gerade sonst so nicht in den Kram paßt, und da hat jeder Mensch gleich eine ganze Palette davon!!! Da ist Schluß mit lustig...

    Hab heute in der Arztpraxis bißchen im Focus geblättert, und da war was über unseren Boris Becker drin. Zum Gerichtstermin wegen Insolvenzverschleppung erschien er mit seiner Frau, und die hatte laut Focus sündteure Klamotten sowie Designer-Handtasche und dergleichen an. Kommentar im Focus, sinngemäß in etwa:


    "Man hätte ihr vielleicht vorher sagen sollen, daß man zu einem Gerichtstermin wegen Steuerhinterziehung nicht mit Designer-Outfit..."


    Also wenn man auf was zählen kann, dann auf die absolute Dummheit der Menschen...


    Und gestern sah ich die Heute-Show. Da ging es u.a. darum, daß in Deutschland mittlerweile keine Solarmodule mehr hergestellt werden, und die letzte Firma in Deutschland, die noch Rotorblätter für Windräder herstellt, macht jetzt zu.


    Also ich bin mir aber auch so dermaßen absolut sicher, daß wir die Karre aber auch so wirklich gründlich und schnell aber auch so völlig in den Dreck fahren werden!!!


    Gute Nacht...


    Nachtrag:


    Ach ja, von dem Bericht im Focus über die deutsche Bundeswehr mag ich gar nicht reden. Diese 100 Milliarden, die wir da jetzt locker machen, und die ihr, meine lieben jungen Leute, bald zurück zahlen dürft, "verdunsten" laut Focus im Beschaffungsamt der Bundeswehr, noch bevor sie dort so richtig angekommen sind...

    "Bum-Tschack"

    Diese Musik damals war natürlich einerseits inspiriert durch Kraftwerk auf Grund der elektronischen Ausrichtung bzw. Instrumente bzw. des Stils an sich, und von Kraftwerk gab es ja sogar namentlich die passende Vorlage, und dann war es auch meist eindeutig auf die Discos ausgerichtet, also es sollte "tanzbar" sein. ;-)


    Zitat

    App ins Nirwana – Smartphone-Aufnahmen geraten häufig in Vergessenheit

    Bilder mit dem Smartphone zu machen, ist superpraktisch. Allerdings machen sich viele Smartphone-Fotografen nicht die Mühe, die Bilder noch zu sortieren, zu organisieren und zu sichern.

    Ein Schnappschuss hier, ein Video da – und später schaut sich das niemand mehr an: Aufnahmen mit dem Smartphone geraten schnell in Vergessenheit. Fast jede und jeder Zweite (44 Prozent) schaut sich die meisten Fotos oder Videos später kaum noch an. Lediglich 16 Prozent bearbeiten ihre Fotos oder Videos im Nachhinein und nur 9 Prozent löschen Fotos oder Videos regelmäßig.

    Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von mehr als 1.000 Personen in Deutschland ab 16 Jahren im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. „Das Smartphone ist allgegenwärtig und seine äußerst leistungsfähigen Kameras halten nahezu alles fest, was unseren Alltag bestimmt. Umso wichtiger ist es, bei der immer weiter steigenden Menge an Fotos und Videos halbwegs den Überblick zu behalten“, sagt Bitkom-Experte Dr. Sebastian Klöß, Bereichsleiter Consumer Technology.

    „Nahezu jede Nutzerin und jeder Nutzer von Smartphones macht damit Fotos und Videos, aber weniger als ein Zehntel mistet regelmäßig überflüssige Aufnahmen aus.“ Das führe nicht selten zu überlasteten Speichern und Leistungseinbußen, erklärt Klöß, der dazu rät, die Sammlung von Aufnahmen regelmäßig aufzuräumen. „Es gibt spezielle Apps, die doppelte und ähnliche Aufnahmen suchen und zum Löschen vorschlagen. Auch PC-Software und Cloud-Dienste helfen dabei, die Aufnahmen zu sortieren, ohne sich damit viel Arbeit zu machen.“ Es sei grundsätzlich ratsam, Fotos und Videos regelmäßig auf einem externen Datenträger oder in der Cloud zu sichern.

    Quelle: https://www.club.computerwissen.de

    Ich habe gestern: Open Water - Cage Dive angeschaut, das ist quasi der dritte Teil von Open Water. Gut, der erste Teil von Open Water, bzw. der erste Film dieser Art war durchaus irgendwie sehenswert, weil es mit einer halbwegs realen Situation "spielt", die man sich durchaus auch für sich selber vorstellen könnte, nämlich daß man auf offener See "gefangen" ist. Mich hat dann auch das Ende "beeindruckt", wo die Frau, als letzte Überlebende, dann einfach abgetaucht ist, also quasi den Freitod gewählt hat. Waren ja Haie um sie rum.


    Der zweite Teil war dann auch noch halbwegs sehenswert, weil man kaum glauben kann, daß alle so dumm sind, von der Yacht ins Wasser zu springen, ohne daß einer dran denkt, eine Leiter runter zu lassen, damit sie wieder auf die Yacht klettern können. :haha:


    Aber dieser dritte Teil war dann nur noch nervig, und als die dann tatsächlich eine Rettungsinsel finden, also so ein Ding, daß sich dann aufbläst, und drin sind, und da Vorräte drin sind, und eine Leuchtfackel, da war es doch klar, daß die diese Leuchtfackel natürlich (aus Versehen) innerhalb der Rettungsinsel abfeuern, und daß dann einer verbrennt, und mir kann auch keiner erklären, daß wenn man hilflos im Wasser treibt, dem Tode nahe, daß man dann sämtliche Zwistigkeiten, die man mit den anderen hatte, gerade jetzt "gewaltsam" austragen muß... :gruebel:


    Da denke ich doch nur ans Überleben, und nicht daran, daß mir der andere vor 10 Jahren mal in den Garten ge...


    Ach ja, und Silent Hill habe ich mir auch noch angeschaut. Das war wieder mal so einer der Filme, wo man aber auch überhaupt nix von irgend einer Art sinnvoller Hintergrundgeschichte erkennen kann, sondern wo es nur um möglichst erschreckende und "mystisch" aussehende Horroreffekte ging...

    Off topic:


    The Cure habe ich noch ganz vergessen, die Platte (siehe unten) habe ich mir damals sofort gekauft, hat mich total schwer fasziniert! Das haut mich auch heute noch vom Hocker, das war ein Sound, wo man wußte, das ist der neueste heiße Sch. wie man heute sagen würde. ;-)