Beiträge von zaebon

    Einigermaßen gespannt bin ich da auch, dann spiele ich die Classics vielleicht auch mal komplett durch :mrgreen:

    Die Steuerung orientiert sich dabei an Legend/Anniversary/Underworld :nein:

    Damit bin ich raus...

    Woher kommt übrigens diese Information? Es ist ein Remaster, kein Remake. Am Grundgerüst sollte sich nicht viel verändert haben, das liest sich auch in den meisten Artikeln so und sieht auch in den Videos so aus. An den Animationen und Bewegungen hat sich nicht viel getan, ich glaube nicht, dass die Steuerung groß verändert wurde.

    Mensch, Tom, versteh doch, dass es uns hier nicht darum geht, ob du Tattoos scheiße findest oder nicht.

    DAS SPIELT ÜBERHAUPT KEINE ROLLE! Wir haben verstanden, dass du sie nicht magst und zumindest ich habe kein Problem damit. Es ist dein gutes Recht deine Meinung zu haben und die für richtig zu halten!


    Es geht hier, beim Thema Tattoos, aber auch vorher bei quasi jeder anderen Diskussion im Forum darum, dass du dich respektlos und beleidigend gegenüber Anderen, die das jeweilige Thema vertreten, äußerst. Das aber denjenigen nie ins Gesicht sagst, sondern immer nur hier im Forum schreibst, was du darüber denkst. Dass du in diesen Hinsichten überhaupt nicht mit dir reden lässt, darauf verweist, dass alles ja immer nur deine Meinung, nur ironisch und sarkastisch gemeint ist und dich um jegliches, was man dir sagt, herumwindest und herumschiffst. Du gehst auf Dinge überhaupt nicht ein, sondern drehst sie allenfalls mit Gegenfragen deinem Gegenüber im Mund um. Bestes Beispiel vorhin, du sagst du verstehst es nicht, ich sage du verstehst es nicht, auf einmal bin ich der, der dich blöd nennt? Deine nächste logische Verknüpfung dazu: Quantentheorie.

    Willst du eigentlich verstanden und ernst genommen werden?


    Du wolltest letzten Samstag unbedingt eine Reaktion. Seit dem läuft diese Chose hier. Wofür? Du nennst es dein Tagebuch, du formulierst hier deine Meinungen. Wofür ist das Ganze öffentlich? Warum kann jemand als Gast das hier lesen und als Hassrede melden? Warum kann überhaupt jemand dein Tagebuch lesen? Ich hatte noch nie eins, aber so wie ich das mitbekommen habe, ist ein Tagebuch etwas persönliches, das gibt man nicht preis. Die Mädchen, die in meiner Kindheit so etwas hatten, hatten da ein Buch, das mit einem kleinen Vorhängeschloss verschlossen war, damit keiner außer ihnen rein schauen kann.

    Deins ist öffentlich. Was bezweckst du damit?


    Ist es überhaupt ein Unterschied, wenn du deine fragwürdig formulierten Meinungen in die Öffentlichkeit stellst und wenn deine sogenannte Trulla ihre Tattoos durch die Gegend trägt? Deine Auffassung ist ja, dass sie das tut, damit man es sieht. Was ist also dein Grund für die Öffentlichkeit deiner Meinungsäußerungen? Etwa nicht, dass man es liest und darauf reagiert? Was ist der Grund, dass diese Äußerungen immer respektlos sein müssen? Etwa nicht, dass wenn drauf reagiert wird, eine möglichst angeheizte Diskussion entsteht?


    Das ist es, was ich nicht verstehe. Aber das zu erklären, obwohl ich daran immer wieder einhake, hältst du nicht für nötig.

    Also ich bin blöd, ja? Ich verstehe nicht, warum sich jemand tätowieren läßt. :haha: Der war wirklich gut!

    Ist das jetzt dein Ernst? Deine eigene Aussage. Lass mich kurz...

    Erklär es mir bitte! Vielleicht verstehe ich es ja dann!

    Da verstehe ich irgendwas nicht...

    jetzt erkläre mir DAS hier bitte noch mal genauer, weil ich es nicht verstehe

    Was hat das dann für einen Sinn?

    Dies sind deine Aussagen in diesen paar Tagen, in denen diese Diskussion läuft. Du sagst mehr als eindeutig, dass du es nicht verstehst. Und wenn ich darauf eingehe und auch nur erwähne, dass du es nicht verstehst, ist das deine Reaktion darauf? Du hast es doch selbst gesagt, aber wenn ich es aufgreife, dann bin ich der, der dich blöd nennt? Jetzt in diesem Moment habe ich mich tatsächlich gefragt, ob du wirklich eine Antwort auf die Frage willst.

    Blöd? Nein. Unfähig, deine eigenen Aussagen zu reflektieren und eine zielgerichtete Diskussion darauf aufzubauen? Durchaus.


    ____________________________________________________

    Was für eine Frage bitteschön?

    Ich hab sie, da sie schon mehrfach Kern meiner Antworten war, aber nie drauf eingegangen wurde, letztens fett, kursiv, unterstrichen und in Klarschrift, ganz ohne sie hinter Formulierungen zu verstecken in meinen Beitrag gepackt. Aber soviel zum Thema Beiträge der anderen lesen...

    Warum ist dir das so wichtig?

    Warum ist es dir so wichtig, nicht nur deine Meinung zu sagen, sondern dabei auch immer mitzuteilen, was du von der Person hältst und warum dabei immer so herabwürdigend? Keiner Verbietet dir, deine Meinung zu sagen, allerdings sagst du nie "Ich finde...", "Ich denke..." oder "Meiner Meinung nach..." sondern stellst deine Ansicht prinzipiell als gegebenen Fakt hin.

    Dazu kommt leider, wenn du deine Meinung sagst, beinhaltet das in der Regel irgendetwas Beleidigendes oder persönlich Angreifendes.

    Also keine Antwort auf meine Frage. Hm.


    Tom, was versprichst du dir eigentlich von dieser Diskussion? Du hast das Thema wieder ausgegraben, hast anschließend direkt darauf angespielt, wer wohl die Meldung gemacht hat. Es wurde nicht drauf eingegangen, du hast widerholt nachgehakt, fast schon darum gebettelt, dass jemand dir antwortet. Du kennst doch die Meinung von Nordmann und mir zu dem Thema, was hast du denn erwartet...?


    Muss man denn alles, was man nicht versteht oder eine andere Meinung zu hat, schlechtreden?

    Diese eine Aussage von dir, zu der ich vorhin Schwachsinn sagte:

    Zitat von Tom2

    Ach ja, Zabeon, solche Leute wie du sind ja mit Tattoos aufgewachsen, die kennen das gar nicht mehr anders, die meinen, jeder MUSS tätowiert sein! Aber es gab tatsächlich mal eine Zeit, wo man NICHT tätowiert war! Kaum vorstellbar, oder?

    "Solche" Leute wie ich? Was bin ich denn für Leute?

    Die kennen das nicht anders? Doch, kenne ich. Es gibt immer und wird immer untätowierte Leute geben. Auch ich bin mit "solchen" Leuten aufgewachsen.

    Ich meine, jeder MUSS tätowiert sein? Schwachsinn!


    Leg mir nicht deine Meinung in den Mund.

    DAS ist Schwachsinn.

    _________________________________________________________________


    Zurück zum Thema:

    Zitat von Tom2

    Du wirst nicht ernsthaft die Farbe eines Autos damit vergleichen, daß man sich mit einer Nadel Farbe unter die Haut spritzen läßt, oder doch?

    Im Generellen, nein. Vor Allem wegen gesundheitlichen Aspekten. Aber auch da, andere Menschen rauchen, wieder andere saufen, alles gesundheitlich nicht so pralle.

    Aber ein einem Aspekt vergleiche ich die beiden. In diesem einen Aspekt, um dem es hier geht. Es ist deren Entscheidung, was sie mit ihrem Leben, ihrer Gesundheit und ihrem Eigentum machen. Das geht niemanden etwas an außer diejenigen Personen. Wir sind hier drei untätowierte Leute, die über Tattoos diskutieren. Auch das ist schon in Gesamtheit Schwa.... Wer es will, kann es tun und wer nicht, der lässt es halt. Mehr Für oder Wieder gibt es bei dem Thema nicht. Es ist eine persönliche Entscheidung, der eine will es so, der andere so. Genau wie Lack eines Autos oder die Haarfarbe.


    Man muss über so eine persönliche Entscheidung nicht argumentieren. Du kannst gern argumentieren, aber es wird nichts an der Entscheidung einer anderen Person ändern. Warum also? Warum ist dir das so wichtig?

    Kann ich bitte auf diese Frage eine Antwort bekommen?

    Ich bringe hier dauernd Argumente gegen Tattoos, sagt mir doch bitte mal einer Argumente FÜR Tattoos!

    Verstehst du denn nicht, dass es darum überhaupt nicht geht? Bringst du auch Argumente gegen grüne Autos oder rote Hosen? Musikgeschmack? Haarfarbe?

    Warum? Was ist der Grund, dass du gegen Tattoos argumentieren musst und Argumente für Tattoos einforderst?


    Das ist überhaupt nicht der Punkt, um den es Nordmann und mir hier geht. Es geht uns darum, zu erfahren, warum du überhaupt argumentierst. Das ist alles eine Sache des persönlichen Geschmackes, jeder darf seine Meinung darüber haben und machen, wie es ihm passt. Ja, das schließt auch dich ein, auch du darfst deine Meinung haben. Nur da ist die Frage, warum muss deine Meinung so abwerten formuliert werden?

    Und nochmal: Da du sie so abwertend formulierst, provozierst du Reaktionen wie die Hassrede-Meldung. Von wem auch immer diese kommt, derjenige hat auch einfach seine Meinung formuliert, soweit es eben ohne Anmeldung nötig war. Es ging ihm dabei nicht darum, dass du Tattoos nicht schön findest, sondern einfach darum wie du dies formuliert hast. Nehme ich an.



    Ach ja, Zabeon, solche Leute wie du sind ja mit Tattoos aufgewachsen, die kennen das gar nicht mehr anders, die meinen, jeder MUSS tätowiert sein! Aber es gab tatsächlich mal eine Zeit, wo man NICHT tätowiert war! Kaum vorstellbar, oder?

    Diese Aussage ist wieder so eine, zu der sage ich: Schwachsinn.

    Wenn dich das Thema so sehr bewegt (was es ja offensichtlich tut), hast du denn schon einmal versucht, mit einer tätowierten Person über deren Beweggründe zu reden? So ganz vorurteilsfrei, von Angesicht zu Angesicht? Vielleicht erklärt es dir ja jemand so, dass du es verstehst. Und selbst wenn nicht, ist das auch völlig in Ordnung.

    Was du als schön betrachtest, spielt nur für eine einzige Person eine Rolle: Dich.

    Was Sophia Thomalla für schön betrachtet, spielt auch nur für eine einzige Person eine Rolle: Sophia Thomalla.


    Du musst Tattoos nicht schön finden. Du musst auch nicht verstehen, warum Leute sich tätowieren lassen. Aber dann zieh doch bitte nicht öffentlich über sie her.


    Und selbst wenn du Recht hättest und Tätowierte dies tun, um etwas nach außen hin darzustellen... was du ihnen hier vorwirfst, trifft irgendwie auch auf dich selbst zu.

    Person X tut was sie will, lässt sich ein Tattoo stechen. Trägt dieses öffentlich sichtbar auf der Straße zur Schau. Du siehst dieses und redest darüber.

    Du formulierst deine Meinung darüber, was völlig in Ordnung ist. Du tust dies aber öffentlich, in einem Forum, welches man ohne Mitgliedschaft oder Anmeldung lesen kann. Und wunderst dich dann, dass Leute darauf reagieren? Und da du diese Meinung nicht gerade respektvoll oder neutral, sondern in ziemlich deutlichen, angreifenden Worten formulierst, sind auch die Reaktionen darauf entsprechend, es wird dir Hassrede vorgeworfen. Was ich durchaus nachvollziehen kann. Du hast selbst die Definition von Hassrede zitiert. "...mit dem Ziel der Herabsetzung und Verunglimpfung bestimmter Personen oder Personengruppen"

    Das trifft die Faust aufs Auge. Deine Aussagen über Tätowierte haben das Ziel, tätowierte Personen (eine Personengruppe) herabzusetzen. Finde den Fehler.

    Ein "Gast", wer mag das wohl gewesen sein, na egal

    Ich hab die Anspielung schon verstanden, Tom, keine Sorge. Aber auch da keine Sorge, ich bin es nicht, der das gemeldet hat. Von mir wirst du so ein Getue hintenrum nicht bekommen, ich sag dir ganz offen und ehrlich, was ich von dieser deiner Ansicht halte. Bzw. habe es ja schon mal, wie das gelaufen ist, weißt du ja sicherlich noch.


    Erklär es mir bitte! Vielleicht verstehe ich es ja dann!

    Nein, tust du nicht. Leute, die sich tätowieren, tun das nicht für andere, auch wenn du das immer wieder schreibst. Sie tun das für sich und zum Großteil haben diese Tattoos einen stark persönlichen Hintergrund. So persönlich, dass viele nicht einmal mit der Sprache rausrücken, wenn man sie auf die Bedeutung ihrer Tattoos anspricht.

    Das musst du nicht verstehen, aber akzeptieren könntest du es.


    Das Konzept "Lass andere doch machen, was sie für richtig halten und kümmere dich um deinen eigenen Kram" ist dir jedoch ganz offensichtlich nicht möglich.

    Mit dir lasse ich mich auf keine Diskussion mehr ein.

    Gute Idee ;)

    Warum dein PC, weil er neben einer Platine noch ein Netzteil und einen Lüfter hat, die 260€ eher wert sein soll, als der Router die 200, ist mit trotzdem nicht klar.


    Dein PC kann nicht ohne Weiteres ins Internet, dafür brauchst du einen Router. Willst du den aktuellsten Standard, Mesh-System und Internet-Telefonie und :blah: dazu haben, bezahlst du eben die Funktionen.

    Dass das in keinem Verhältnis zu den Herstellungskosten steht, steht völlig außer Frage.


    Ich habe dir nicht einmal widersprochen. Was ich sagen will: die beiden Dinge kannst du nicht vergleichen. Äpfel und Birnen. Autos und Elektronik :zuck:

    Bei keinem Gerät der Welt kauft man den Materialwert oder die Herstellungskosten. Man kauft die Funktionen.


    Warum sollte ein Lüfter oder großes Netzteil die 200 Euro mehr rechtfertigen?

    Kompliziert, weil du dir aus irgendwelchen Files den Hintergrund gesucht hast. Windows zeigt doch bei Auswahl der Farbe die RGB-Werte, sowie Farbton, Helligkeit und Sättigung an. Die kann man im Grafikprogramm einfach eingeben und hat exakt die gleiche Farbe. Oder man nutzt das Pipettentool, was die Farbe einfach kopiert. Hat mit Sicherheit auch jedes Grafikprogramm :zwinker:

    Auflösung 2 meiner Monitore ist wirklich 3840x2160

    Dann ist ja alles gut :mrgreen:

    Dass ein Full-HD-Bild auf dem UHD-Monitor unscharf aussieht, ist dann auch logisch ;)


    Erstaunt hat mich ein wenig, dass das, wie ich es nun gemacht habe, auf dem FullHD-Monitor anders aussieht, [...] auf dem FullHD habe ich plötzlich die Darstellung, die vorher mit "Ausfüllen" zu sehen war.

    Auch das ist logisch, denn das erstellte Bild hat UHD-Auflösung der Monitor ist kleiner. "Zentriert" wird das Bild in Originalgröße angezeigt, heißt auf dem kleineren Monitor werden die Ränder, bzw. der Hintergrund, was du eben erst dazu gemalt hast, wieder weggeschnitten.

    Mit "Ausfüllen" wird das Bild auf die Monitorgröße skaliert, bei den UHD-Monitoren ist keine Skalierung nötig, da beides gleich groß, auf dem Full-HD wird eben runterskaliert, sodass das UHD-Bild komplett mit Seitenrändern/Hintergrund auf den Bildschirm passt. Das kann, wie gesagt, unschön treppenstufig aussehen. Kann, muss aber nicht. Kommt ganz aufs Bild an :zwinker:

    UHD ... 3840 × 2160 Pixel... entspricht das deiner Bildschirmauflösung? :gruebel: Denn ein Hintergrundbild, welches größer ist als die Auflösung, wird dann wieder runterskaliert, dadurch können Fragmente, "Treppenstufen" ähnlich deaktiviertem Anti-Aliasing entstehen... Da du sagst es ist so gut wie kein Unterschied zu sehen, eigentlich sollte gar kein Unterschied zu sehen sein.


    Was auch immer du da treibst, klingt alles viel zu kompliziert für meinen Geschmack :zwinker:

    Ich müsste, und etwas ähnliches hast Du ja schon weiter oben geschrieben, mit irgendeinem Tool, ob nun Paint, Gimp o. ä. ein Bild mit der von mir bevorzugen Farbe erstellen, dort dann das BMP (das ist das Format meines Bild) draufpacken und z. B. auch als BMP (oder JPG oder PNG, Windows nimmt diese Formate seit Win7 auch) abspeichern und es dann suchen (oder gleich in den Windows-Ordner, z. B. Media packen), um das dann als Bild einzufügen, mit der Anpassung "Ausfüllen", so richtig?

    Genau so. Erstelle ein Bild, welches genau der Desktopauflösung entspricht, dann ist es am Ende egal, ob nun ausfüllen, zentriert, nebeneinander oder was auch immer eingestellt ist, es wird immer gleich angezeigt. Wenn du sicherstellen willst, dass dein gewünschtes Motiv exakt mittig ist, leg dir es einfach zentriert als Hintergrund fest mit der gewünschten Hintergrundfarbe, mache davon einen Screenshot (automatisch in der richtigen Auflösung) füge ihn bei Paint ein und übermale alle Symbole und die Taskleiste in der gleichen Farbe, die du dir mit dem Pipettentool in Paint einfach kopieren kannst.

    Gimp kann das zwar alles auch, sicherlich viel genauer und cooler, bevor Gimp überhaupt geladen und gestartet ist, bin ich damit in Paint schon längst fertig :haha:

    Dieses Bild speicherst du ab (Speicherort egal, Dateiformat egal) klickst mit Rechtsklick darauf und wählst als Hintergrund festlegen. Windows-Ordner? Datei suchen? Viel zu kompliziert. Meines Wissens kannst du die Datei danach sogar wieder löschen, da Windows diese automatisch im richtigen Ordner abspeichert, wenn du sie über das Kontextmenü als Hintergrund festlegst. Das gleiche passiert, wenn du z.B. aus dem Browser ein Bild als Hintergrund festlegst.


    Sich mit der Ursache dieses nichtigen Fehlers rumschlagen?

    Aufwand/Nutzen, diesen Fehler zu beheben?

    Sich dafür mit überarbeiteten und genervten Support-Mitarbeitern herumschlagen und diese dadurch noch überarbeiteter und genervter machen?

    Die Funktion des Autoradios ist ja wohl etwas anderes als die "Funktion" des Desktophintergrundes :zwinker:


    Ein Wallpaper mit den richtigen Abmessungen, von dir erstellt mit der Hintergrundfarbe deiner Wünsche direkt in der Bilddatei ist von der Funktion exakt das Gleiche, wie das Bild als Hintergrund vor einer Windows-Volltonfarbe.

    Es dauert keine fünf Minuten, sieht exakt genauso aus und ist für dein Windows offenbar einfacher zu behalten, aus welchen Gründen auch immer, da es lediglich das Wallpaper laden muss und nicht die eingestellte Hintergrundfarbe. Ich nenne das nicht Resignation, ich nenne das Ressourcen-Management, wobei das Nervenkleid des Benutzers hier die Ressource ist.

    Aber wenn du davon genügend hast und dich damit herumschlagen willst, bitte ;)