Beiträge von Nordmann2012

    Gibt es für Glasfaser nicht (noch) andere Fritz!Boxen? :gruebel: ;)

    Wie ich schon schrieb, ich hätte für Glasfaser sogar die ältere 7490 behalten können, das wusste ich zu der Zeit aber nicht, die 7490 kann über DSL keine 500/100 MBit, über Glasfaser aber schon, da hatte ich was missverstanden...aber gut, was man hat, das hat man:zwinker:

    Bei den 7590ern muss man aufpassen. Die neue Version hat kein ISDN mehr, wie ich lesen konnte. Aber davon möchte man ja sowieso weg.

    ISDN hatte ich, Telefonie läuft aber nun schon länger über Voice over IP, ist also ISDN ohnehin obsolet geworden...ist schon ok, wie es jetzt ist:zwinker:

    Und mieten beim Anbieter ist nicht. Da zahlst du ja mehr drauf als wenn du sie für einen Einmalpreis bei deinem Händler kaufst. ;)

    Kann ich bei meinem Provider so nicht bestätigen. die Fritz!Box gibt's auf jeden Fall (machen übrigens fast alle namhaften Provider so), wird nicht gemietet, auch wenn man die nicht nutzt...was aber bei Wilhelm.tel kaum Sinn machen würde, die FB von dort hat auch die firmeneigene Firmware drauf, klappt alles wunderbar.

    Ich zahle nun für meine 500/100 10€/mon mehr als vorher mit 100/30 (oder 40 oder so), und ich merke die Unterschiede schon sehr deutlich, lohnt sich :ja: :zwinker:

    Nachtrag: 20-1 bedeutet 2x 10 Pin, ein Pin fehlt auf einer Seite.

    Wenn du 2x 7 Pin hast (die gibts bei Asus auch), wird das oben gezeigte Modul sowieso nicht bei dir passen.

    Das ist ja das, was mich so verwirrt und auch verunsichert hat, was dieses spezielle Thema betrifft:

    Ich habe beide Angaben aus meinem Z170 Deluxe-Handbuch, sowohl die grafische Darstellung als auch die Beschreibung.

    Aus der grafischen Darstellung ist folgendes ersichtlich (von links nach rechts): 2,2,1 (oben), 2,2,2,2, aber in der Beschreibung auf der Seite rechts daneben steht eben 20-1 TPM Coonectort, wo es doch, rein von der Grafik 14-1 heißen müsste.

    Ich hatte mir, als das Thema anstand, auch extra beide Versionen des Manuals angeschaut, die englischsprachige, die mitgeliefert wurde, und die online verfügbare deutschsprachige, beides das gleiche.

    Moin, Bahner71 , erstmal Danke für Deine Mühe:zwinker: :ja:


    Ich hab gerade mal geschaut, in der Tat handelt es sich bei dem Steckplatz auf meinem Mainboard um jenen für einen 20-1 TPM-Connector, und ebenso habe ich 2 DDR4-RAM's verbaut, theoretisch stimmt es also.


    Aber, und hier war seinerzeit eines meiner Bedenken, der Steckplatz weist nur 7 Pin-Doppelreihen auf, wobei der 3. davon nur oben einen Pin aufweist, und ich bin in diesem Punkt einfach nur übervorsichtig.


    Zudem bleibt die Frage, ob die entsprechende Aufrüstung und somit das kostenlose Upgrade auf Windows 11 für diese Maschine überhaupt sinnvoll wäre:gruebel:

    Sicher, schwach ist der PC/das System bestimmt nicht, aber eben auch nicht mehr neu, und ich bin da jemand, der nicht so gern halbe Sachen macht, und solange Windows 10 weiterhin supportet wird, wäre Windows 11 unter diesen Umständen kein Mehrwert:gruebel:


    Ich lass das mal sacken, ok?:zwinker:

    Kompliziert, weil du dir aus irgendwelchen Files den Hintergrund gesucht hast. Windows zeigt doch bei Auswahl der Farbe die RGB-Werte, sowie Farbton, Helligkeit und Sättigung an. Die kann man im Grafikprogramm einfach eingeben und hat exakt die gleiche Farbe. Oder man nutzt das Pipettentool, was die Farbe einfach kopiert. Hat mit Sicherheit auch jedes Grafikprogramm :zwinker:

    Garantiert alles korrekt, und Du wirst das mit Sicherheit im Handumdrehen gelöst kriegen:zwinker:


    Und auf meine Weise habe ich das dann auch schnell gelöst, mit dem Ergebnis, was ich haben wollte.


    Ich habe z. B. mit GIMP eigentlich nur 3 oder 4 Dinge mehr als einmal gemacht, mit Paint habe ich bislang fast garnichts gemacht...was ich derzeit mit Grafik mache, ist 3D-Modellierung mit Blender, und das hat mit der aktuellen Herausforderung kaum etwas zutun.

    Kurzum, ich müsste mir (bei Paint & Co) erst - für mich gefühlt mühsam - die nötigen Funktionen heraussuchen, und warum soll ich das machen, wenn ich anderswo klar komme?:zwinker:

    dadurch können Fragmente, "Treppenstufen" ähnlich deaktiviertem Anti-Aliasing entstehen... Da du sagst es ist so gut wie kein Unterschied zu sehen, eigentlich sollte gar kein Unterschied zu sehen sein.

    So wie Du das beschreibst, klingt das aber ganz schön kompliziert, weil...

    Was auch immer du da treibst, klingt alles viel zu kompliziert für meinen Geschmack :zwinker:

    ...:gruebel:


    Ist eigentlich ganz einfach, wobei Du an einer Stelle schon richtig lagst, die Auflösung 2 meiner Monitore ist wirklich 3840x2160, der 3. hat 1920x1080:zwinker:.


    In der Tat habe ich das mit Magix erstellte PNG (ja, das geht, auch wenn Magix eigentlich mit Video zutun hat) mit UHD-Auflösung exportiert, die FullHD-Auflösung sah, zumindest für mich gefühlt, auf dem 32" etwas unscharf aus.


    Gucke ich nun auf den Monitor, erkenne ich in der Tat so gut wie keinen Unterschied zum Windows-Boardmittel, nämlich erst Bild und dann darunter die Hintergrundfarbe zu bestimmen...letzteres habe ich bisher stets so gemacht - bis sich eben seit der Neu-Installation die Hintergrundfarbe dauernd wieder auf schwarz umstellt -, und die Darstellung des Bildes war zentiert.


    Erstaunt hat mich ein wenig, dass das, wie ich es nun gemacht habe, auf dem FullHD-Monitor anders aussieht, denn zentrieren ändert an meinen beiden UHD-Monitoren nichts, aber auf dem FullHD habe ich plötzlich die Darstellung, die vorher mit "Ausfüllen" zu sehen war. Ich gehe aber davon aus, dass das daran liegt, dass es nun keinen "sichtbaren" Farbhintergund mehr gibt, der ist völlig abgedeckt durch das Bild im UHD-Formaat, welches ja nun alles beinhaltet, auch den Farb-Hintergrund - die Windows-Hintergrund-Farbe ist übrigens schon wieder schwarz, man sieht die nur nicht mehr:zwinker:


    Jetzt, mit "Ausfüllen", sieht das auf allen 3 Monitoren fast genauso aus wie vor der Neu-Installation, so gut wie kein Unterschied zu erkennen :):zwinker:


    Klar, womöglich wäre allein die Erstellung des Bildes einfacher gewesen, wenn, ja, wenn ich mit Paint so oft umgehen würde wie Du...andererseits, ich habe mit Magix auf die o. a. Weise schon oft genug Bilder erstellt, alle meine selbstdefinierten Thumbnails meiner Youtube-Videos sind so entstanden, damit hab ich Routine:zwinker:

    Ich lasse das sacken, hab's ja jetzt hier stehen, danke schonmal :zwinker: :ja:

    zaebon , Jetzt habe ich es ähnlich gemacht wie von Dir empfohlen, d. h. nicht mit Paint o. ä., sondern mit Magix, hat gut geklappt :ja:


    Am Morgen hat mich das System beim Start unverhofft nochmal nach einigen Einstellungen gefragt, wohl eine Folge von genauso unverhofften Updates gestern Abend.

    Danach habe ich es nochmal mit meinen eigentlich üblichen Einstellungen versucht, nach dem zweiten Neustart am Morgen war der Desktop-Hintergrund wieder schwarz - das "Provisorium" mit dem Desgin klappt weiterhin einwandfrei, aber ich find's halt langweilig.


    Nun habe ich mir aus den Systemverzeichnissen ein PNG mit eben diesem blauen Hintergrund gesucht, zusammen mit dem von mir gewünschten Bild in Magix zusammengefügt und als UHD-PNG exportiert...wie oben geschrieben, klappt gut, man sieht so gut wie keinen Unterschied, daher nochmals Danke für Deine Tips :ja: :zwinker:


    Trotzdem werde ich das mal verfolgen, wie gesagt, es ist und bleibt ein Fehler, es sollte eigentlich mit Boardmitteln funktionieren...an meinem Nervenkostüm kratzt es weiterhin nicht, man muss es halt nicht gut finden, auch und gerade bei so einer vermeintlichen "Kleinigkeit":gruebel:

    Ja gut, da reden/schreiben wir über die gleiche Sache, wobei, bei mir geht Gimp recht schnell auf:mrgreen:

    Ich lasse das sacken, hab's ja jetzt hier stehen, danke schonmal :zwinker: :ja:

    Sich mit der Ursache dieses nichtigen Fehlers rumschlagen?

    Aufwand/Nutzen, diesen Fehler zu beheben?

    Sich dafür mit überarbeiteten und genervten Support-Mitarbeitern herumschlagen und diese dadurch noch überarbeiteter und genervter machen?

    Huch, woher weißt Du, wie ich mit Supportern umgehe?:o:o:o

    :haha::mrgreen:


    Im Ernst: Doch, genau das ist mein Verhalten, nicht nur, aber gerade zu allem, was mit Informatik zutun hat :ja:

    Es ist nunmal ein Fehler, wobei ich noch nicht exakt bestimmen kann, ob der nicht vielleicht doch etwas mit meiner Umgebung zutun hat, andererseits hab ich schon zuviel ausprobiert, auch dieser sogenannte saubere Neustart - es wird so ziemlich alles an Diensten deaktiviert, was nicht Microsoft heißt - hat zu keinen neuen Erkenntnissen geführt.


    Was dem einen nichtig ist, fällt dem anderen sofort auf, da gibt's bestimmt genügend Dinge, die Dir nicht egal sind, Dich gar sofort aktiv werden lassen, mich aber nur ein :zuck:kosten würden, denke ich mal:gruebel::zwinker:

    Jepp, mir ist gerade hochgekommen, dass ich Dich da falsch verstanden haben könnte:o...obwohl, der Vergleich mit dem Autoradio gefällt mir:haha::mrgreen:


    Ich müsste, und etwas ähnliches hast Du ja schon weiter oben geschrieben, mit irgendeinem Tool, ob nun Paint, Gimp o. ä. ein Bild mit der von mir bevorzugen Farbe erstellen, dort dann das BMP (das ist das Format meines Bild) draufpacken und z. B. auch als BMP (oder JPG oder PNG, Windows nimmt diese Formate seit Win7 auch) abspeichern und es dann suchen (oder gleich in den Windows-Ordner, z. B. Media packen), um das dann als Bild einzufügen, mit der Anpassung "Ausfüllen", so richtig?


    Stümmt, das könnte klappen, wäre vielleicht auch etwas mehr als ein Provisorium, trotzdem bleibt es ein solches...die Macke/der Fehler besteht ja weiterhin, und so etwas stört mich eben, vor allem, weil es den vorher so nicht gab.


    Daher schlage ich mich damit auch nicht einfach herum, es ist ein Fehler, dafür bin ich nunmal zu sehr Informatiker:zwinker:


    Mein Nervenkostüm war kurz mal angekratzt, als Gestern der Supporter was von möglichem Hardware-Fehler erzählt hat, aber, wie geschrieben, kann ich mir nicht vorstellen, hab noch von keinem solchen Fehler gehört oder gelesen, der nur und einzig und allein mit der Verstellung eines einzelnen/einzigen Parameters als Symptom auftritt:gruebel:

    Dann mal dir einfach dein Hintergrundbild als Vollbild, so wie du es haben willst

    So wll ich es ja nicht haben, sondern eben als Bild vor dem schönen Blau:twisted:


    Da ist irgendwo ne Macke, die vor der Neu-Installations-Aktion nicht da war, da tue ich mich schwer mit Provisorien.

    Wenn Dein Autoradio aus irgendwelchen Gründen nicht mehr geht, insbesondere nach Wartungsarbeiten, nimmst Du ja auch nicht einfach einen MP3-Player mit Radio-Empfang mit, nur um was zu hören. In der Realität nennt sich das Resignation :frech: :mrgreen:


    Ich hab auf meinen Post in der MS-Community am Vormittag auch eine Antwort des Supports vorgefunden.


    Gut, die Leutchen machen ihren Job, klar, ich habe auch vollstes Verständnis dafür, dass die einen Screenshot des Winver-Ergebnisses haben wollen als Beleg, dass ich auch wirklich ein für mich lizensiertes Windows nutze.


    Andererseits darf es mich stören, wenn die Auskünfte über die Gesamt-Konfiguration meines Systems haben wollen, wo ich doch alles recht exakt beschrieben habe, u. a. auch, dass ich nunmal KEINE externen System-Tools verwende, dass das System ansonsten einwandfrei läuft, abr mal gucken:gruebel::zwinker:

    ich werde das Morgen mal ausprobieren, also Netzwerkzugriff deaktivieren, mal schauen :gruebel:

    Das habe ich jetzt nicht gemacht, aber etwas festgestellt: Diese unerwünschte Erscheinung tritt offenbar nur bei Verwendung von (Vollton-) Farben für den Desktop-Hintergrund auf, denn selbst ohne Bild auf dem Monitor und Hintergrund andere Farbe als schwarz erscheint offenbar ganz willkürlich nach 1 oder 2 oder 3 Neustarts (oder auch gleich beim ersten nach einer Aktion) wieder schwarz als Hintergrundfarbe.


    Aktuell verwende ich das stinknormale Windows10-Design, und damit scheint alles in Butter zu sein, keine lästigen Änderungen nach Neustart oder Ab- und Anmeldung.


    Ich bleibe dabei: Einen wie auch immer gearteten Hardware-Fehler vermag ich mir nicht vorzustellen, da müsste deutlich mehr passieren, ich möchte weiter meinen, dass da irgendein Windows-Update eine Macke hat, die erst bei einer Neu-Installation zutage tritt, denn bis Freitag Nachmittag hatte ich so etwas nicht (außer einmal bei einem Nvidia-Treiber-Update, aber das Phänomen ist ja Gestern auch vor Entfernung des von Microsoft installierten Treibers und Installation des aktuellen GraKa-Treibers aufgetreten), da bleibe ich auch in Richtung Microsoft-Support am Ball:gruebel:

    Ein Design hab ich ja erstellt, das Ergebnis war das gleiche: Das Bild blieb da, die Farbe war schwarz.

    Es ist dabei auch zu beobachten, dass der Haken immer wieder unten rechts "schwarz" markiert, es ist also nicht so, dass ich plötzlich schlicht nen schwarzen Hintergrund hätte, sondern da wird eine Einstellung zurückgesetzt/verändert.


    Ich hatte am späten Nachmittag tatsächlich einen Chat mit dem MS-Support, und der meinte doch tatsächlich, dass ziemlich sicher ein Hardware-Fehler die Ursache wäre, das kann ich mir auch beim schlimmsten Willen nicht vorstellen...nach seinen Anweisungen habe ich dann ein Inplace-Reparatur-Upgrade durchgeführt, hat auch nichts gebracht.


    Fehler auf der System-SSD oder der GraKa oder einem Speicher würden zu Bluescreens oder schlimmeren führen, aber doch nicht eine Software-Einstellung ändern oder zurücksetzen, wie ich meine.


    Ich habe in Windows 10 schon einiges an Fehlern erlebt, vor allem damals durch die vorige falsch verbaute GraKa (das frühere AMD-Teil).


    Ist schon lange her, da hatten 2 meiner Mainboards - beide gleicher Hersteller, gleicher Typ, gleicher Schrott - Haarnadelrisse, die Folge waren massenhaft Bluescreens, einfrieren des Systems, bei beiden immer mit den gleichen Programmen (MS Access).


    Aber noch nie habe ich erlebt, dass ein Hardware-Fehler einen (kleinen) Teil einer Windows-Einstellung zurücksetzt und sonst alles fehlerfrei läuft...ich hatte gestern Nachmittag ja bereits Magix Video Pro installiert, und auch Steam und Horizon Zero Dawn, beides ganz gut mit Systemressourcen dabei, lief beides vollkommen ohne Kinken und Zickerei:gruebel:


    Hmmm...das mit dem Konto könnte was haben, wenn ja, dann könnte evtl. die fehlerhaft bzw. zu spät durchgeführte Änderung des Computernamens eine Ursache sein:gruebel: Ich werde das Morgen mal ausprobieren, also Netzwerkzugriff deaktivieren, mal schauen:gruebel:

    Heute Morgen war alles in Ordnung, so dass ich mich erstmal weiter den Grundlagen widmen kann und werde, dauert bei meinen Clean-Installationen ja immer ein bisschen :zwinker:

    Es ist echt zum Kotzen:twisted::cursing::motz:


    Zunächst ist das System vorhin gut gestartet, beim nächsten Neustart wieder diese Sch...e, danach habe ich meine Konfiguration als Design gespeichert und das benutzt...und eben schon wieder: Bild ist da, Hintergrundfarbe schwarz:motz:


    Das gab es vorher noch nie, und ich finde keinen Weg, das mal zu reproduzieren, weiß daher auch nicht, wo was schief läuft...ich glaube, ich werde den Sch..ß nochmal neu aufsetzen...wie schon vorher geschrieben, man hat ja Zeit:rolleyes:

    Danke für den Tip, aber für PC kaufe ich so gut wie niemals Gebrauchtes, aus genau dem von Dir genannten Grund :nein:


    Ich habe 3 Male bezügl. Grafik-Karten Ausnahmen gemacht und dabei wirklich Glück gehabt (klopf auf Holz, toi toi toi!!!), aber bei RAM, CPU und noch einigen anderen will und werde ich niemals gebrauchte Artikel kaufen :huch: :angst: , dann lieber warten, bis genug Penunse für Neukauf vorhanden ist oder verzichten:gruebel:

    Auf den ersten Blick sieht jetzt alles ordentlich eingebaut aus, aber wenn man sich den Kühler mit seinen nicht mehr ganz geraden Kühlrippen und Haltespangen etwas genauer ansieht... verkratzt, verbogen :huch: :angst:

    Das ist einer der Gründe, warum ich meinen Großen schlussendlich nicht mit der für dieses Mainboard - nach einem der neueren BIOS-Updates - einzigen 7th Gen CPU nachgerüstet habe (wäre eine Vorraussetzung für Windows 11): Ich muss das gesamte Mainboard ausbauen, nur um an die Cooler-Befestigung kommen zu können:twisted:


    Man kann ja leider nicht alles voraussehen, aber es gibt unter den besseren und somit auch teureren Townern welche, die eine quadratische Aussparung auf der Platine zur Mainboard-Befestigung an genau der Stelle haben, an der normalerweise die CPU sitzt,.


    Man braucht dann nur die Rückwand des Gehäuses entfernen, um den Kühler vom MB abschrauben zu können. Ich habe damals versucht, einen CPU-Kühler zu kriegen, dessen Halterung nur genau einmal an der Mainboard-Unterseite verschraubt werden muss, alles andere geht von oben, gab's irgendwie nicht oder ich hatte zu wenig Geduld bei der Recherche:gruebel:

    Ich hatte ernsthaft überlegt, meine aktuelle 6th Gen i7 6700K durch diese 7th Gen I7 7700K CPU zu ersetzen, die kostet neu ganz gut, so um die 400€, ist auch nicht sehr viel stärker als die 6700K, erlaubt aber eben die Windows 11 Installation:gruebel:

    Heute Morgen war alles in Ordnung, so dass ich mich erstmal weiter den Grundlagen widmen kann und werde, dauert bei meinen Clean-Installationen ja immer ein bisschen :zwinker:

    Jetzt gerade bei einem Neustart schon wieder: Bild da, aber schwarzer Hintergrund, ich versteh das nicht :nein:


    Immerhin war unter der Bildwahl auch das mit der Farbe (darüber aber auch), da konnte ich das mit einem Klick umstellen:gruebel: ...aber wie geschrieben, das alles war bis zur letzten Neu-Installation überhaupt kein Thema.


    Wer weiß, vielleicht hatte ja auch das letzte Funktionsupdate - vor 2 oder 3 Wochen oder so - ne Macke, die natürlich jetzt auch da ist, nachdem Windows ja bei einer Installation alle Updates mit installiert, das war unter Windows 7 noch anders.


    Ich habe nun - nach einem Gedanken vom Morgen - das aktuelle Design, also Volltonfarbe Marineblau und das von mir gewünschte Bild, separat als Design gespeichert, vielleicht hat das ja eine ähnliche Wirkung wie Dein Vorschlag, zaebon, mal abwarten:gruebel: