Beiträge von Nordmann2012

    Ich bin gerade voll in Aktion mit der Neu-Installation, und eines weiß ich jetzt schon: Windows 10 macht es einem doch eher leichter als Windows 7 Ultimate 64 Bit, was ich gerade installiere, kann man nicht anders sagen:gruebel:


    Ich glaube, das vergesse ich auch nicht so schnell, wenn mir mal wieder aufstoßen sollte, dass Win 10 einem so viel in die Hand diktiert, was man lieber selber regeln möchte...im Moment weiß ich nicht wirklich, was mir lieber ist:gruebel:


    Das Gesuche nach Treibern für das nicht mehr so ganz neue Intel-Mainboard im Win7-PC beispielsweise nervt doch etwas (Intel selber bietet die se Downloads für das Mainboard - DH67CL - nicht mehr an), schon deshalb, weil dazu auch der Lan-Treiber gehört, und das braucht man bekanntlich, um ins Internet gehen und nach Treibern suchen zu können:o:gruebel:

    Punkto Grafik "Schärfe" auf PC und TV eine vernünftige Grenze schon lange erreicht. Alles drüber hinaus mag vielleicht technisch "besser" sein, aber was nutzt mir das, wenn ich selber da praktisch keinen Unterschied oder eine Verbesserung mehr erkenne?

    Genau das war ja meine Frage weiter oben:zwinker: Sehe ich (signifikant!) den Unterschied zwischen hoch-scaliertem und "echtem" 4K/UHD, wie auch immer?

    Wie geschrieben, mein TV kann das alles, ob ich das (deutlich) wahrnehme, ist ne ganz andere Sache, und das ist auch der Punkt, der mich bislang daran gehindert hat, mir einen höherpreisigen Bluray-Player zuzulegen, kostet immerhin so um die 150€, so'n Ding:gruebel:

    Ich werde wohl tatsächlich dieses oben genannte Upgrade auf Win7 U 64 Bit vornehmen, und zwar als Clean-Installation, frei nach dem Motto "wenn schon, denn schon":gruebel:


    Im Moment läuft gerade die Sicherung der Festplatten, denn wenn ich schon dabei gehe, dann mache ich gleich ALLES sauber, einschl. HDD'n Initialisieren, sprich löschen, neu partitionieren usw. usf.


    "Warum jicht gleich Windows 10" werden vielleicht enige fragen, die Antwort hatte ich oben schon angedeutet: Die Win10-Lizenz müsste ich mir kaufen, die Win7 U-Lizenz habe ich, ich kann und darf die für beide Plattformen nutzen, also 32 oder 64 Bit.


    Wird natürlich im Anschluss wahrscheinlich etwas aufwendiger, bekanntlich bietet MS für Win7 keinen Support mehr. Andererseits erhalte ich immer wieder Updates für das BS auf beiden Win 7 Geräten, meinem Notebook und dem Win7-Desktop.


    Kann natürlich sein, dass diese Updates die weitere MS-Software wie MS Office u. a. betreffen, aber die Update-Bezeichnungen sagen etwas anderes.


    Im übrigen hält Microsoft ja alle Updates als Donwloads weiter vor.

    DER Akt wird aus meiner Sicht der zeitaufwendigste, m. W. handelt es sich allein für Windows um einige 100:o, hinzu kommt dann noch MS Office 2010, auch da gab/gibt es massenhaft Updates/Aktualisierungen, mal schauen:zwinker:


    Ist noch nicht lange her, dass ich auf ein intaktes 32 Bit-System geschworen habe. Aber die Beweggründe waren ähnlich derjenigen, mit denen ich so lange mein Domänen-Netzwerk betrieben habe, und das ist ja nun Geschichte.


    Vielleicht, ganz vielleicht werden mit dieser Aktion auch einige (wenn auch sehr sehr wenige) Blue-Screens eliminiert, am häufigsten ist mir das bei TR Anniversary Aufnahmen mit AMD Relive passiert, überhaupt hakte, bockte das System bei solchen doch überdurchschnittlich häufig, was ich insbesondere bei meinen Mitschnitten für mein TR-History-Video zu spüren bekommen hatte.


    Mal gucken, ich hab ja Zeit:mrgreen:

    Die Software sollte unter Windows 7 32 Bit laufen

    Hierzu noch ein Update: Ich denke ernsthaft darber nach, das Windows 7 Ultimate 32 Bit quasi upzugraden auf die 64 Bit Version:gruebel:


    Meine Lizenz darf das, die Hardware kann das, und ich habe schonmal präbentiv Vorbereitungen getroffen und auf 8 GB Ram aufgerüstet (die passenden Riegel hatte ich hier schon längere Zeit liegen)...für den Moment zwar noch nutzlos, aber auch nicht schädlich.


    Ich bin noch etwas unentschlossen, vor allem in der Durchführung: Saubere Neuinstallation oder Inplace-Upgrade, wobei bei letzterem dann auch eine Neu-Installation der GraKa-Software erforderlich wäre, denn die muss zwingend auf 64-Bit umgestellt werden, während so gut wie die gesamte Anwender-Software auf dem Gerät durchaus weiter arbeiten kann :gruebel:...mal schauen.


    An meiner Frage im Vorposting ändert sich nichts, wobei ich mittlerweile herausgefunden habe, dass die GraKa-Aufnahme-Software Relive das können soll, also die durch USB-Übertragung der Capture Card aufnehmen.

    Aber, wie geschrieben, ich habe damit absolut keine Erfahrungen...daher nochmal: Irgendwelche Vorschläge?

    egal, wie scharf er ist.

    Hauptsache, SIE ist scharf:haha:


    Alles andere ist wohl Betrachtungssache.

    Ich bin auch Nostalgiker, aber garnicht so selten hindert es mich daran, Neuem ggü. aufgschlossen zu sein.


    Ich gehöre durchaus zu den Leuten mit dem Statement "nichts Neues ist nur deshalb gut oder gar besser, nur weil es neu ist"...aber Neues reift auch und wird dann möglicherweise irgendwann zu dem, wovon die Nostalgiker in 30 Jahren schwärmen und sich über neuen Schnickschnack aufregen:gruebel:


    Apropo: Columbo gehörte zu meinen absoluten Lieblingsserien :ja: Schaue ich mir heute ab und an noch auf SuperRTL an :ja:


    Mal schauen mit dem Bluray-Player...ich weiß es wirklich (noch) nicht, bin aber schon froh, dass ich mir so'n Teil bis jetzt nicht Knall auf Fall gekauft habe:gruebel:

    Wo wir gerade dabei sind...


    ...mir ist erst jüngst aufgegangen, dass man auch Software für die Aufzeichnung von Signalen braucht, welche die Capture Card an den Empfangs-PC sendet.


    Einige Card-Hersteller (z. B. Razer, Elgato) liefern so etwas ja gleich mit, ZasLuke nun leider nicht (oder doch? Ich hab bisher nichts gefunden :nein: ).


    Die Software sollte unter Windows 7 32 Bit laufen...irgendwelche Ideen?:gruebel: (fragt Lara in TR 2013 gleich mehrere Maile:haha: )

    Die Capture Card ist schon da...loslegen kann ich trotzdem noch nicht, mein Aufnahme-PC steht leider 30cm zu weit weg vom Gaming-PC, und das mitgelieferte USB 3-Kabel ist zwar immerhin knapp 60cm lang, trotzdem fehlt etwa nochmal die gleiche Länge, und ich komme trotz meiner beiden 3m langen HDMI-Kabel nicht hin:(


    Aber gut, es eilt ja nun nicht, bei Ebay ein längeres USB-Kabel gekauft, dann mal sehen:zwinker:


    Mal am Rande: Die verschiedenen Produkt-Bilder dieser Capture Cards sind doch etwas irreführend, man vermutet, wenn man nicht weiter/genauer hinguckt/nachdenkt, etwa die Größe des Gehäuses einer externen HDD-Festplatte, tatsächlich erreicht diese ZasLuke Card gerade mal eben die Maße einer normalen Zigaretten-Schachtel:gruebel:

    Bin ich grundsätzlich bei Dir...aber irgendwo reizt es mich, das mal selber zu "ergucken":zwinker:

    Wie schon geschrieben, mein Bluray-Player zeigt mit der "normalen" Bluray-Disk des Filmes Wonder Woman ein ungemein gestochen scharfes Bild auf meinem 55" 4K TV, dass man denken könnte, schärfer geht's nicht - obwohl, Gal Gadot kann man garnicht scharf genug sehen:haha::wow2::loveyou:

    Du kriegst heute nur noch "vernetzte" Autos. ;-)

    Deshalb würde ich mir definitiv auch keinen Neuwagen kaufen, definitiv nicht! Ich würde dann lieber einen Haufen Geld (und wenn ich mir den Luxus eines eigenen Autos leisten wollen würde, hätte ich einen Haufen Geld) dafür ausgeben, einen Wagen, der nicht vernetzt ist - die DB E-Klasse Modelle der 210-Serie z. B., die haben zwar schon einen Board-Computer, aber kein WLan und ähnlichen überflüssigen Schnickschnack an Bord -, umweltfreundlich auf- bzw. umrüsten lassen...mit Mercedes-Modellen bis zu einem gewissen Alters geht das.

    Aber, wie schon geschrieben, sind so Tagträume, wenn ich mich mal ausruhe...da müsste mir ein 6er im Lotto oder der Eurojackpott i. H. v. mindestens 20 Millionen oder so passieren...also Tagträume:zwinker:


    Glücklicherweise brauche ich im Gegensatz zu Dir hier kein Auto, grundsätzlich nichtmal ein Fahrrad...ich ereiche hier alles erforderliche per Pedes oder mit den Öffis, bin insofern wirklich gut dran:zwinker:

    auf Parkplatzsuche um die Häuser.

    Das kenne ich noch aus meiner Zeit in Altona-Neustadt, bevor ich meinen Garagen-Stellplatz hatte, enge Straßen, noch engere Fusswege, nicht selten eine wahre Odyssee, diese Parkplatz-Sucherei:twisted:

    Hier hatte ich 2011 für meinen Wagen einen Stellplatz, aber sicher war der auch nicht.

    Eines Samstag morgens bin ich runter gekommen, an meinem Wagen war das hintere rechte Beifahrerfenster eingeschlagen, und das Diebespack hatte nur meinen Plastik-Korb gebraucht, um die Navis u. a. aus den Luxuskarossen, die da noch so standen, reinzupacken...dabei hatte es dieses Pack auch nicht lassen können, an den betreffenden Wagen so schwere Schäden zu hinterlassen, dass die teilweise nicht mehr fahrbereit waren:twisted: Ob die das wohl gemacht hätten, wenn die gewusst hätten, dass sich zu diesem Zeitpunkt in dem Komplex (ziemlich luxeriös, das alles) das Management der Klitschko-Brüder befand?

    Ganz allgemein fackelt man in diesem Bereich Ost-Europas nicht lange mit Leuten, die sich am eigenen Hab und Gut vergreifen...und diese Leute haben andere "Such- und Verhör-Methoden" als die hiesige Polizei:gruebel:


    Nicht, dass ich so etwas gutheiße, trotzdem: Ich bin mir recht sicher, dass, wenn schon nicht Verstand und Gewissen davon abhält, jemandem was zu klauen, dann aber pure Angst um Gesundheit und Leben:gruebel:

    Habe aber eine Netzkarte für den öffentlichen Nahverkehr,

    Me so too, nennt sich mittlerweile Senioren-Karte, nachdem ich letztes Jahr sowohl in Rente gegangen bin als auch zu Beginn die 63 als mein nominales Alter standen...und die Seniorenkarte ist für Hamburger Öffi-Preisverhältnisse ganz schön günstig :ja::zwinker:

    dass vom Hersteller während meiner Abwesenheit

    ein Update veranlasst wurde,

    Das ist einer der Gründe, wahrscheinlich sogar der Hauptgrund, dass ich lieber mit nem Hamster raufen würde als mir ein "vernetztes" Auto zu kaufen, falls überhaupt, ich brauch hier keines...mir laufen eisige Schauer den Rcken runter bei dem Gedanken, dass auf meinen Wagen oder irgend etwas daran oder darin irgendwer oder irgendwas zugreifen könnte:o

    Ich bin ja immer noch beim Schauen und Überlegen:gruebel:


    Auf meine obige letzte Frage wusste bisher niemand eine Antwort (oder es hat sich niemand getraut:haha: ).


    Wissen tät ich das schon gerne, aber mir den passenden Player (Bluray 4K UltraHD, HDR10+ oder Bluevision fähig) für bisher nur eine einzige Bluray-Disk mit diesem speziellen Format zu kaufen, nur um zu schauen, ob ich obige Frage auch selber beantworten kann, da weigert sich in mir fast alles, obwohl es welche für einen guten Preis gibt:gruebel:


    Nicht doch jemand hier mit entsprechenden Erfahrungen?:zwinker:

    von wegen: Ware im Internet bestellt, bezahlt, und nicht geliefert.

    So etwas waren meine beiden Käuferschutz-Angelegenheiten, wobei die erste, die schon weit zurückliegt - da gab's noch nichtmal Paypal - der Verkäufer unglaublich dreist war. Ich hatte mir eine damals sehr moderne Fritz!Box gekauft, aber nie erhalten, und der angebliche Verkäufer hat mir gar gedroht, als ich nachgefragt hatte:o


    Also, wenn es nur darum geht, zu bestellen und das auch zu bekommen, ist man bei den Marktplätzen Ebay (nicht Ebay-Kleinanzeigen! Das ist schon wieder ein Kapitel für sich) oder Amazon schon gut aufgehoben, auch bei Fachmärkten wie Media Markt bzw. Saturn, Conrad und eben auch Mindfactory..wobei ich namhaften Anbietern (z. B. Otto) grundsätzlich traue.


    Gibt natürlich auch andere, kleinere, unbekannte "Quellen", von denen halte ich mich auch so fern, wie es nur irgendwie möglich ist, es sei denn, ich finde seriöse (!!!) Referenzen.

    Gerade das ist allerdings bei Amazon - also Käufer-/Verkäufer-Bewertungen - auch mit Vorsicht zu genießen...ich habe mich hier schon schlappgelacht, als ich zu einem Artikel, nach welchem ich neben Ebay auch dort gesucht habe, diverse gegenseitige phantastische Bewertungen vorgefunden habe, die sind da sowohls ausl Käufer als auch Verkäufer aufgetreten, haben sich einen Artikel gegenseitig mehrere Male verkauft und sich dann als seriös bezeichnet:lol2:...ich meine, man kann's ja versuchen, aber wieso spielt Amazon da mit, frage ich mich?:gruebel:

    Amazon boykottiere ich jetzt, nachdem ich gesehen habe, mit welchen Gangstermethoden die versuchen, andere Händler auszubooten

    Nicht nur das, die gehen auch mit ihrem Personal mies um, ich "kaufe" dort nur noch mit Geschenk-Guthaben ein, die ich mir mit Umfragen "verdiene".


    und ebay und Amazon ist es auch relativ Schnuppe, wie viele Betrüger sich dort tummeln...

    Zumindest bei Ebay sehe ich das nicht ganz so drastisch, ich habe dort schon 2 Male erfolgreich Käuferschutz in Anspruch genommen.


    Aber trotzdem, wie Du schriebst: Wenn dort zig, gar hunderte "Verkäufer" ungehindert mit Piraten-Keys (Windows, Office usw.) handeln können, habe auch ich ein riesiges Fragezeichen über dem Kopf:gruebel:


    Immerhin kann man solche Angebote melden, aber das muss man für jedes einzele aufgefundene tun (und es gibt hunderte davon!), und ich frage mich tatsächlich, wie so etwas möglich ist, wobei meine diesbezügliche Kritik schon z. B. bei Microsoft beginnt...die müssen diese Zustände doch kennen, warum unternehmen die nichts?


    Grundsätzlich verlagere auch ich meine Käufer-Aktivitäten, zumindest was Elektronik angeht , mehr und mehr nach z. B. Mindfactory, sofern der Preis stimmt.

    Ich hab's jetzt mal gewagt und mir eine Capture Card gekauft, nämlich die ZasLuke Game Capture Card


    Sieht gut aus, die Produktbeschreibung...Alternative wäre für mich die Razer Ripsaw HD gewesen.


    Merwürdig sind hierbei die preislichen Kuriositäten: Die Razer-Karte gehört eigentlich zum Premium-Segment, ist aber bei Ebay deutlich billiger als die Zasluke, die dort für fast 120€ angeboten wird, wohingegen das bei Amazon fast genau umgekehrt ist, und dort habe ich mir das Produkt auch gekauft, auch deshalb, weil ich da ein Gutschein-Guthaben in Höhe des Kaufpreises habe...also, hatte:mrgreen: , und die Versandgebühren musste ich auch nicht löhnen, die wurden als "Belohnung" für eine Gutschein-Einlösung gegengerechnet.


    Ich bin jetzt echt gespannt, die technischen Voraussetzungen habe ich hier, auch das Equipment, welches mit der Karte nicht mitgeliefert wird (zweites HDMI-Kabel und so) ist vorhanden, der Empfangs-PC für das Signal hat alles, was benötigt wird...mal gucken:zwinker: