Lara Croft im neuen Kinofilm: Regisseur und Start steht fest

Die kämpferische Amazone Lara Croft hat seit ihrem ersten Erscheinen auf der Konsole für wahre Freudenschreie bei den Gamern gesorgt. Als Vorbild für taffe Frauen hat sich Lara zur echten Kultfigur entwickelt, der bereits drei Spielfilme gewidmet wurden. Nun steht der vierte Teil in den Startlöchern.

Gut Ding will Weile haben: Nach diesem Motto kündigt sich vier Jahre nach dem letzten Teil „Tomb Raider“ die Fortsetzung der actiongeladenen Spielefortsetzung an. Oscar-Preisträgerin Alicia Vikander, die für das Drama „The Danish Girl“ ausgezeichnet wurde, wird erneut in die Rolle der furchtlosen Archäologin schlüpfen und böse Jungs und Mädels in ihre Schranken weisen. Zuvor ließ sich Angelina Jolie in der Rolle 2001 und 2003 bereits von den Fans feiern.

Mit „Tomb Raider“ im Kinojahr 2018 setzten die Produzenten auf ein Reboot der Reihe und wollten der Serie einen frischeren Look und zeitgemäßeres Design verpassen. War Angelina Jolie in ihrer Darstellung sehr auf die freizügigen Kurven festgelegt, die dem Bild von Lara Croft Anfang der 2000er entsprachen, so trat Alicia Vikander mehr als Abenteurerin und selbstständige Frau auf. Freidenkend und unabhängig – ein Frauenbild, das bei weitem besser in die aktuelle Zeit passt. Der neue Anstrich gefiel den Fans. Am Einspielergebnis ließ sich diese Haltung jedoch kaum ablesen: Lediglich 270 Millionen Dollar weltweit spielte der Actioner in die Kassen. Grund genug für die Produzenten, eine lange Überlegenspause für das Sequel einzulegen…

Den ganzen Beitrag lesen: Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.