[FANFICTION] Path of the Tomb Raider

  • So, diesmal aber richtig...


    Der vorliegende Roman ist als (erste) Fortsetzung nach 'Rise of the Tomb Raider' gedacht. Er setzt die Kenntnis des Inhaltes von 'Tomb Raider' (2013) und 'Rise of the Tomb Raider', sowie der dazugehörigen Dark Horse Comics voraus (wobei letzteres nicht unbedingt notwendig ist, es geht nur um gewisse Personen).

    Zum Inhalt:


    Fast ein Jahr ist vergangen, seit Jonah und Lara aus Sibirien heimgekommen sind. Samantha ist mehr oder weniger wieder wohlauf und vorerst geht alles seinen gewohnten Gang. Lara vergräbt sich einmal mehr in ihren Büchern und auch den Unterlagen ihres Vaters, da meldet sich überraschend ein Freund von Lord Croft aus früheren Tagen, der heute in Rio de Janeiro das Museo de Arte do Rio als Direktor leitet und seinerseits für einen ihm bekannten Forscherkollegen noch Jungarchäologen für die Feldarbeit vor Ort sucht. Diese sollen bei einer mehrmonatigen Ausgrabung in einem brasilianischen Nationalpark helfen. Obwohl Lara zuerst skeptisch ist, läßt sie sich überzeugen und so befinden sich bald darauf Sam, Jonah und sie in Südamerika...
    Die nachfolgenden Ereignisse werden zu einer ganz persönlichen und auch dramatischen Erfahrung für Lara; allerdings folgt sie auch hier unbeirrbar ihrem ganz eigenen Pfad... eben dem
    [center]
    PATH OF THE
    [/center]
    [center]TOMB RAIDER[/center]
    Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen, an dieser Stelle bedanke ich mich nochmal ganz herzlich bei Tom für das Hosten des Dokumentes!


    Hier könnt ihr den Roman downloaden


    [center]---> http://www.laraweb.de/fanfiction/path_of_the_tomb_raider.pdf <---[/center]

  • Erster! :)
    Habe gerade geladen, das Lesen beginnt dann heute Abend. Hatte zwar gestern Abend erst einen neuen, wirklich guten Krimi begonnen, aber der wird dann auf die berühmte lange Bank geschoben.
    Ähm...... was ist ein "Darc Horse Comic" und wo gibt es sowas?
    Gruß, raubgräber

  • Erstmal danke fürs Runterladen (und Lesen *lächel*).


    Dark Horse Comics ist ein großer Verlag, der sich darauf spezialisiert hat, Comicgeschichten aus bekannten Fandoms zu erzählen, dies immer offiziell genehmigt von den Originalautoren bzw. -produzenten. Beispielsweise hat George Lucas nach den Star Wars-Teilen Episode 4-6 (also die ursprünglichen Filme) eine Comicserice genehmigt, wo die Geschichte von Luke Skywalker nach der Zerstörung des 2. Todessterns weitererzählt worden ist.


    In unserem Fall hat Rhianna Pratchett, die Autorin der neuen TR-Spiele, mehrere Geschichten geschrieben, die nach Yamatai spielen und die die Geschichte der Protagonisten weitererzählen. Auf diese Inhalte wird allerdings in den weiteren Spielen nicht eingegangen, sie sind quasi optional. Man muß sie nicht lesen, kann aber...


    Wie gesagt, ist nicht wirklich für das Verständnis des Romans nötig, falls es dich interessiert, hier ein entsprechender Link:


    http://tombraider.wikia.com/wi…r_%28Dark_Horse_Comics%29

  • Verdammte Technik! :evil: Wollte das auf mein Tablett-PC runterladen, aber dann klappte die Anmeldung hier nicht, weil die verflixte Bildschirmtastatur keine Umlaute kannte. Dann war ich "drin", fand aber aufgrund der extrem-sparsamst-Bedienung auf meinen T-PC keine Möglickeit zum Speichern. Dann wars irgendwann wohl gespeichert, aber ich fand das nicht wieder. :motz: Aber 'nu bin ich mit dem Hacken durch usw..... und jetzt melde ich mich ab, um mein Abendprogramm zu starten, und das beginnt mit dem Lesen dieser Story. Schwer gespannt....!
    Gruß und Kuss und wech.......! :twisted: , raubgräber

  • *ruft raubgräber nach* "Viel Vergnügen und noch schönen Abend!"... hat er wohl nicht mehr gehört... naja, egal, hier ist ja schon länger nichts mehr los gewesen, Zeit diesen Bereich ein bißchen zu entstauben und wieder auf Vordermann zu bringen! *holt die Putzbrigade*

  • *typischer Krankenschwesternspruch* Und, wie gehts uns heute?


    Hoffe, du konntest halbwegs schlafen, wenn man erkältet ist, dann ist das ja nicht immer so einfach... Hab nochmal ein Frühstück gebracht *schiebt das Tablett rüber*


    [center]
    [/center]


    Und brav die Medizin nehmen!

  • Hallo "eclipse"!
    In derber Kürze: ROROTEAU !
    Nein, kein Französisch, soll heißen: rolle dir einen roten Teppich aus!
    Wahnsinn, die kann ja echt Romane schreiben1 :eek::eek:
    Das ich das hier noch erleben darf! :eek:
    Bin sehr beeindruckt..... und ein RIESEN Kompliment für deine Arbeit! :ja:
    Nein, ich werde jetzt keine Rezension starten.... ein Versuch dieser Art müßte auch sorgsam angegangen werden.
    Habe mich heute, also heute morgen um 00:30 Uhr bis zu der Stelle vorgearbeitet, an welcher die zwei Haupt-Protagonisten oben im Dorf angekommen sind, und dort mit Entsetzen die Situation der Einheimischen erkennen mußten.


    Mit der Uhrzeit ist schon Vieles gsagt: Bin kurz vor Glotze-Zeit - will sagen: vor den 20-Uhr-Nachrichten - gestartet, dann glotzte uns ein Krimi an - was sonst in Deutschland ? :evil: - und als meine Frau zu "Pussiterror" umswitschte und danach noch "Ladys-Night" lautstärkstens rüberdröhnte, da also habe ich den Tablett-PC wieder rausgekramt....und das genau hatte ich nun davon :evil::evil::evil: :
    Ich konnte nicht aufhören!
    Ähm....zumindest nicht so schnell.
    Heute Abend gehts weiter, Lesezeit ist bei mir frühestens ab 19 Uhr.
    Aber ganz toll gemacht. Ich hoffe mal, der Tom küsst dir mehrfach täglich die Hand. Würde vor Begeisterung ja mitküssen wollen, aber lassen wir das erst mal. :twisted:


    Räusper...... ein etwas sehr abrupter Themenwechsel, und ich hoffe, dass mein nächstes Anliegen keinen Groll bei dir hervorruft. :eek2:
    Habe beim Lesen noch einige "Dreckfehler" - wie ich das nenne - gefunden. Soll ich die behalten, oder wäre das in deinem Interesse, dir die zu übermitteln?
    Gruß, raubgräber

  • Hallo Raubgräber!


    Erstmal vielen Dank für deine netten Worte, freut mich, daß es dir gefällt! Ich hoffe, du kannst den Rest in einem Rutsch lesen, sollte sich theoretisch machen lassen, wenn du um 19 Uhr beginnst *lächel* Dann ist es nämlich am intensivsten.


    Ja, ich bin sicher, es gibt noch immer genügend Tippfehler trotz mehrfachen Korrekturlesens. Du mußt dir nicht die Mühe machen, sie alle zu erfassen, ich hoffe, es sind nicht überwältigend viele. Meistens bin ich (*schäm*) nach Veröffentlichung eines Romans einfach zu faul, die Fehlerchen nachträglich noch zu korrigieren. (Außer es sind wirklich furchtbar gravierende Fehler).


    Bin ja schon neugierig, was du nach Abschluß der Lektüre sagst.


    Alles Liebe
    Vicky

  • Geschafft!
    Bin sowohl durch als auch durch und durch beeindrukt!


    Aber nun wirds schwierig für mich, einfach deswegen, weil ich kein geschulter Rezensent bin, und deshalb sehr leicht mich evtl. ungut formulieren könnte. Also kann ich nur dem Anspruch genügen, als einfacher Leser zu sagen, obs mir gefallen hat oder nicht. :rolleyes:


    Ja klar, man, hat es mir gefallen. Aber schon falsch, :evil: siehste, habe ich ja gerade erst gesagt! Es muss heißen: Ja klar, frau, hat es mir gefallen!
    Das war eine sehr spannende Lektüre - und als einzigen, großen Fehler kann ich im Moment nur ausmachen, dass sie nach 2 langen Abenden schon vorbei ist. Der Mensch ist gierig, und mein 2 Jahre andauernder Lara-Entzug verlangt nach Mehr!
    Bin wirklich beeindruckt von deinen Möglichkeiten, dich zu verbalisieren. Da kommt glatt Neid auf! :schmoll:



    Zitat von eclipse500

    Du mußt dir nicht die Mühe machen, sie alle zu erfassen, ich hoffe, es sind nicht überwältigend viele. Meistens bin ich (*schäm*) nach Veröffentlichung eines Romans einfach zu faul, die Fehlerchen nachträglich noch zu korrigieren.


    Mist, habe gerade den Anruf eines Kunden erhalten, und muss zu einem Noteinsatz weg - ein Compi ist von Viren bedroht. Den unfertigen Text lasse ich einfach stehen, und schreiben heute Nachmittag weiter.
    Grüße, raubgräber

  • Sodele, wieder da, Computer war verflöht, das Win durch den Wind (nicht mal der Explorer funkte noch), und die Hardware (Motherboard) im Eimer. Ach ja, der Owner war darauf hin auch kaputt! :mrgreen:
    Baue dem morgen einen Neuen, die Komponenten sind schon bestellt und vermutlich auch schon unterwegs.


    Zurück zu unserer neuen Lichtgestalt: Hallo "eclipse"! :wave:


    Ja, dem Pfad zu folgen hat gaaaaaanz viel Spaß gemacht. Aus meiner Sicht echt professionell, wortgewandt, mit Genuss an den Wörtern zu lesen.
    Der Inhalt: Eine echte Abenteurergeschichte a la Lara Croft. Beginnt mit einer Handlung, welche für eine Jung-Archäologin sich so abspielen könnte, gewürzt mit alten Bekannten, Bezug zu Laras Vergangenheit, ein neuer Auftrag, neue handelnde Personen - is klar: Gute und Böse, eine neue Freundschaft, eine sich anbahnende Liebe, Überraschungen, Action, Lara muss sich erneut und mehrfach beweisen, und dann gehts aufwärts sowohl in der Handlung als auch synchron mit der Spannung. Wie quasi in allen bisherigen Tombraidern kommt Mythisches ins Spiel und so strebt es dem Höhepunkt entgegen, und da geht es echt zur Sache.
    Lesenswert, bringt Spaß u Spannung.... und uns endlich mal wieder unserer Lara näher!
    Glückwunsch zu dieser Arbeit und ihrem Ergebnis. :good:
    Und jetzt mach dich an das nächste Werk dieser Art! :motz:


    Wegen der Syntax habe ich dir eine PN geschrieben.
    Grüße, raubgräber

  • Hallo raubgräber!

    Zurück zu unserer neuen Lichtgestalt: Hallo "eclipse"! :wave:


    Wow, also jetzt beschämst du mich schon ein bißchen *rotwerd*


    Ich freue mich wirklich sehr, daß es dir so gut gefallen hat, denn das ist ja auch der Sinn, warum ich Bücher schreibe: es soll andere unterhalten und für eine kleine Weile aus dem Alltag in ein Fantasy-, Science Fiction- oder wie hier, Abenteueruniversum entführen.


    Ja klar, man, hat es mir gefallen. Aber schon falsch, :evil: siehste, habe ich ja gerade erst gesagt! Es muss heißen: Ja klar, frau, hat es mir gefallen!


    Ach Unsinn, das 'Herumgendern' kann man auch übertreiben und ich versteh oft sogenannte Emanzen etc. sehr schwer, die tatsächlich überall ein '-in' anhängen oder eben statt 'man' 'frau' schreiben. (auch wenn es in deinem Fall bestimmt nur witzig/ironisch gemeint war... [ich verstehe jeden Spaß... wenn man ihn mir erklärt...])


    Wegen der Syntax habe ich dir eine PN geschrieben.


    Hab auch schon geantwortet :)

    Und jetzt mach dich an das nächste Werk dieser Art! :motz:


    Nun... die Handlung des nächsten Buches ist bereits fertig ausgearbeitet, aber die Umsetzung wird aus Zeitgründen wohl noch sehr lange auf sich warten lassen - leider. (Obwohl ich am liebsten schon morgen mit dem Schreiben beginnen möchte, vor allem, weil darin Lara endlich... aber halt, mehr wird nicht verraten!) Aber irgendwann kommt es... ganz bestimmt! :)


    Nochmals vielen Dank für deine positiven Kommentare, das ist echt sehr motivierend!


    Alles Liebe
    Vicky

  • Zitat von eclipse500

    ......das 'Herumgendern' kann man auch übertreiben und ich versteh oft sogenannte Emanzen etc. sehr schwer....


    Ach "eclipse"...... seufz! :(
    Du kennst meine Sozialisierung in diesem Punkt nicht! :eek:
    Habe - ach (schon wieder, aber das ist bitter nötig) - eine Frau, auf welche das Wort "Emanze" nur unzulänglich zutrifft. Und die hat eine Tochter, was auch meine ist, und die macht natürlich noch manches "besser" als die Eltern, in diesem Fall ihre Mutter. Und die, also die Tochter, hatte im Titel ihrer Doktor-Arbeit das Wort "Gender" nicht zu unrecht eingefügt. Alles klar soweit? :(


    Es gibt aber auch Dieses: Heute morgen las ich in unserer Tageszeitung, der "Westfälischen Rundschau", einen Bericht im Sportteil über "Borussia Dortmund". Nein, nicht die Fußballer, sondern deren Frauen.... ähm.... oder so ähnlich..... also den Handballerinnen des Vereins. Die hatten mal wieder eine erfolgreiche Partie abgeliefert, und über einen Grund für diesen Erfolg wurde berichtet. Da stand dann zu lesen, dass die Trainerin der generischen Mannschaft die bislang erfolgreichste Borussen-Stürmerin hatte "mann-decken" lassen. Also nicht von einem Mann decken lassen :D , sondern einen Spieler der eigenen Mannschaft mit dem Spezialauftrag versehen, nichts anderes zu tun, als einem Gegenspieler die ganze Spielzeit über auf den Füßen zu stehen. Und das war jetzt gendermäßig schon wieder nicht richtig, eine Frau sollte der "Gegen-Frau" auf ihren ....usw..


    Also da hatte ich heute morgen beim Lesen schon gelacht: Eine Frau "manndecken".
    Siehste, soweit ist es mit mir gekommen.



    Sach' ma..... :gruebel:
    Wenn ich dich jetzt noch ein wenig mehr lobe, würdest du dich an dein nächstes Werk setzen?
    Weil...... es ist gerade wieder 19 Uhr, der Abend beginnt für mich, Lesezeit wäre möglich, aber nix mit Lara! :motz:
    Und das ist arg! :evil:


    Gruß, raubgräber

  • Naja, wie gesagt... es gibt immer Frauen, die sagen (hab ich letztens gehört): die Männer haben uns jetzt 3000 Jahre lang unterdrückt, jetzt sind wir an der Reihe...


    Natürlich ist es gut, wenn Frauen ein ordentliches Selbstbewußtsein haben, aber dieser Pseudokampf Mann / Frau ist einfach irgendwie ermüdend, findest du nicht?


    Niemand ist besser, weder Männer, noch Frauen... können wir nicht versuchen, halbwegs normal miteinander zu leben?


    Wenn ich dich jetzt noch ein wenig mehr lobe, würdest du dich an dein nächstes Werk setzen?


    Wenn ich könnte, ja... ist aber derzeit leider nicht... :(