4. Gletscherkaverne

Startseite * TR 1 * TR 2 * TR 3 * TR 4 * TR 5 * TR 6 AoD * TR 7 Legend * TR Anniversary * TR 8 Underworld * GoL * TR 9 * ToO * Rise of the TR * - * Hilfe * Downloads * Cheats * Forum *

Video-Lösung siehe unten Diese Seite als ausdruckbare Version

Savegame 4 = Beginn des Levels (vierter Slot in meinem 29 Slots enthaltenden 100% Savegame)

Worum geht's? Wir machen hier einen kleinen Abstecher in die eisige Unterwelt der Karpaten, oder wo auch immer das hier sein mag, und mich bewegt immer noch die große Frage, wie riesige antike Segelschiffe komplett in tiefen unterirdischen Gewölben ...

Auf der Suche nach der verlorenen Stadt Kitesch

Zunächst rutschst du den Tunnel hinunter, danach drehst du dich um, und kletterst an der Eiswand hinauf, weil da oben ein Dokument liegt. Dann die Eiswand wieder hinunter, und weiter galoppiert. Nach dem Kriechgang findest du wieder was feines, und wenn da eine Lupe ist, muß man das Ding drehen, das kennen wir ja noch vom vorherigen Spiel. Nun ab ins kalte Wasser, weiter gepaddelt, und mit LT unter dem Bogen hindurch getaucht. Danach tauchst du gleich rechts in den Seitengang, und gehst an Land, weil da Wertsachen sind. Nun zurück geschnorchelt, und rechts weiter, zum Basislager Mongolische Passage. Und du weißt ja, daß es in Basislagern die Schnellreise gibt. Das nur mal so zur Info. Hier im Lager hat's bei mir bei den Waffen geblinkt, dann mit RB zur Kletteraxt gehen, und ich konnte die "geschliffene Klinge" kriegen. Dann geht es weiter, du springst über zwei Abgründe, und kriegst den Hinweis auf ein Bonusgrab. Das dauert aber noch etwas. Und es kommt wieder mal die Stelle, wo ich mich schon im alten Spiel gefragt habe, wie ein komplettes altes Segelschiff in so eine Höhle hinunter kommt. Nun springst du rechts an die Eiswand, hakst dich ein, und kletterst hinauf. Weiter geht's hinauf auf den Holzweg, wobei du aber nicht auf dem sprichwörtlichen Holzweg bist, sondern du kannst jetzt links zum

Bonusgrab: Eisschiff

hinüber springen. Springe weiter zu dem Mast, und balanciere über diesen hinüber zum Schiff. Hier nimmst du erst mal die Wertsachen, und kurbelst dann die Kurbel, worauf du links an dem Brett hinauf springst auf den nächsten Mast. Also direkt über der Kurbel. Was jetzt kommt, ist nichts für schwache Nerven! Balanciere am Mast hinaus in Richtung Abgrund, und links über die nächsten dünnen Stangen weiter bis zum Ende, wo du an diesen Eisklotz springst. Also einfach nur springen! Nix Hacke! Lasse dann einfach los, und springe rechts über die neuen Stangen hinauf bis ganz oben, wo du eine weitere Kurbel kurbelst. Oder den Dreher drehst, was weiß ich. Jetzt wird es aber etwas heikel, weil du diese Kurbel nun mit dem linken Stick kurbeln mußt, bis es nicht mehr weiter geht. Anschließend wird wieder dein Adrenalin-Level getestet, weil du recht hurtig über die Stange balancieren mußt, nach rechts zum Ende, und jetzt schnell an das Ding springen! Danach einfach wieder loslassen, und links zu dem Vorsprung gehüpft. An der Eiswand hinauf, weiter zu den Stangen hinauf, und hier gut festhalten mit X, dann nach rechts weiter gehüpft und hinauf zum Ziel, wo gleich rechts ein paar Münzen liegen. Aber wir machen das natürlich nicht für eine Hand voll Dollar, sondern wir nehmen auch noch rechts die schicke Karte mit, und was dir sonst noch so ins Auge sticht. Das ist uns aber immer noch zu wenig, und natürlich gibt es da auch noch die große Überraschung. Nämlich daß wir eine neue Pfeiltechnik haben, und massig Punkte kriegen. Rutsche nun an dem Seil hinunter, so daß du gleich mal bei einem Relikt landest. Diese Pfeiltechnik nennt sich "Alte Fähigkeiten", und man kann jetzt schnell hintereinander zwei Pfeile abschießen => nach Abschuß des ersten Pfeils schnell RT drücken und loslassen.

Nun geht es die nächste Eiswand hinauf, und einfach heiter weiter, wobei auch mal Münzen am Wegesrand liegen. Anschließend kommt wieder ein erfrischender Tauchgang, den du mit B beschleunigst. Danach liegt gleich rechts Zeug, und es geht klar ersichtlich weiter zur allseits bekannten und beliebten Sowjet-Anlage...

Hier ist die Karte für dieses Gebiet. Leider muß man genau hinschauen, um die Sachen zu erkennen, aber du kannst dir das auch ausdrucken, und ausmalen.

Karte normal - Karte ausdruckbar - Erklärung der Symbole Klicken zum vergrößern!

Ist dir meine Lösung ein paar Cent wert?

Dann kannst du mir hier über PayPal ganz einfach was spenden, Danke!

Video:

Auf Youtube nenne ich mich aus gesundheitlichen Gründen "Prediger Krause"

Hier ist noch mein altes bzw. erstes Video:

Letzte Aktualisierung: 15.08.2017

F5 drücken zum aktualisieren, um die neueste Version dieser Seite zu sehen!

nach oben

  Website Übersetzung  

   

© by Laraweb

 

Protected by Copyscape Original Content Check