Beiträge von Nordmann2012

    Zitat von Kurtis


    Öhm...nö, also ich sehe die Beschreibung nicht :ka::mrgreen: Oder mache ich was verkehrt ? Vorsichtshalber habe ich auch alle temporären Internet-Files und Cookies gelöscht, also auch keine alte Seite aufgerufen ;)

    Zitat von Kurtis

    (..)Also lange Rede, kurzer Sinn: Joystick forever! Es gibt nichts besseres... :D
    (..)


    Hmmm...das wäre dann doch mal Initialzündung, die Spielbeschreibungen durch die per Joystick zu ergänzen, oder ? ;) Würde ja reichen, wie bei den Gamepads die gebräuchlichsten zu nehmen, was auch meiner Meinung nach Logitech und kompatible wären...sofern ich das korrekt erinnere, sind die Gamepads ja ohnehin auch erst mit den Spielekonsolen "bekannt" geworden.


    TR1 hab ich mir damals, Ende 1999, auch gekauft, aber eigentlich nie gespielt, weil ich auch vorher schon TRII hatte, und damit war ich bereits "verwöhnt"...TRI hab ich einmal auf einem Windows 98 SE-Rechner installiert und eigentlich nichts weiter damit getan.

    Na ja, bei dieser "Handhabung" gibst Du ja pro Tastatur 3,99 zuviel aus :mrgreen: "Wegwerf"-Teile für einen solchen Zweck kriegst Du fast schon als Massenware...die Logitech-Tastatur kostet deshalb 5,99, weil sie zwar dreckig wird, dafür aber auch ewig lange hält...also, bei "normalem" Gebrauch ;)


    Meine beiden Joysticks von Logitech habe ich mittlerweile 13 bzw. 8 Jahre...gut, Verschleiß-Erscheinungen haben die so gut wie überhaupt nicht, weil selten benutzt, aber sind auch jetzt noch relativ aktuell...mir fällt keine Firma ein, die "bessere" herstellt, vielleicht gleichwertige im Gebrauch, aber, wie ich auch die Erfahrung z. B. mit NoName-Billig-Mäusen machen musste, miese Qualität, Haltbarkeit selten länger als 1 Jahr.

    Zitat von Kurtis

    (..)Nur leider stellt Logitech anscheinend keine Joysticks mehr her...


    Nicht ? :ka: :ohttp://www.logitech.com/de-de/gaming/joysticks


    Na gut, es sind keine Unmengen, aber Logitech hat eigentlich immer das richtige, bis auf wenige Ausnahmen kaufe ich mein gesamtes IT-Hardware-Equipment von dieser Firma ;)


    Bis ich mich mit der Frage "Tomb Raider mit Tastatur oder Joystick" befasst und mir ein paar neuere Spiele wie eben Legend gekauft habe, kannte ich den Ausdruck Gamepad nur vom Lesen, hatte keinerlei Vorstellung, was sich dahinter verbirgt, wenngleich ich diese Teile oft genug in Benutzung gesehen habe; das kommt wahrscheinlich daher, dass ich, wie ganz zu Beginn erwähnt, sonst eher kein Spiele-Freak bin und mich, außer Lara Croft (und noch 1, 2 weitere Spiele), strikt weigere, Unmengen von Geld dafür auszugeben.

    Die Steuerung ist tatsächlich sehr "empfindlich", wie ich feststellen musste, auch mit der Tastatur, mit welcher sowieso nur die 4 Windrichtungen exakt möglich waren.
    Ich hab ne ganze Zeit gleich zu Beginn des Bolivien-Levels zunächst herumgespielt mit der Bewegungstaste des Gamepads; es geht schon, Lara sich auch schräg bewegen zu lassen (und ich hab mir u. a. den Spaß erlaubt, sie im Kreis herumrennen zu lassen), aber wie gesagt, da muss man äußerst exakt und vorsichtig steuern...mich stört auch ein wenig die Kamera-Führung, aber das hab ich ein wenig meiner Unerfahrenheit mit Joystick und Gamepad zugeschrieben.

    Zitat von Kurtis

    Die klassischen TR-Spiele sind für mich mit einem Joystick wie im Schlaf beherrschbar, das ist dort das definitiv beste Steuergerät.(..)


    Ich hab, wie schon erwähnt, mich einige Male mit besagtem Joystick versucht. Bei den älteren TR-Spielen, auch TR III, wie ich meine (kann mich auch täuschen), ist es stets schon daran gescheitert, dass die USB-Geräte nicht erkannt haben.
    Den Wingman Forge habe ich daraufhin versucht, mit Hilfe der ebenfalls vorgesehenen seriellen Schnittstelle auch auf Lara Croft bis IV einzustellen, aber entweder ich und Joystick passen nicht zusammen, oder meine Ungeduld hat mich "besiegt"...es ist mir jedenfalls nicht gelungen...halt, stimmt schon nicht, es ist mir überhaupt nichts gelungen, außer Lara mit dem Joystick vor- und rückwärts gehen zu lassen :redface:


    Eines muss ich aber auch feststellen: Zumindest bis AOD habe ich alle Spiele mit der Tastatur geschafft, ohne nennenswerte Probleme...nur leider macht Legend mit Tastatur keinen Spaß, wenigstens mir nicht.

    Zitat von Kurtis

    Ich habe gerade versucht, Legend mit dem Gamepad zu spielen. Es funktioniert zwar alles, aber die Steuerung ist eine Katastrophe. Lara stürzt dauernd irgendwo ab. (..)


    Hmmm...vielleicht probiere ich das auch mal aus mit einem der Wingmans, aber dafür gibt's im Legend-Lösungsbuch (und auch in den anderen, soweit ich das sehe) überhaupt keine Beschreibung :(

    Na ja, ich glaube auch, dass es mit den Gamepads auch so eine Art Fülosofie ist (Beschreibung ist übrigens abgeschickt und unterwegs ;) ).


    Als ich mir damals TRII gekauft habe, hab ich mir auch den Logitech Wingman Forge "gegönnt", weil ich dachte, das gehört einfach dazu, völlig unwissend, dass ich das Teil garnicht benötigen würde. Auch mein Gamepad war nicht geplant, und ich hätte mir auch so schnell keines gekauft, wenn es bei saturn nicht dieses Sonderangebot gegeben hätte.


    Ich nehme mal an, dass ich nach den vorstehenden Beschreibungen mich so ganz allmählich in die Benutzung hineinfummeln kann, nachdem ich bis einschl. AOD ohne jedes Problem mit der Tastatur spielen konnte ;) Die ersten "Geh-Versuche" in Legend haben mir jedenfalls mit Tastatur überhaupt keinen Spaß gemacht.


    Mein SPEEDLINK-USB-Gamepad hat Windows 7 und auch Windows XP übrigens ohne irgendeine Treiberinstallation problemlos gefunden und erkannt.

    Hi Kurtis, ich habe die Anleitung jetzt fertig und kann sie Dir als MS Word97/2003-Dokument oder PDF (gesichert, aber Inhalte kopierbar) zukommen lassen, wie und wohin hättest Du es gerne ? ;)

    Also das mit Win7 klappt schon, die fehlenden "Tasten" hab ich in der System-Steuerung bzw. "Drucker und Geräte" mittlerweile auch gefunden, es sind die beiden Bewegungstasten, wenn sie gedrückt werden.


    Das Problem, wenn man es denn so nennen will, ist wohl eher, dass dieses Gamepad bei Lara wohl so nicht bekannt zu sein scheint, immerhin ist Legend ja aus 2006. Es beginnt beispielweise damit, dass die Zählung der Tasten bei Lara mit 0, auf dem Gamepad jedoch mit 1 anfängt.


    Ich würde mich nicht wundern, wenn es mehrere PC-User gibt, die Lara Croft mögen/lieben, und sich halt erst einmal mit "normalen" PC-Gamepads, die auch für kleinere Geldbeutel erschwinglich sind, anfreunden müssen.
    Dazu gehöre ich auch, denn eines kommt auch hinzu: Im offiziellen Lösungsbuch gibt es natürlich die Beschreibungen der Schalter/Regler usw. für die gängigsten, vielleicht auch populärsten Gamepads, aber keine einzige davon ist auch nur in der Nähe von deckungsgleich mit meinem Gerät (noch am nächsten dran ist eben XBOX360), obwohl bei der betreffenden Beschreibung "PC" dabei steht...aber es stehen die Schalter-"Namen" dabei, jedoch keine -Beschreibung, und es gibt auch keine qualifizierte "Gegenüberstellung" der Hardware-Konfigurationen, an denen ich mich hätte orientieren können.


    Sofern es angesagt ist, würde ich mir glatt die Zeit nehmen, hinsichtlich PC eine adäquate Beschreibung meines Gamepads anzufertigen, mit "Übersetzungen" natürlich, das würde zwar einen Moment dauern, aber ich bin mir fast sicher, dass das einigen, vielleicht sogar vielen PC-Spielern helfen würde, mir deucht nämlich, dass das auch für die neueren TR-Spiele zutreffen könnte, denn beispielweise "Underworld" hat eine sehr ähnliche Beschreibung, auf welche auch die von mir beschriebenen Defizite zutreffen.


    Und nochmals vielen Dank für Deine Mühe, mit Deiner Beschreibung bin ich überhaupt erst hinter die Unterschiede und Eigenheiten meines Geräts gekommen ;)

    Zitat

    War das verständlich? Bzw. klappt es jetzt?


    Jepp, zumindest die Technik ist verständlich und funktioniert, vielen Dank!!!
    Jetzt muss ich allerdings ein wenig fummeln (z. B. werden in der Windows 7 Ultimate-Konfiguration für mein Gerät auch zwei Schalter, 9 und 10, angezeigt, die offenbar an meinem Gamepad nicht vorhanden zu sein scheinen, aber das hat mit Lara nun wirklich nichts zutun), man muss offensichtlich aufpassen, weil nicht nur die Gamepad-Belegungen verändert werden...aber das alles kriege ich dann schon selber raus, nochmals Danke!!! :)

    Ich habe es mit einem meiner Wingman's mal bei TR III und auch bei IV versucht, bei III, so meine ich, auch den Gamepad, aber mit beiden Geräten hat wirklich nur der Bewegungsmechanismus funktioniert...was sicherlich auch daran gelegen haben mag, dass die älteren Spiele USB noch nicht kannten und ich auch bei der Konfiguration des Wingman Forge für die serielle Schnittstelle nicht genug Geduld hatte.

    Zitat von Kurtis

    Also ich hoffe, daß ich dich jetzt nicht irgendwie falsch verstehe. ;) Geht es darum, daß du in Legend die Seite nicht findest, auf der man die Tasten vom Gamepad verändern kann?


    Genau!!! :mrgreen:

    Der Gamepad war von Beginn an angeschlossen, das Spiel hat den sofort erkannt, dabei war es egal, ob das Gerät während oder erst nach der Installation angeschlossen war (ich habe das Spiel vor einiger Zeit schon einmal installiert, ohne dass der Gamepad vorhanden war), und man muss nicht explizit die Steuerung auswählen, das Spiel kann parallel sowohl mit Tastatur als auch mit Gamepad betrieben werden.


    Ok, ich suche morgen an dem betreffenden Rechner nochmal genauer ;)

    Öhm...<hüstel> das habe ich schon getan, aber wie bei den vorigen Spielen auch (wo ich das auch genutzt habe) gilt das für die Tastatur-Belegung, nur, die Tastatur wollte ich ab Legend, auch wenns möglich ist, nicht mehr benutzen...oder hab ich da was übersehen ? :eek: Und wenn ja, finde ich da irgendwo das Pendant für die Gamepads ?

    Ja, ja, die Steuerung.


    Nachdem ich, außer Tomb Raider, alle Spiele durch habe, mehrfach, die quasi ohne jede Einschränkung mit der PC-Tastatur zu spielen sind, hab ich begonnen, mich an Legend heranzutrauen, mit nem Gamepad.
    Das Blöde daran ist, dass es zwar fast ausschaut wie das XBOX 360, aber trotzdem doch etwas andere Tastenbelegungen hat; es handelt sich bei meinem um ein recht preiswertes Gamepad von saturn, SPEEDLINK XEOX USB, funktioniert z. B. unter Windows XP Prof., aber auch Windows 7 Ultimate einwandfrei.


    1. Gibt es bei TR Legend irgendwo eine (verborgene) Möglichkeit, die Tasten/Schalter zu modifizieren ?
    2. Oder gibt es ein (bekanntes) Gamepad, welches meines 1 : 1 abbildet und irgendwo beschrieben ist ?


    Ich habe mit Gamepads so gut wie überhaupt keine Erfahrungen, besitze auch zwei recht anspruchsvolle Wingman-Joysticks von Logitech, aber auch damit habe ich kaum etwas gemacht.


    Das PC-Gamepad aus dem Lösungsbuch weist schon ein anderes Outfit auf, die anderen sowieso, außer eben der XBOX 360. Ich könnte mich natürlich auch an die Konfiguration des meinigen gewöhnen, andererseits ist es mühselig, die Beschreibungen aus der offiziellen Spielebeschreibung dauernd wieder übersetzen zu müssen.

    Zitat von CobaltMK

    Mhh,seltsam,sowas hab ich jetzt noch nie erlebt :gruebel:


    Gibt zwei Szenen, wo mir das aufgefallen ist, eine davon in der Kanalisation (11. Louvre - Lüftungsschacht), wo sich das allerdings leicht umgehen lässt, und eine in Level 17. Zorn der Bestie.
    Bei beiden kann man, um zum Ziel zu kommen, mit dem Rücken zur Wand seitwärts auf einem schmalen Grat langschreiten, mehr noch, passt man nicht auf und geht einen Schritt zu weit, geht Lara den Schritt von sich aus...glücklicherweise gibt es keine derartige Stelle, die sich nicht auch anders lösen ließe, ein Bug bleibt es trotzdem.

    Zitat von CobaltMK

    (..)zudem gabs ziemlich viele Bugs unw.
    (..)


    Jepp, zu einem habe ich auch im betreffenden Thread keine zufriedenstellende Antwort bekommen, nämlich dort, wo sich Lara seitwärts auf schmalem Grat bewegt...wenn sie dort wieder weg könnte, sieht man sie ganz kurz von oben/hinten, und dann wird der Bildschirm schwarz, das Spiel hängt sich zwar nicht auf, aber es gibt offenbar keine Taste, mit welcher sie sich irgendwie weiterbewegt, das Spiel muss an der vorher gespeicherten Stelle gestartet werden.


    Ansonsten hab ich mit dem neuesten Patch damit keine Probs gehabt, auch Aod hat Spaß gemacht.

    Zitat von CobaltMK

    (..)auch wenn das ohne Unverwundbarkeits-Cheat etwas schwierig werden dürfte :haha:


    Ist tatsächlich witzig :mrgreen: , hat aber auch seine Grenzen: Ich bin bei so etwas mit meinem Mangel an Geduld schnell gefrustet, spiele daher seit einiger Zeit überall, wo es möglich ist, mit den Cheats, aber bei AoD haben sie es m. E. ein wenig übertrieben; es gibt Stellen, da fällt Lara runter, sogar ziemlich tief, aber ist natürlich unverwundet, wie z. B. in der einen der Hallen, wo der Boden beim Betreten wegbröckelt...das Spiel muss trotzdem neu gestartet werden, weil auch das "Fliegen" keinen Sinn macht. Speziell bei dieser Sequenz muss Lara überall hinspringen, damit die stehengebliebenen Pfeiler und Mauern umkippen/wegbröckeln können; passiert das nicht, kann sich nach Ergreifen des Steins der Boden nicht wieder "regenerieren".
    Es ist also nicht überall sinnvoll, gar manchmal kontraproduktiv, sich mit Cheats zu helfen...aber, wie gesagt, die Kämpfe gegen Gegner, die einen ja nicht verletzen können, mit "Kampfsport" machen schon sehr viel mehr Spaß als mit irgendwelchen Schusswaffen umnieten :mrgreen:


    Ist für mich übrigens ein ganz klares Plus gegenüber den vorangegangenen TR...ich frage mich fortwährend, wie jemand AoD als "Peinlichstes Game aller Zeiten" bezeichen kann :?

    Zitat von Tihocan0701

    Bist Du mit AoD schon dursch?


    Sicher, wenn man es kennt, ist es eher einfach zu spielen...allerdings, die mutierte Boaz konnte ich auch mit Cheats nicht besiegen (und den Blau-Licht-Geist auch nicht), das ist noch eine Herausforderung, mal schauen.