Happy Birthday Angelina Jolie

  • Alles Gute zum Burzeltag, liebe Angie!


    :birthday::birthday::birthday::birthday::birthday::birthday:


    Angelina Jolie (* 4. Juni 1975 in Los Angeles, Kalifornien; früher Angelina Jolie Voight, bis sie 2002 den Nachnamen ihres Vaters offiziell ablegte) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, mit französischen, irokesischen und tschechischen Wurzeln. Sie ist die Tochter des Schauspielers Jon Voight und der Schauspielerin Marcheline Bertrand. Ihre Taufpaten sind Maximilian Schell und Jacqueline Bisset.


    Leben und Werk


    Ihr Filmdebüt gab Jolie im Alter von 6 Jahren an der Seite ihrer Eltern in der Komödie Zwei in der Tinte (auch "Der Zocker" von Hal Ashby.) Mit 11 Jahren besuchte sie in New York das legendäre Lee Strasberg Theatre Institute. Mit 16 modelte sie, belegte an der Universität Filmkurse und trat in diversen Bühnenstücken auf. Außerdem spielte sie in einigen Musikvideos (u.a. von Lenny Kravitz, Meat Loaf und den Rolling Stones) mit. Schließlich zog sie nach Los Angeles, wo sie in der Met Theatre Group spielte.


    Angelina wirkte 1993 und 1995 in mehreren Filmen mit. Ihren Durchbruch schaffte sie mit dem Computer-Thriller Hackers. Bei den Dreharbeiten lernte sie Jonny Lee Miller, einen der Stars aus Trainspotting – Neue Helden, kennen und heiratete ihn am 28. März 1996. Am 3. Februar 1999 wurden die beiden geschieden. Für Jolies Rolle als Cornelia Wallace im TV-Film George Wallace erhielt sie eine Emmy-Nominierung sowie einen Golden Globe als beste Nebendarstellerin. 1998 spielte sie die Rolle des ehemaligen Topmodels Gia Carangi im Fernsehfilm Gia – Preis der Schönheit und erhielt für ihre Darstellung einer Drogenabhängigen und Bisexuellen einen Golden Globe als beste Hauptdarstellerin sowie eine weitere Emmy-Nominierung.


    Am 26. März 2000 erhielt Jolie für ihre Rolle als Patientin einer Nervenklinik im Psychodrama Durchgeknallt einen Oscar für die beste Nebenrolle; zuvor war sie dafür mit einem Golden Globe ausgezeichnet worden.


    2000 spielte Angelina Jolie an der Seite von Billy Bob Thornton in Pushing Tin. Am 5. Mai 2000 heiratet sie den wesentlich älteren Thornton, von dem sie sich am 27. Mai 2003 wieder scheiden lässt.


    Ihre erste Hauptrolle in einem Kinofilm spielte sie im Psychothriller Der Knochenjäger neben Denzel Washington. Den internationalen Durchbruch schaffte sie 2001 in Lara Croft: Tomb Raider mit der Darstellung der Lara Croft. Der mäßige, aber einträgliche Film beruht auf dem berühmten Computerspiel Tomb Raider, dessen Protagonistin eine mit überzeichneten weiblichen Attributen ausgestattete Figur ist. 2003 folgte ein weniger erfolgreiches Sequel Lara Croft: Tomb Raider – Die Wiege des Lebens.


    In dem Science-Fiction Film Sky Captain and the World of Tomorrow spielte sie 2004 an der Seite von Jude Law und Gwyneth Paltrow die Nebenrolle Captain Franky Cook. Ebenfalls 2004 folgte der Film Alexander , in dem sie Olympia, die Mutter Alexander des Großen (dargestellt von Colin Farrell) spielte.


    Ihr aktueller Film ist Mr. & Mrs. Smith, in dem Jolie eine Vorstadt-Ehefrau spielt, die vor ihrem Ehemann (Brad Pitt) geheim hält, dass sie eine Profikillerin ist, und herausfindet, dass ihr Mann den gleichen Beruf hat.


    Sonstiges


    In der Schule wegen ihrer Lippen als "Schlauchboot" gehänselt, gilt die 1,73 m große Angelina Jolie heute als eine der schönsten Frauen der Welt. Zwei der zahlreichen ähnlichen Auszeichnungen sind die als Sexiest Woman Alive im Jahr 2004 vom "Esquire" und die als "Sexiest Woman" ein Jahr darauf von der "FHM". Daneben ist sie auch für ihre zahlreichen Tätowierungen bekannt. Ihre Attraktivität und Popularität macht sie zu einem Lieblingsobjekt der Klatschpresse.


    Obwohl ihre schauspielerischen Qualitäten nicht zuletzt oscargekrönt sind, wurde Angelina Jolie von 2002 bis 2005 wegen einiger Kinoflops auch für die Goldene Himbeere nominiert.


    Jolie ist mittlerweile eine der bestbezahlten Schauspielerinnen der Welt. Für die Rolle der Jane Smith im Blockbuster Mr. & Mrs. Smith soll sie angeblich 20 Mio. US-Dollar erhalten haben, diese Grenze haben bei den Frauen bisher nur Julia Roberts und Cameron Diaz überschritten.


    Seit 2001 ist sie Botschafterin der guten Hoffnung des United Nations High Commissioner for Refugees (UNHCR), engagiert sich regelmäßig in Drittweltländern und schrieb ein Buch (Tagebuch einer Reise) über ihre Erlebnisse während ihrer Arbeit für das UNHCR.


    Die kambodschanische Regierung würdigte das Engagement von Jolie für den Naturschutz in ihrem Land und hat ihr die kambodschanische Staatsbürgerschaft zuerkannt. Jolie stiftete bis 2005 zwei Millionen Dollar für den Ausbau der Naturschutzgebiete in den beiden immer noch größtenteils verminten Provinzen Pailin und Oddar Meanchey im Nordwesten Kambodschas. Angelina Jolie besitzt ironischerweise in der Nähe der Tempelanlage von Angkor Wat (einer der Spielorte in Tomb Raider IV) ein Haus.


    Am 10. März 2002 adoptierte Angelina Jolie ihr erstes Kind, Maddox Chivan. Er wurde am 5. August 2001 als Rath Vibol in Kambodscha geboren. Jolie sah ihn in einem Waisenhaus, als sie sich für Dreharbeiten zum Film "Tomb Raider" in Kambodscha aufhielt. Nach der Scheidung von ihrem zweiten Ehemann, dem Schauspieler Billy Bob Thornton, bekam sie im Mai 2003 das alleinige Sorgerecht für Maddox.


    Am 6. Juli 2005 adoptierte sie ihr zweites Kind, die am 8. Januar 2005 als Tena Adam geborene Zahara Marley aus Äthiopien. Begegnet sind sich Angelina Jolie zusammen mit Maddox und Zahara zum ersten Mal am 28. Juni 2005 in dem Waisenheim "Wide Horizons For Children" in Addis Abeba. Die Bedeutung des Namens Zahara ist "leuchtend, strahlend" (aus dem Arabischen) oder "Blume" (Suaheli); der Name Marley stammt von der in Äthiopien äußerst populären Reggaelegende Bob Marley.


    Am 2. Dezember 2005 adoptierte auch Brad Pitt die Kinder Maddox und Zahara, die seitdem den Nachnamen Jolie-Pitt tragen. Am 28. Mai 2006 wurde schließlich Pitts und Jolies erstes gemeinsames Kind geboren. Ihre Tochter trägt den Namen Shiloh Nouvel Jolie-Pitt und wurde in in Namibia geboren. (’Shiloh’ kommt aus dem Hebräischen und bedeutet ’Frieden, ’Geschenk des Himmels’ oder ’von Gott gesandt’. ’Nouvel’ ist französisch und bedeutet ’der Neue’.)


    Im April 2006 steht Angelina Jolie auf einer vom US Magazin People herausgegegeben Liste der schönsten Frauen der Welt erstmals ganz oben an der Spitze.

    trl_banner3c.jpg


    Wir werden wieder Normalität herstellen, sobald wir herausgefunden haben, was das eigentlich ist.

  • Och. Wirklich alles Liebe zu deinem Geburtstag Angelina. :birthday:
    Bleibe so wie du bist. Du bist unser Vorbild. :)
    Viel Glück mit deiner Tochter. :lara4:

  • Ich habe das aus Wikipedia kopiert, und übernehme daher keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit. ;)

    trl_banner3c.jpg


    Wir werden wieder Normalität herstellen, sobald wir herausgefunden haben, was das eigentlich ist.

  • Dann hättest du die Quelle aber angeben müssen, Tom. :schimpf:


    @Sydney: Auf Wiki findest du eben zu fast allem Infos und viele weitere Quellen im Internet. Ist doch praktisch.

    Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt -
    durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
    (E.M. Hemingway)

  • Zitat von Larissa

    Dann hättest du die Quelle aber angeben müssen, Tom. :schimpf:


    Wikipedia ist "Open Source", jeder, auch du, kann/darf das verändern, ergänzen oder in Essig und Öl einlegen. :D Ich glaube, man kann daher auf die Quellenangabe verzichten... ;)

    trl_banner3c.jpg


    Wir werden wieder Normalität herstellen, sobald wir herausgefunden haben, was das eigentlich ist.