Allgemeine Tips, Tricks, Kniffe für alles mögliche bei Hard- und Software

  • diese dann direkt an meiner AMD GraKa (mit HDMI 1.4a) betreiben müsste, oder ob ich, ohne groß im UEFI-Bios herumfuhrwerken zu müssen, den HDMI 2.0-Anschluss der MB-Grafik nutzen könnte

    letzteres bezweifel ich ernsthaft, denn die Grafikkarte gibt das Videosignal ja nicht an den internen Grafikchip zurück. Die lassen sich zwar eventuell parallel betreiben, dann aber nur als primärer und sekundärer Monitor, nicht gespiegelt.

    Auch das Spiel direkt über den MB-Ausgang zu betreiben wird nicht klappen, der interne Grafikchip hat zwar den neueren Standard 2.0, aber vermutlich wird ihm da die Leistung fehlen, das Spiel ordentlich wiederzugeben

  • Hmmm...das würde dann ja bedeuten, das ich auch mit Nutzung einer Capture Card zum Aufzeichnen Trauer haben könnte, oder? Die kriegt ja auch nicht mehr als der Monitor bzw. das Game:gruebel:


    Ich habe hier die vergangene Stunde noch etwas herumprobiert, eine wirklich dauerhaft stabile Verbindung (also Mainboard-Grafik plus GraKa) ist mir dabei nicht gelungen:gruebel:


    Ich meine, es ist schon interessant, was dabei so alles an Erkenntnissen heruaskommt. Ich mach mich im Augenblick auch gerade schlau, was der Unterschied zwischen Desktop-Auflösung und Aktive Signal-Auflösung bedeutet - all das jetzt allerdings ohne diesen Pixel-Stress, das hab ich erstmal beiseite gepackt...sollte ich auf diesem Weg dann doch noch die Lösung finden, umso besser:zwinker:


    Und ich kann noch viel besser nachvoollziehen, warum es so viele Irrtümer beim Kauf von Grafik-Karten gibt.


    Die eine Seite von vorgestern Abend, auf der die exakten und vollständigen Angaben meiner GraKa zu finden sind (ganz schön lange Liste :o ), vor allem was DP- und HDMI-Version betrifft, hab ich nicht mehr gefunden, und auf keiner, nicht einer einzigen anderen Seite, nicht einmal bei AMD (Chip-Hersteller) oder ASUS (GraKa-Hersteller), habe ich Angaben über DP- und HDMI-Version gefunden...ein starkes Stück, wenn ich bedenke, was das auch für mich gerade für Konsequenzen hat bzw. Rätsel aufgibt:gruebel:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • das würde dann ja bedeuten, das ich auch mit Nutzung einer Capture Card zum Aufzeichnen Trauer haben könnte, oder?

    möglich, aber nicht unbedingt. Was meiner Meinung nach klappen könnte, wenn du den Display-Port als pirmäre Anzeige konfigurierst, auf diesem das Spiel auch ausgibst und damit die Capture-Card fütterst, bekommt diese die 60fps UHD und damit das bestmögliche Videosignal. Deinen Monitor, auf dem du zockst, stellst du dann als gespiegelte Sekundär-Anzeige und lebst dann beim Zocken mit den Einschränkungen, die das HDMI 1.4 mitbringt, also den 30fps bei UHD-Auflösung. Diese sind dann zwar am Monitor zu sehen, an der CC sollte aber trotzdem noch das volle Signal ankommen.


    Es kann allerdings sein, dass wenn man ein Bildsignal auf mehrere Ausgänge spiegelt, dass automatisch auf die Spezifikationen des schlechteren Standards zurückgefahren wird, also beide Ausgänge dann mit 30fps laufen. Das kann ich dir nicht beantworten, weil ich bisher immer nur zwei gleiche Anzeigen (Monitore des gleichen Modells, aber einer in 27" und einer in 22") in Betrieb hatte, da war das noch nie ein Thema. Die haben auch nur Full HD bei 60fps, da ist es auch Wurscht, welche HDMI-Version im Einsatz ist.



    Meine Frage dazu: bestehst du auf UHD? Meiner Meinung nach sind die 60 (oder gar 120) Hz des Monitors deutlich wichtiger als die Auflösung, bei der Auflösung sieht man den Unterschied nicht so, bei der Wiederholrate aber enorm! Also stellst du deine Videos auch in 4K auf YouTube online? Sonst würde ich ja dazu tendieren, bei Aufnahmen einfach auf Full HD 60fps zurückzuschalten, dann sollte es weder beim zocken noch beim aufnehmen zu großen Problemen kommen... :?

    Wenn ich mir große Streamer und Let's Player auf YouTube so ansehe, ist 4K da relativ selten anzutreffen, der Großteil ist in 1920x1080, hin und wieder mal in 2560x1440 zu finden...

  • Das kann ich dir nicht beantworten, weil ich bisher immer nur zwei gleiche Anzeigen (Monitore des gleichen Modells, aber einer in 27" und einer in 22") in Betrieb hatte, da war das noch nie ein Thema

    Genau das Szenario habe ich hier doch auch: 2 Monitore einer Produkt-Linie (Samsung U28E590 und U32J590uqu), der eine also 28", der andere 32", aber eben beide UHD:gruebel:


    Dein Beispiel klingt garnicht schlecht, ich hatte hier ja schon Monitore dupliziert, und zwar wie folgt: Den Monitor (in diesem Fall der 32") an Displayport UND HDMI angeschlossen.

    In der Systemsteuerung (Windows Einstellungen->System->Anzeige) waren BEIDE abgebildet, die hatte ich dupliziert und dann gespielt.


    Das Gepixel findet im übrigen wohl statt, wenn ich unter "Erweiterte Anzeigeneinstellungen" über 30,000 Herz einstelle.

    Das ist bei Displayport-Anschlüssen Usos (also dort 60,000), wohingegen bei HDMI mit UHD nichts über 30,000 geht, es sei denn, ich setze die Desktop-Auflösung des Monitors herunter, z. B. auf FullHD, dann ist der Default-Wert 30,000, der zum Spielen (und auch überhaupt) entsetzlich ist - das erwähnte Ruckeln und Zuckeln -, aber offenbar pixelfreie Aufnahmen liefert. Ich kann in dieser Desktop-Auflösung die Herz-Zahl bis auf 59,95 hochsetzen, dann ist das Bild ok, aber die Aufnahmen sind wieder verpixelt.


    Ich begreife nach wie vor nicht, dass das Bild NUR beim Zocken astrein ist, die Aufnahmen aber mies...mit RofTR bin ich bei meinen Einstellungen deutlich vom oberen Limit entfernt:gruebel:


    Ich habe mir ja die Beschreibungen einiger Cature Cards angeschaut, aber soweit ich mich erinnere, ist überall nur von HDMI-, nicht aber von DP-Verbindungen die Schreibe:gruebel: Muss man also eine Card mit DP-Anschluss haben? Oder einen Adapter nutzen?


    Fragen über Fragen:gruebel:

    Auf alle Fälle jetzt schonmal danke für Deine Mühe und Gedanken dazu:zwinker:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Losgelöst von obigem habe ich gerade was merkwürdiges erlebt: Unten rechts erschien plötzlich die sinngemäße Meldung "Der Monitor wird in 30 Sek abgestellt, klicken Sie auf OK, um das zu verhindern"


    Also, so etwas habe ich noch nie gehabt, und ich sorge bei jeder Neuinstallation erstmal dafür, dass da keine übergriffigen Energie-Einstellungen tätig werden können - so etwas empfinde ich als genauso schwachsinnig wie das Abstellen von Kaffeemaschinen Warmhaltefunktionen nach 30 Minuten. Weder in der AMD-Software noch den Systemeinstellungen habe ich etwas gefunden, was diesen Blödsinn verhindern könnte.


    Ich wollte dann auf "OK" klicken, ging aber nicht, weil der Mauszeiger genau in diesem Bereich nicht aktiv war...der Monitor hat sich dann völlig abgestellt. Ich hätte eigentlich nur den An/Aus Knopf am Monitor drücken müssen, hab aber vorsichtshalber neu gestartet.


    Ist jemandem von Euch das schonmal passiert?:gruebel: Also, DAS habe ich vorher noch NIE erlebt:o


    Nachtrag


    Hab's grad gefunden, in den Monitor-Einstellungen (also am Gerät selbst)...also, diese Einstellung ist per default auf "AUS", und aus Versehen kommt da niemand ran, Benutzer muss 3 Ebenen nach unten, um dahin zu kommen, keine Ahnunh, was da passiert war:gruebel:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Diese nicht nachvollziehbaren Verhaltensweisen passieren auch bei mir hin und wieder.

    So ist es leider mit einem offenen Betriebssystem wie Windows. Gar nicht auszuschließen,

    dass auch in diesem Fall Windows mit im Spiel war.:gruebel:

  • dass auch in diesem Fall Windows mit im Spiel war. :gruebel:

    In dem Fall nehme ich Windows mal in Schutz, auf den Bereich des Monitors hat das BS tatsächlich keinen Zugriff...denkbar, dass ich da irgendwie versehentlich rangekommen bin bei meinem Gefummel die letzte Zeit:gruebel:


    Ich habe die letzte Stunde auch mal etwas mit der Mainboard eigenen Grafik experimentiert, war aber auch nichts...mal gucken, ob und was mir dazu noch so einfällt.


    Wenn sich diese Eigenschaften bei irgend einem anderen Game bemerkbar gemacht hätten, z. B. eines, von dem ich grundsätzlich nichts aufzeichnen will, wäre das alles ja nicht so wild, aber ausgerechnet Rise of the Tomb Raider ist davon betroffen:(

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Ich hab's jetzt mal gewagt und mir eine Capture Card gekauft, nämlich die ZasLuke Game Capture Card


    Sieht gut aus, die Produktbeschreibung...Alternative wäre für mich die Razer Ripsaw HD gewesen.


    Merwürdig sind hierbei die preislichen Kuriositäten: Die Razer-Karte gehört eigentlich zum Premium-Segment, ist aber bei Ebay deutlich billiger als die Zasluke, die dort für fast 120€ angeboten wird, wohingegen das bei Amazon fast genau umgekehrt ist, und dort habe ich mir das Produkt auch gekauft, auch deshalb, weil ich da ein Gutschein-Guthaben in Höhe des Kaufpreises habe...also, hatte:mrgreen: , und die Versandgebühren musste ich auch nicht löhnen, die wurden als "Belohnung" für eine Gutschein-Einlösung gegengerechnet.


    Ich bin jetzt echt gespannt, die technischen Voraussetzungen habe ich hier, auch das Equipment, welches mit der Karte nicht mitgeliefert wird (zweites HDMI-Kabel und so) ist vorhanden, der Empfangs-PC für das Signal hat alles, was benötigt wird...mal gucken:zwinker:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • bei Ebay deutlich billiger als die Zasluke, die dort für fast 120€ angeboten wird, wohingegen das bei Amazon

    Auf ebay gehe ich sowieso nicht mehr, und Amazon boykottiere ich jetzt, nachdem ich gesehen habe, mit welchen Gangstermethoden die versuchen, andere Händler auszubooten, um die Weltherrschaft des Verkaufs an sich zu reißen.


    Und man sieht ja immer wieder im TV, unter welchen Bedingungen die Amazon-Angestellten arbeiten. Ich kaufe, wenn möglich, am Ort, oder bei anderen großen seriösen Internet-Händlern.


    Nachtrag:


    und ebay und Amazon ist es auch relativ Schnuppe, wie viele Betrüger sich dort tummeln...

  • Amazon boykottiere ich jetzt, nachdem ich gesehen habe, mit welchen Gangstermethoden die versuchen, andere Händler auszubooten

    Nicht nur das, die gehen auch mit ihrem Personal mies um, ich "kaufe" dort nur noch mit Geschenk-Guthaben ein, die ich mir mit Umfragen "verdiene".


    und ebay und Amazon ist es auch relativ Schnuppe, wie viele Betrüger sich dort tummeln...

    Zumindest bei Ebay sehe ich das nicht ganz so drastisch, ich habe dort schon 2 Male erfolgreich Käuferschutz in Anspruch genommen.


    Aber trotzdem, wie Du schriebst: Wenn dort zig, gar hunderte "Verkäufer" ungehindert mit Piraten-Keys (Windows, Office usw.) handeln können, habe auch ich ein riesiges Fragezeichen über dem Kopf:gruebel:


    Immerhin kann man solche Angebote melden, aber das muss man für jedes einzele aufgefundene tun (und es gibt hunderte davon!), und ich frage mich tatsächlich, wie so etwas möglich ist, wobei meine diesbezügliche Kritik schon z. B. bei Microsoft beginnt...die müssen diese Zustände doch kennen, warum unternehmen die nichts?


    Grundsätzlich verlagere auch ich meine Käufer-Aktivitäten, zumindest was Elektronik angeht , mehr und mehr nach z. B. Mindfactory, sofern der Preis stimmt.

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Ich hatte jetzt zwei Wochen kostenlos den Donau-Anzeiger gekriegt, eine Tageszeitung, und da war fast jeden Tag mindestens einmal die Meldung drin, von wegen: Ware im Internet bestellt, bezahlt, und nicht geliefert. Also ich kaufe im Internet nur noch bei bekannten und großen Händlern, auch wenn es mal ein paar Mark, ähm Euro teurer sein sollte.

  • von wegen: Ware im Internet bestellt, bezahlt, und nicht geliefert.

    So etwas waren meine beiden Käuferschutz-Angelegenheiten, wobei die erste, die schon weit zurückliegt - da gab's noch nichtmal Paypal - der Verkäufer unglaublich dreist war. Ich hatte mir eine damals sehr moderne Fritz!Box gekauft, aber nie erhalten, und der angebliche Verkäufer hat mir gar gedroht, als ich nachgefragt hatte:o


    Also, wenn es nur darum geht, zu bestellen und das auch zu bekommen, ist man bei den Marktplätzen Ebay (nicht Ebay-Kleinanzeigen! Das ist schon wieder ein Kapitel für sich) oder Amazon schon gut aufgehoben, auch bei Fachmärkten wie Media Markt bzw. Saturn, Conrad und eben auch Mindfactory..wobei ich namhaften Anbietern (z. B. Otto) grundsätzlich traue.


    Gibt natürlich auch andere, kleinere, unbekannte "Quellen", von denen halte ich mich auch so fern, wie es nur irgendwie möglich ist, es sei denn, ich finde seriöse (!!!) Referenzen.

    Gerade das ist allerdings bei Amazon - also Käufer-/Verkäufer-Bewertungen - auch mit Vorsicht zu genießen...ich habe mich hier schon schlappgelacht, als ich zu einem Artikel, nach welchem ich neben Ebay auch dort gesucht habe, diverse gegenseitige phantastische Bewertungen vorgefunden habe, die sind da sowohls ausl Käufer als auch Verkäufer aufgetreten, haben sich einen Artikel gegenseitig mehrere Male verkauft und sich dann als seriös bezeichnet:lol2:...ich meine, man kann's ja versuchen, aber wieso spielt Amazon da mit, frage ich mich?:gruebel:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Die Capture Card ist schon da...loslegen kann ich trotzdem noch nicht, mein Aufnahme-PC steht leider 30cm zu weit weg vom Gaming-PC, und das mitgelieferte USB 3-Kabel ist zwar immerhin knapp 60cm lang, trotzdem fehlt etwa nochmal die gleiche Länge, und ich komme trotz meiner beiden 3m langen HDMI-Kabel nicht hin:(


    Aber gut, es eilt ja nun nicht, bei Ebay ein längeres USB-Kabel gekauft, dann mal sehen:zwinker:


    Mal am Rande: Die verschiedenen Produkt-Bilder dieser Capture Cards sind doch etwas irreführend, man vermutet, wenn man nicht weiter/genauer hinguckt/nachdenkt, etwa die Größe des Gehäuses einer externen HDD-Festplatte, tatsächlich erreicht diese ZasLuke Card gerade mal eben die Maße einer normalen Zigaretten-Schachtel:gruebel:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Wo wir gerade dabei sind...


    ...mir ist erst jüngst aufgegangen, dass man auch Software für die Aufzeichnung von Signalen braucht, welche die Capture Card an den Empfangs-PC sendet.


    Einige Card-Hersteller (z. B. Razer, Elgato) liefern so etwas ja gleich mit, ZasLuke nun leider nicht (oder doch? Ich hab bisher nichts gefunden :nein: ).


    Die Software sollte unter Windows 7 32 Bit laufen...irgendwelche Ideen?:gruebel: (fragt Lara in TR 2013 gleich mehrere Maile:haha: )

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Die Software sollte unter Windows 7 32 Bit laufen

    Hierzu noch ein Update: Ich denke ernsthaft darber nach, das Windows 7 Ultimate 32 Bit quasi upzugraden auf die 64 Bit Version:gruebel:


    Meine Lizenz darf das, die Hardware kann das, und ich habe schonmal präbentiv Vorbereitungen getroffen und auf 8 GB Ram aufgerüstet (die passenden Riegel hatte ich hier schon längere Zeit liegen)...für den Moment zwar noch nutzlos, aber auch nicht schädlich.


    Ich bin noch etwas unentschlossen, vor allem in der Durchführung: Saubere Neuinstallation oder Inplace-Upgrade, wobei bei letzterem dann auch eine Neu-Installation der GraKa-Software erforderlich wäre, denn die muss zwingend auf 64-Bit umgestellt werden, während so gut wie die gesamte Anwender-Software auf dem Gerät durchaus weiter arbeiten kann :gruebel:...mal schauen.


    An meiner Frage im Vorposting ändert sich nichts, wobei ich mittlerweile herausgefunden habe, dass die GraKa-Aufnahme-Software Relive das können soll, also die durch USB-Übertragung der Capture Card aufnehmen.

    Aber, wie geschrieben, ich habe damit absolut keine Erfahrungen...daher nochmal: Irgendwelche Vorschläge?

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Ich werde wohl tatsächlich dieses oben genannte Upgrade auf Win7 U 64 Bit vornehmen, und zwar als Clean-Installation, frei nach dem Motto "wenn schon, denn schon":gruebel:


    Im Moment läuft gerade die Sicherung der Festplatten, denn wenn ich schon dabei gehe, dann mache ich gleich ALLES sauber, einschl. HDD'n Initialisieren, sprich löschen, neu partitionieren usw. usf.


    "Warum jicht gleich Windows 10" werden vielleicht enige fragen, die Antwort hatte ich oben schon angedeutet: Die Win10-Lizenz müsste ich mir kaufen, die Win7 U-Lizenz habe ich, ich kann und darf die für beide Plattformen nutzen, also 32 oder 64 Bit.


    Wird natürlich im Anschluss wahrscheinlich etwas aufwendiger, bekanntlich bietet MS für Win7 keinen Support mehr. Andererseits erhalte ich immer wieder Updates für das BS auf beiden Win 7 Geräten, meinem Notebook und dem Win7-Desktop.


    Kann natürlich sein, dass diese Updates die weitere MS-Software wie MS Office u. a. betreffen, aber die Update-Bezeichnungen sagen etwas anderes.


    Im übrigen hält Microsoft ja alle Updates als Donwloads weiter vor.

    DER Akt wird aus meiner Sicht der zeitaufwendigste, m. W. handelt es sich allein für Windows um einige 100:o, hinzu kommt dann noch MS Office 2010, auch da gab/gibt es massenhaft Updates/Aktualisierungen, mal schauen:zwinker:


    Ist noch nicht lange her, dass ich auf ein intaktes 32 Bit-System geschworen habe. Aber die Beweggründe waren ähnlich derjenigen, mit denen ich so lange mein Domänen-Netzwerk betrieben habe, und das ist ja nun Geschichte.


    Vielleicht, ganz vielleicht werden mit dieser Aktion auch einige (wenn auch sehr sehr wenige) Blue-Screens eliminiert, am häufigsten ist mir das bei TR Anniversary Aufnahmen mit AMD Relive passiert, überhaupt hakte, bockte das System bei solchen doch überdurchschnittlich häufig, was ich insbesondere bei meinen Mitschnitten für mein TR-History-Video zu spüren bekommen hatte.


    Mal gucken, ich hab ja Zeit:mrgreen:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Ich bin gerade voll in Aktion mit der Neu-Installation, und eines weiß ich jetzt schon: Windows 10 macht es einem doch eher leichter als Windows 7 Ultimate 64 Bit, was ich gerade installiere, kann man nicht anders sagen:gruebel:


    Ich glaube, das vergesse ich auch nicht so schnell, wenn mir mal wieder aufstoßen sollte, dass Win 10 einem so viel in die Hand diktiert, was man lieber selber regeln möchte...im Moment weiß ich nicht wirklich, was mir lieber ist:gruebel:


    Das Gesuche nach Treibern für das nicht mehr so ganz neue Intel-Mainboard im Win7-PC beispielsweise nervt doch etwas (Intel selber bietet die se Downloads für das Mainboard - DH67CL - nicht mehr an), schon deshalb, weil dazu auch der Lan-Treiber gehört, und das braucht man bekanntlich, um ins Internet gehen und nach Treibern suchen zu können:o:gruebel:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Nachtrag:


    Zitat


    Es erschien am 22. Oktober 2009 und ist der Nachfolger von Microsoft Windows Vista. Der weltweite Marktanteil von Windows 7 unter den Windows-Desktop-Betriebssystemen lag im Februar 2021 bei 16,5 Prozent.[3] Die Unterstützung von Windows 7 und damit die Belieferung mit Sicherheitsupdates wurde am 14. Januar 2020 eingestellt.[4]

    2009, das ist jetzt wie lange her? :gruebel: ;)