Heute enden die Updates von Windows 7

  • Ich bin mit meinen gefühlt 10 noch laufenden Computern bereits auf Win 10 umgestiegen, außer bei denen, wo es nicht mehr geht, rein technisch. ;)

    trl_banner3c.jpg


    Wir werden wieder Normalität herstellen, sobald wir herausgefunden haben, was das eigentlich ist.

  • Ich habe noch 4. Das sind sozusagen meine “Ersatz-Enkel”:cool:. Auf allen läuft Win10, selbst auf einem 12 Jahre alten. Damit läuft sogar mein altes Mafia I-Spiel, seit Win XP wieder. Das war selbst im Kompatibilitätsmodus (was für ein Wort) sonst nicht der Fall. Ich bin mit Windows 10 recht zufrieden. Ein Problem bei einigen Anwendern sind die Funktionsupdates, die sich oft mit alten Treibern schwertun.

  • Win 10 hat ja auch die übelsten Kinderkrankheiten hinter sich...wurde auch Zeit:twisted:


    Mittlerweile hat man sich dran gewöhnt...ob es aber den Beliebtheitsgrad von XP oder Win7 erreichen wird, bleibt abzuwarten.


    Was mich in solchen Fällen immer wieder stört, ist diese Panik-Mache vor irgendwelchen Trojanern und ähnlichem Mist.


    Wer verantwortungsbewusst und sorgfältig mit seinem System umgeht, insbesondere aufpassen, was für Webs man öffnet, was für Emails man liest oder gar Anhänge öffnet, was für Datenträger von welchen Quellen man einlegt, dem sollten Viren und Co grundsätzlich nichts anhaben können, aber genau das vermitteln AV-Hersteller: "Installiere mich, und Dir wird nie wieder was virenhaftes passieren, egal, was Du tust oder unterlässt :yahoo: " und machen Glauben, dass User völlig bedenkenlos tun und lassen kann, was sie/er will...etwa so wie mit einem Auto-Piloten im Auto, der suggeriert, dass man fortan nichts mehr tun muss, der Wagen bremst schon von selbst:gruebel:


    Sicherheits-Updates sind eine Sache, sie sind unabdingbar und sollten nirgends vernachlässigt oder gar missachtet werden.


    Sie schützen aber niemanden davor, sich Schadsoftware einzufangen...oder haut Dir ein Sicherheitsupdate ein Lineal auf die Daddeln, wenn Du die Webseite www.ich-bin-ein-gefährlicher-Trojaner.macmurksy , die erst 2 Minuten online ist und noch von keinem Web-Advisor geprüft wurde, öffnen willst?:mrgreen:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Vor 2 Stunden hat mein Win7-Laptop Updates runtergeladen und installiert...ich dachte, das sei vorbei?:mrgreen::haha:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Mittlerweile hat man sich dran gewöhnt...ob es aber den Beliebtheitsgrad von XP oder Win7 erreichen wird, bleibt abzuwarten.

    Das ist lediglich ein Betriebssystem! Wie beliebt das ist, ist mir völlig egal! ;)



    Wer verantwortungsbewusst und sorgfältig mit seinem System umgeht, ... dem sollten Viren und Co grundsätzlich nichts anhaben können

    Sollten! :haha: ;) Und wozu gibt es überhaupt Rettungsboote? Wenn der Kapitän schön vorsichtig fährt, kann auch nix passieren! :mrgreen:


    Und wozu gibt es Airbags? Und Sicherheitsgurte? Ich habe keine Ahnung! Aber die Sicherheitsgurte lege ich sowieso nie an! Passiert schon nix! :mrgreen: Komm jetzt, auf die paar Meter, wenn ich schnell zum Supermarkt fahre, da passiert schon nix! Und in der Stadt braucht man die sowieso nicht! Erst auf längeren Autobahnfahrten! Und erst, wenn man schneller als 130 fährt!

  • Nachtrag:


    Windows 7 ist nur deswegen so "beliebt", weil sie da die alte Optik und das Handling von XP wieder nachgebildet haben. Weil Menschen sich schwertun, sich an was neues zu gewöhnen. Mit "besseres" oder "schlechteres" Betriebssystem hat das so viel zu tun, wie der Unterschied zwischen Äpfel und Birnen...

  • Windows 7 ist nur deswegen so "beliebt", weil sie da die alte Optik und das Handling von XP wieder nachgebildet haben.

    Och, das optische schaffe ich mit meinem Windows 10 auch, zumindest annähernd:zwinker:


    Mit "besseres" oder "schlechteres" Betriebssystem hat das so viel zu tun, wie der Unterschied zwischen Äpfel und Birnen...

    Das kann schon sein, aber mit "ausgereift" und Kinderkrankheiten hat das was zutun, und zwar nicht zu knapp.


    XP war zu Beginn auch unter aller Sau, bis MS dann massiv eingreifen musste, und das ist mit Win 10 nicht anders.

    Es musste was neues her, wurde mit heißer Nadel gestrickt und nicht ausreichend in der Praxis getestet, kein Wunder also, dass die ersten Win10-Editions durchgefallen waren.

    Erst ab den späten 1600-Serien kam wirklich Besserung, mittlerweile kann man mit Windows 10 gut leben:gruebel::zwinker:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Erfahrungen, Tom, langjährige Erfahrungen:zwinker:


    Mein erstes Betriebssystem war MS Dos 4.01, mein erstes Windows war 3.0 (beides ca. 1991), mein erstes offizielles war Windows 3.1...heiliges Kanonenrohr, haben sich seitdem die Dinge geändert:o


    Übrigens haben meine beiden Win 7 Rechner noch Gestern Updates ohne Ende gesaugt und installiert:o

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Ja, wie gesagt, du bist sehr weise!

    Wenn Du das sagst...also schreibst...da will ich nicht mit Dir streiten:mrgreen:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Ich habe mit einem Atari angefangen. Muß so um 1986 gewesen sein. Der hatte damals als Einziger eine MIDI-Schnittstelle, und alle Tonstudios und Homerecordler wie ich stiegen darauf ein. Karl Steinberg aus Hamburg, Musiker einer Band, programmierte damals einen Software-Sequenzer. TwentyFour. Später dann Cubase. Vom Vierspur-Kassettenrecorder, mehr konnte ich mir damals nicht leisten, auf einen Computer... Ich war begeistert!

  • Später dann Cubase.

    Damit habe ich vor langer Zeit auch mal gearbeitet (den Dongel für die Software habe ich immer noch irgendwo herumliegen)...oder genauer, ich hab's versucht:redface: Ich hatte damals ein etwas besseres Keyboard und auch Gitarre spielen gelernt, aber ich habe es aber dann recht schnell aufgegeben:gruebel:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Wen meinst Du denn? Obwohl, Windows, egal welche Version, und mehr oder weniger angenehm am Ohr ankommende Musik haben, so meine ich, eher weniger miteinander zutun:gruebel:

    :mrgreen:


    Als Kind konnte ich sehr gut Blockflöte spielen, und selbst Heute hab ich nicht viel davon verlernt.

    Anders ist es mit Gitarre: Ich hab mir vor etwas üer 20 Jahren mal ein bisschen davon selbst beigebracht, und die 12, 14 gängigsten Akkord-Griffe habe ich auch fehlerfrei beherrscht (an Melodie-Spiel a la Jimmy Page oder Eric Clapton war überhaupt nicht zu denken).

    Leider habe ich keine besonders langen/filigranen Finger, ergo habe ich Barre-Griffe nie wirklich beherrscht...und irgendwann habe ich aufgegeben:(

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel: