Lara vs Kurtis

  • Uschi, ich verstehe dich durchaus, du bist eine Anhängerin der seltenen Fraktion, die meinen, daß alles gleich ist. Ist ja eine schöne Theorie, aber es ist nur eine Theorie. ;) Die Realität sieht anders aus. Es gab und gibt ja genügend Versuche, das alles auch auszuleben, z.B. mit dieser berühmten Kommune 1, oder wie die hieß, wo z.b. die "freie Liebe" propagiert wurde, das ging nur 5 Minuten lang gut... :haha: ;)

  • bei mir geht Optimismus vor Realismus 🙂

    Ach, kann Optimismus auch unrealistisch sein?:gruebel:

    Also, so etwas, überzogenen Optimismus, würde ich dann Naivität nennen:gruebel:


    Grundsätzlich geht es mir dabei aber überhaupt nicht anders: Optimismus vor Pessimismus :ja:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Ach ja, die heißt ja auch Uschi. Und diesen Langhans habe ich neulich zufällig im TV gesehen, der trägt jetzt schicke Klamotten, voll designermäßig, und fährt bestimmt auch einen Bursche Carramba, also soviel zu den "Idealen" dieser Leute. Optimismus ist gut, aber ich habe da lieber einen gesunden Pessimismus, da wird man weniger enttäuscht... ;)


    Was schiefgehen kann, geht auch schief. Murphy. :mrgreen:

    trl_banner3c.jpg


    Wir werden wieder Normalität herstellen, sobald wir herausgefunden haben, was das eigentlich ist.

  • Hmmm...Pessimismus habe ich auch mal längere Zeit "gepflegt" (ist jetzt so um die 16, 17 Jahre her), aber mehr so als...wie soll ich jetzt schreiben...vermeintlichen Schutz; wenn schlimme Erwartungen dann doch nicht eintreffen, hat man Grund, sich zu freuen...denkt man:gruebel:


    Das Schlimme damals war, dass diese "nicht guten" Erwartungen meist auch wirklich eingetroffen sind, so als hätte ich die "herbei erwartet":o...und enttäuscht war ich dann trotzdem:oDas würde ich dann nicht gesund nennen :nein:


    Nö, mein grundsätzlicher Optimismus fühlt sich für mich recht bodenständig an, hat nichts mit Euphorie zutun:) Außerdem tu ich auch was dafür, dass das, was mir mein Optimismus sagt, auch wirklich passiert, klappt fast immer :ja: Und wenn nicht, habe ich immer noch den Satz "Jetzt erst recht!" :ja:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Wenn ich jetzt nochmal drüber nachdenke, habe ich gar nichts, weder Pessimismus noch Optimismus. Wenn ich was machen will oder muß, dann mache ich es einfach, so gut es geht. Ob es dann klappt, oder nicht klappt, hängt auch noch von einigen Faktoren ab, die man nicht selber beeinflussen kann. Es gibt ja dann auch Leute, die meinen, man müßte immer mit dem rechten Fuß aufstehen, und so weiter, dann klappt auch alles.


    Pessimismus habe ich bei Sachen, die ich kaum oder gar nicht beeinflussen kann, wie z.B. daß sich die Menschheit jetzt mit Vollgas in den Untergang steuert. Das macht die! 100 prozentig!

    trl_banner3c.jpg


    Wir werden wieder Normalität herstellen, sobald wir herausgefunden haben, was das eigentlich ist.

  • Na ja, bei Misständen, die wir Menschen verursachen, empfinde ich eigentlich auch keinen Pessimismus, da werde ich eher stinkig:twisted:


    Nein, nicht wg. der Misstände für sich genommen, sondern wg. der Gedankenlosigkeit, dieser unseligen "Scheiß-egal-Haltung", die meist damit einher geht, und dabei werde ich auch nicht pessimistisch, sondern höchst angriffslustig:haha: ...zunächst i. d. R. verbal, und das reicht bereits, um den Betroffenen entweder die Schamröte ins Gesicht zu treiben oder sie selber aggressiv zu machen...letzteres habe ich bisher leider... nein, besser glücklicherweise noch nicht erlebt...würde mir Spaß machen:haha:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel: