Eure letzte Anschaffung

  • ZaeBoN, du hast das offensichtlich in der Ausbildung gelernt, gut, da werde ich mich dann nicht mehr einmischen. :nein: ;) Mich wundert es nur etwas, daß man mit einem doch relativ simplen Computer-Netzteil die Sicherung raushauen kann, aber andererseits wundert es mich auch wieder nicht, weil man muß ja dazu nur einen Draht passend in die Steckdose stecken. :mrgreen: Also nichts ist unmöglich, Toyoooota!


    Was mich trotzdem wundert, ist, daß sowas dann in Deutschland verkauft werden darf, weil da gibt es doch TÜV, DIN-Norm, VDE-Zeichen... Und mein Steuerberater, der hat gut 20 Mitarbeiter, die hocken alle in seinem relativ normal aussehenden Einfamilienhaus, also in so gut wie jedem Zimmer sind locker je 5 Computer, weitere Drucker, Faxe und Kaffeemaschinen, und ich glaube nicht, daß der Elektriker das ganze Haus auf Starkstrom umgestellt hat... :gruebel:


    Aber wie gesagt, ich zweifle da nix mehr an! :nein: ;)

  • Mich wundert es nur etwas, daß man mit einem doch relativ simplen Computer-Netzteil die Sicherung raushauen kann,

    Ich hatte mir die Frage ja auch gestellt...aber ZaeBoN's Erklärungen sind ja einleuchtend, und den Begriff "Einschaltstrom" hatte ich auch früher schon aus meinem engsten Freundeskreis vernommen.


    Die Sicherung fliegt ja nicht raus, weil da ein schnödes PC-Netzteil in Betrieb ist...wenn es so wäre, und da hast Du vollkommen recht, müssten ja andauernd die Sicherungsschalter auf "Aus/Off" gehen, Beispiele wie Waschmaschine o. a. hast Du ja auch schon genannt.

    Solange bei mir die Geräte laufen oder auch nur die Schalterleiste (und auch die fraglichen Netzteile) angeschaltet sind, ist stets alles ok.


    Nur in dem Moment, wo so einNetzteil eingeschaltet wird, kann es (muss aber nicht) für einen unglaublichen Schub an Stromstärke sorgen, wie ZeaBoN schrieb, für ne Sekunde lang gar auf 70A und mehr.

    Dieser Schub ist danach sofort wieder weg, und alles ist gut, und wenn z. B. bei mir im Arbeitszimmer nun beide an dieser Steckerleiste befindlichen Netzteile nicht auf "Aus/Off" sind, aber die Steckerleiste eingeschaltet wird, ist das natürlich genau das gleiche, als ob beide Netzteile separat, aber doch gleichzeitig angestellt würden...und ich kann mittlerweile gut nachvollziehen, dass die dazu gehörende Sicherung dann :nein: sagt, auch wenn diese Spitze vielleicht gerade mal ne Sekunde dauert:gruebel:


    Mir war das bisher auch nur schwer begreiflich, denn genau wie Du sehe da doch Unterschiede zwischen PC und WaMa...es ist halt nicht der Betrieb, sondern explizit das Einschalten, und Geräte wie Waschmaschine, Geschirrspüler und Co, aber auch (größere) Be Quiet Netzteile der Dark Power-Serie haben ja einen integrierten Einschaltstrom-Begrenzer, da sollten B16-Sicherungen nicht nervös werden müssen:zwinker:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • meine letzte Anschaffung: ein ordentliches Headset. Mit möglichst großen, möglichst weich gepolsterten Ohrmuscheln, denn mein altes Headset hat immer die Bügel meiner Brille eingeklemmt, was nach recht kurzer Zeit unangenehm wurde. Mit dem Turtle Beach Elite Atlas Aero kein Problem mehr, die Ohrmuscheln umschließen die Ohren quasi komplett, drücken dabei aber unten mehr zusammen als oben, also drücken die Brillenbügen oben deutlich weniger :mrgreen:

    Kabellos war mein altes Headset auch schon, ein Feature, was ich beim zocken nicht mehr missen möchte. Auch hat dieses einen deutlich klareren Klang, was gerade beim Zocken wichtig ist, wenn man sich über TeamSpeak mit den Mitspielern absprechen will/muss.


    Was das neue nicht macht, aber das alte konnte: klappt man das Mikro hoch, hat es sich automatisch gemuted. Besonders praktisch, wenn man zwischendurch auf die Toilette muss :haha: Dafür gibt es beim neuen aber eine Taste an der linken Ohrmuschel.

  • Besonders praktisch, wenn man zwischendurch auf die Toilette muss :haha:

    Ach, Du gehst mit aufm Headset auf's Klo? Und die Geräusche, die dabei mitunter zu vernehmen sind?:o

    :mrgreen::haha::lol2:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Das nennt man selektives Lesen, oder? :gruebel::zwinker:

    ...aber in diesem Fall bewusst und gewollt:zwinker::mrgreen:


    Ich habe übrigens tatsächlich danach suchen müssen, was genau in diesem Zusammenhang "muten" bedeutet - den Ausdruck für sich genommen kenne ich natürlich, der gehört zu jenen, für die ich lieber den aussagekräftigeren deutschen Begriff, hier "Stummschalten", nutze -, in anderem Zusammenhang bedeutet "muten" nämlich auch "die Genehmigung zum Abbau beantragen", oder veraltet "um die Erlaubnis nachsuchen, das Meisterstück zu machen":mrgreen:


    Schönes Teil übrigens, wenngleich ich für meinen Teil nach ein, zwei schlechten Erfahrungen die Finger von "drahtlos" lasse, soweit es um Tätigkeiten an PC/Laptop geht, sooo weit sitze ich nie von den Geräten weg, als dass mich da ein Kabel stören könnte...sehr wohl habe ich aber beispielsweise schnell Ärger mit meiner damaligen Drahtlos-Maus gehabt, die Batterie war gefühlt schneller leer als ich gucken konnte:o

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Ja ja, diese englischen Begriffe. Ich habe neulich zu meinem Arbeitskollegen gesagt, daß eine bestimmte Errungenschaft in "The Evil within" "verbugged" sei, oder wie auch immer man das schreibt, also einen Bug (Fehler) hätte. Der ist selber Gamer, könnte es also eigentlich wissen, was ich meinte, so rein aus dem Kontext heraus, und er hat aber verstanden, daß sie "verpackt" sei. ;)

  • sooo weit sitze ich nie von den Geräten weg, als dass mich da ein Kabel stören könnte...sehr wohl habe ich aber beispielsweise schnell Ärger mit meiner damaligen Drahtlos-Maus gehabt

    dem Stimme ich zu, bei Maus und Tastatur sind drahtlose Varianten überflüssig, zumindest sofern die Kabelüber den Schreibtisch verlaufen. Beim Headset hat sich mein Kabel aber des öfteren an der Stuhllehne, der Tischkante oder an mir selbst verfangen, sodass man beim Zocken in der Bewegung eingeschränkt wird. Man vergisst auch ganz gern mal, dass man es auf hat, wenn man sich nach längerer Zeit an das Gefühl gewöhnt hat. Dann steht man auf, hängt am Kabel und reißt alles um :huch:

    Der Nachteil ist: ist der Akku leer, muss man ein USB-Kabel zum laden anstecken, das ist in der Regel dicker und unflexibler als es ein Audio-Kabel wäre. Auch ist das mitgelieferte Micro-USB-Kabel nicht sehr lang, aber da hab ich einen ganzen Schieber voll längerer Kabel, macht also nichts. So oft kommt das auch nicht vor, der Akku hält schon eine Weile. Und wenn man das Headset einfach lädt, während man es nicht benutzt, sollte man in diese Situation eigentlich kaum kommen

  • Ja gut, mit Headset auf'm Schädel sitze ich hier nur und ausschließlich zum (Nach-) Vertonen/Kommentieren, und die Zeitpunkte/-räume sind im Vergleich zum reinen Zocken mehr als übersichtlich:gruebel:


    In der Tat habe ich hier mitunter auch Kabelsalat, aber der ist außer Reichweite meiner Hand- und Armbewegungen...und der Lautstärke meines Wutgeschrei's, wenn etwas nicht gleich klappt (wie eben gerade beim Aufzeichnen eines Kopfsprungs in Anniversary) soweiso, wobei auch laute Töne eh keine Balken oder ähnliches haben, und seien sie auch noch so laut:mrgreen:


    Ab und an muss ich hier schon Stränge entwirren, aber eher selten, und das nehme ich gern in Kauf zugunsten Unabhängigkeit von Batterie/Akku:zwinker:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel: