Allgemeine Windows10-Unarten

  • Huch...Onboard-Grafikkarte?:o Oder täusche ich mich da?:gruebel:


    Da kann dann wirklich nicht viel schiefgehen...außer vielleicht beim Abspielen von anspruchsvollen Medien:mrgreen:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Na ja, Klara Soft (oder war es Tombtiger?) hatte damit ja auch schonmal ordentlich Pech.


    Ansonsten stimme ich Dir zu, das sollte eigentlich immer korrekt funktionieren.


    Bei mir persönlich ist es halt auch der Spaß, Hobby, so ein Ding in Einzelteilen zu kaufen und selber zusammenzubauen :ja:


    Wenn da dann was schief geht, komme ich von vorn herein erstmal nicht in Versuchung, die Verantwortung beim Hersteller/Distributor zu suchen, sondern nachzuforschen, wo ich was verbockt habe, siehe schon beschriebenes Prob mit der Gra-Ka.

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Huch...Onboard-Grafikkarte?:o Oder täusche ich mich da?:gruebel:

    Da kann dann wirklich nicht viel schiefgehen...außer vielleicht beim Abspielen von anspruchsvollen Medien:mrgreen:

    Da ist alles Onboard, selbst die CPU sitzt fest verbaut unter einem einfach Alu-Kühlkörper. Was auch der Sinn des ganzen ist, möglchst leise (nämlich lautlos) zu sein und trotzdem 4K-Video wiedergeben zu können. Was auch ohne Probleme funktioniert (hat), nach entsprechender Konfiguration. Ich selber habe keinen 4K-Monitor, aber ich war beim Kollegen zuhause und hab ihn da "aufgebaut" da liefen dann 4K-Videos von Youtube ohne Probleme

    Jetzt steckt der PC gerade bei mir zuhause am Internet und sucht nach Updates, findet natürlich keine :vogelzeig:



    Bei mir persönlich ist es halt auch der Spaß, Hobby, so ein Ding in Einzelteilen zu kaufen und selber zusammenzubauen

    Genau aus dem Grund kaufe auch ich mir keine fertigen PCs im Laden, auch dieser hier ist "selbst zusammengebaut" (das Board allein ging gerade so in das Gehäuse rein, schon das mitgelieferte SATA-Kabel ist eigentlich zu lang und nimmt zu viel Platz weg, weil es dreimal in Schleife verlegt ist). Aber wäre ich mit meinem technischen Verständnis am Ende, würde ich auch in den Laden gehen und nach Garantie verlangen ( Tom :zwinker: )

  • Bei Windows 10 gibt es ja diese Benachrichtigungsleiste, die hat mir heute bei meinem privaten PC zuhause eine neue Meldung angezeigt:

    wer6mj8n.jpg

    Da frage ich mich doch "Wer soll was angefordert haben? Und von welchem Element?" :gruebel:

    Ein Klick auf die Meldung hat nicht etwa irgendeine Überprüfung eines Elements gestartet, sondern mich zu einer von Microsofts höchst professionell übersetzten Hilfeseiten geführt:

    https://docs.microsoft.com/de-…indows-defender-antivirus


    Feedback-Funktion:

    "War diese Seite hilfreich?"

    - "Nein"

    "Wie können wir unseren Service verbessern?"

    - "Übersetzung von Google Übersetzer erstellen lassen (der kann das besser)"

    :haha:


    Auch witzig: Die Meldung ist von gestern, da war mein PC überhaupt nicht an (ja, das geht auch)

  • Auch witzig: Die Meldung ist von gestern, da war mein PC überhaupt nicht an (ja, das geht auch)

    In echt war die Meldung von vorgestern, als Dein PC an war...weil Microsoft aber nicht wirklich richtig schnell ist, hat die Meldung vor Deinem PC haltgemacht, als er aus war und erst jetzt ihren Weg zu Dir gefunden:mrgreen:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Also bezugnehmend auf meinen Beitrag von heute Nachmittag in diesem Thread:

    SSD in Laptop einbauen


    Das hat problemlos geklappt, also man kann die Installationsdateien auf eine Festplatte aufspielen, dann diese in den "Ziel-PC" einbauen und dort die Installation abschließen lassen, dann findet Windows auch die korrekte Hardware, passende Treiber und alles ist super.

    Nun ist dabei über meinem Kopf eines der Fragezeichen von früher aufgeploppt. (Siehe in diesem Thread auf den vorigen Seiten) Ich habe alles so gemacht wie vorher, gleicher Stick, gleiches Image darauf, PC vom Netzwerk wärend der Installation getrennt und nun hat er - wie es ja auch normalerweise sein soll - heute direkt beim hochfahren nach einem Serial gefragt. Da funktionieren nach wie vor die alten Windows-7 Keys, den hatte mein Kumpel auch parat, von dem System welches vorher installiert war. Also alles kein Problem, es ließ sich ohne Probleme online aktivieren. Ich wundere mich nur nach wie vor, wieso vorher mit der gleichen Vorgehensweise die Lizenz automatisch aktiviert wurde. Dieser "Spuk" hat nun offenbar ein Ende, jedoch das gruseln davor bleibt :mrgreen:

    :gruebel:

  • Windows hat ja gerade wieder ein größeres Update im Gange, und gestern Abend ist mein neuer Gaming PC nicht mehr gestartet, bzw. der hat sich beim Start komplett aufgehängt, da kam nur noch abwechselnd die Meldung: "Hallo" und irgendwas mit Update, bitte nicht ausschalten, aber das wechselte eine Stunde lang immer hin und her, im Sekundentakt, und Ende... :frech2:


    Jetzt mußte ich erst mal googeln, wie man da einen alten Wiederherstellungspunkt wiederherstellt... :motz: :gruebel:

  • Klingt nicht gut:o


    In solchen Fällen hat mein Rechner irgendwann "aufgegeben", ist also schlicht stehengeblieben, und bei Neustart (Hardware-Reset) kam dann die sinngemäße Meldung, dass der vorherige Zustand wieder hergestellt würde, danach gings erstmal.

    Mit den Wiederherstellungspunkten habe ich bei meinem Windows 10 weiterhin ernsthafte Probleme: Die werden zwar gestartet, es passiert auch was, dann kommt der unweigerliche Neustart mit der abschließenden Meldung, dass das nicht geklappt hat.


    Du kannst einen solchen Wiederherstellungspunkt mit der Installations-DVD (soweit vorhanden) finden: Hineinlegen, mit DVD booten und dann auf Reparatur-Optionen gehen...ich weiß nicht genau, wo genau man dann den passenden Punkt findet, auf alle Fälle wird aber nach auf der HD angelegten Wiederherstellungspunkten gesucht und zur Auswahl angezeigt.


    Wenn ich Dich letztens korrekt verstanden habe, war die erforderliche Software schon vorinstalliert, dann würde mein nächster Vorschlag etwas schwierig, ansonsten: Mit Hilfe eines intakten Rechners das Media Creation Tool downloaden, mit dessen Hilfe dann ein Windows 10-ISO (entsprechend Deiner Betriebssystem-Version) erstellen (bei der entsprechenden Auswahl einfach auf sinngemäß "für anderen PC" klicken), das brennen und damit Windows 10 neu installieren, Netzwerkverbindung muss dabei bestehen (und Achtung, wie ich schon früher geschrieben habe, handelt es sich um die Version 1809, die ab Beginn der eigentlichen Installation ein völlig neues Bild/Menü vorlegt).


    Dabei musst Du aufpassen, dass Du zunächst bei der Aufforderung der Produkt-Key-Eingabe "nicht vorhanden" (oder so ähnlich) wählst, Dich im Verlauf mit Deinem MS-Konto anmeldest (erstellen, wenn nicht vorhanden, ist wichtig in so einem Fall, kostet nichts) und später nach Fertigstellung das Windows freischaltest, DA brauchst Du dann Deinen Produkt-Key.


    Sofern Du obiges gemacht hast, hast Du dann eben diese Version 1809 installiert, bei der es sich ursprünglich um ein neues Windows 10-Release handeln sollte, welches Microsoft jedoch schon im Sommer (oder so) letzten Jahres zurückgestellt und stattdessen im Verlauf der "all-Mittwochigen" Update-Aktionen nur die elementaren Funktions-Updates installiert/geupdatet hat.


    Klingt etwas voluminös, das Ganze, ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass - im Gegensatz zu vorigen Microsoft-BS - Reparatur/Flickschusterei bei Windows 10 meist mehr Schaden als Nutzen bringt:gruebel:


    Ach so EDIT!! , bei vorinstallierten Systemen gibt es meistens, eigentlich immer, eine Recovery-DVD dazu. Wenn also auf der HD keine Daten (Spielstände oder so) gespeichert sind, die Du unbedingt brauchst und nirgendwo sonst greifbar sind (Cloud erweist sich hier ausnahmsweise als nützlich), wäre eine Recovery-DVD das sinnvollste, dann hast Du den Zustand des Rechners bei Kauf.

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Ich habe es nach dieser Anleitung gemacht:


    https://praxistipps.chip.de/wi…erten-modus-starten_40021


    und da war ich dann relativ schnell und "intuitiv" auf dem Punkt, wo man einen alten Wiederherstellungspunkt laden konnte, da war erst mal nur einer, nämlich vom selben Tag um 17:26 also ein paar Stunden vorher, den habe ich ausgewählt, dann hat er ca. 15 Minuten nachgedacht, und zack, mein System lief wieder, wie um 17:26 Uhr... :mrgreen:

    trl_banner3c.jpg


    Wir werden wieder Normalität herstellen, sobald wir herausgefunden haben, was das eigentlich ist.

  • wie um 17:26 Uhr... :mrgreen:

    Congratulations:zwinker: Ich wollte, es würde bei meinem Win10 damit auch so gut hinhauen, bei den beiden Win7-Systemen klappt das stets:gruebel:


    Die von Dir oben verlinkte Seite habe ich gleich mal unter "Services" in meinen Favoriten hinzugefügt :ja:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Ich packe das mal hier rein:


    Mein Windows10-Rechner hat am späten Nachmittag plötzlich gebockt, von jetzt auf gleich.


    Zuerst hat sich das beim RofTR-Zocken bemerkbar gemacht, das Game ist plötzlich mit nem Grafik-Treiberfehler abgebrochen, bei Neustart des Games hat das Bild deutlich sichtbar geruckelt, ich habs gleich wieder geschlossen, anschließend Neustart des PC, und der Neustart wollte nicht enden, daher Hardware-Reset.

    Als das System wieder lief, habe ich mal bei Updates geguckt, und da wurde mir plötzlich wieder dieses 1903-Funktions-Update aangezeigt, was von MS im vergangenen Jahr dann doch zurückgehalten wurde, als ich aber auf "installieren" geklickt habe, waren es 3 "normale" Updates, Defender, Kumulation usw., also Dinge, die eigentlich ja Mittwochs/Donnerstags laufen.


    Als alles soweit ok war, hat z. B. RofTR unglaublich lange für den tart benötigt.


    Kurzum: Hat jemand von Euch mit Windows 10 Heute ähnliches erlebt?:o:gruebel: Mich hatte das völlig überrascht, und das ist in IT-Fragen garnicht so leicht:eek2:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Hat jemand von Euch mit Windows 10 Heute ähnliches erlebt?

    :nein: bin eben nach Haus gekommen, PC hochgefahren, alles normal und wie gehabt. Habe allerdings auch schon seit Wochen kein Spiel mehr am PC gestartet, da fehlte mir in der letzten Zeit immer der Elan, bzw. war es warm genug in meiner Wohnung, da brauche ich das Heizaggregat unterm Schreibtisch nicht erst noch hochfahren :haha:

    Das 1903 hat meiner aber auch installiert, allerdings letzten Monat schon, am 27.07. :zuck:


    Hat dein PC eventuell ein Update des Grafiktreibers gemacht? Würde das Verhalten von TR erklären... :gruebel:

  • Hat dein PC eventuell ein Update des Grafiktreibers gemacht? Würde das Verhalten von TR erklären... :gruebel:

    Ich habe schon geschaut, aber nichts gefunden:gruebel: ...wobei ich schon weiß, dass das Game (auch andere) stets dann ruckelt, wenn da gerade Downloads/Updates am "arbeiten" sind:gruebel:


    Das wirkliche komische: Ich hatte ja Anfang des Jahres alles neu aufgesetzt (mit jenem durch das Media Creation Tool Ende 2018 erstellten ISO), und tatsächlich zeigte meine Systemeinstellung danach 1903, jetzt steht da plötzlich wieder 1809:o


    Jetzt habe ich gestern Abend auch nochmal nachgeschaut: Diese 1903 steht wieder bei verfügbaren Updates, ich hatte mal bei MS geschaut, was es damit nun auf sich hat, und das entsprechende KB (hab grad die Bezeichnung vergessen) soll nur für Win 10 Home und Versionen bis einschl. 1803 verfügbar/nützlich sein...und gerade jetzt nehme ich z. K., dass da gerade doch wieder was geupdatet wird, nämlich auf 1903:o


    Da ist er wieder, mein Aufreger von vor ein paar Monaten:twisted:


    MS zeigt alles mögliche in den Benachrichtigungen am rechten Bildschirm-Rand, wieso so etwas maßgeblich wichtiges wie jetzt gerade aber nicht?:explode:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Jetzt hat es tatsächlich geklappt: Das Funktionsupdate ist durch, im System wird 1903 angezeigt, aber das Sch…-Teil hat meine Geduld auch auf eine fiese Probe gestellt.


    Bei 64% ist das Update zur Laufzeit erstmal ewig lange stehengeblieben, ich hatte ein paarmal neu gestartet, bin dann am Vormittag draußen gewesen wg. wichtiger Besorgungen, nach meiner Rückkehr zeigte das Update dann "Neustart erforderlich" an, und es funzt.

    Einige Einstellungen hat das Ding leider zurückgesetzt, man kann dem offenbar immer noch nicht beibringen, mit Boardmitteln gleichzeitig Volltonfarbe und ein Bild als Hintergrund anzuzeigen, da muss ich am Nachmittag wieder in die Registry meines Win7-PC schauen, um die nötigen Einstellungen per Hand vorzunehmen...aber gut, wenn's weiter nichts ist:zwinker:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Das 1903 hat meiner aber auch installiert, allerdings letzten Monat schon, am 27.07. :zuck:

    Dazu noch ne Frage.

    Auf meiner Maschine läuft soweit alles wieder schick, ausgenommen folgendes: Jede Anwendung, jedes Tool, mit dem ich arbeite, braucht zumindest beim ersten Start nach dem Update unglaublich lange...war das bei Dir auch so oder ähnlich?

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Und woran das mit Opera lag konnt ich mir auch nicht erklären, der war auf jeden Fall nach dem Update schon mehrfach an :zuck:

    Nun gut, ich werde auf meinem PC Morgen nochmal genau nachschauen:gruebel:


    Merkwürdig finde ich das alles trotzdem:ka: , das fängt schon mit dem Zeitpunkt an: MS hat Updates, egal welcher Art, schon seit langem genau Mittwochs in Gang gesetzt, wenn auch manchmal erst Donnerstags beendet...wieso war das Gestern anders? Denn dieses Geruckel beim Zocken begann am späten Nachmittag, und es gab keine Irritationen explizit wg. GraKa-Treiber, das muss bereits der Downlaod/die Installation von Updates gewesen sein:ka:


    Vielleicht hat Dein Rechner ja auch gestern Nachmittag außer der Reihe etwas updatemäßiges gemacht:gruebel: Könntest Du, falls noch nicht passiert, im Update-Verlauf nachschauen...vielleicht war der verzögerte Opera-Start ja doch kein Zufall:gruebel:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Gestern Nachmittag mit Sicherheit nix, weil ich gestern erst gegen 22 Uhr nach hause gekommen bin und wenn ich nicht da bin hat der PC keinen Strom (Steckerleiste ausgeschaltet)

    Aber er hat gestern Abend noch irgendein Defender Update gemacht, nehme aber an, das ist nur so etwas wie die aktuelle Virendatenbank. So ein Update kommt ja offenbar jeden Tag...

    updateverlaufsjjxz.png

    Wie gesagt, beim hochfahren gestern war alles normal, auch Opera startete erst normal. Dass der sich dann etwas Zeit gelassen hat, kam erst später vor, vielleicht hat der ja gestern ein Update geladen. Bei Opera kann man ja die automatischen Updates nicht ohne Weiteres (dauerhaft) unterbinden....