Kann man Tiefsee Fische eigentlich essen?

  • Hallo,
    diese Frage stelle ich mir seit neuestem. Im Internet findet man kaum Infos zu diesem Thema, aber es interessiert mich wirklich brennend, ob Tiefseefische essbar sind oder eher nicht. Würdet ihr einen Tiefseefisch essen? Es gibt manche die sind durchsichtig und man sieht das Innere.

    ♚ Fackrana ♚
    Fackrana Suckarqwe - The Platinum Collection (2 Alben + 1 Bonus CD)

    Einmal editiert, zuletzt von Nordmann2012 () aus folgendem Grund: Bilder/Anbieter nicht verfügbar

  • Ich denke mal, dass die Tiefseefische schnell sterben würden, weil ihr Körper an den hohen Unterwasserdruck angepasst ist, wenn sie an die Oberfläche geholt würden.


    Essen kann man die mit Sicherheit. In Asien isst man so gut wie alles, die essen dort auch recht exotische Fische. Eine Delikatesse eben. ;)

    klarasoft2.jpg
    by Adrasta


    Ich grüße ganz herzlich: yeti-croft_93, Cobalt MK, laritze, TombRaiderZocker, Mr._to-dOGg, semmal, p01nt0fn0r3turn, ~Gwendolyn~, Laro Croft, ZaeBoN, Lara142, Dark_Raider, Andee1, Plopp, Schwarzer, VALUSO, BlackRockShooter, Adrasta, Tombtiger, Tihocan0701, Solid Snake, Sonic, Ezio Croft, raubgräber, AKKA & Tom - Kurtis.


    Mitglied in folgenden Clubs auf Laraweb:
    The Core Design-Fanclub of Laraweb!, Der Erdbeerliebhaber-Fanclub, Laraweb's WG, Naschkätzchen-Fanclub, Nachtschwärmer-Fanclub, Der Schokoladen-Fanclub!, Laraweb's McDonald's-Fanclub, Der Teletubby-Fanclub!, The "We love AoD-Lara"-Fanclub ♥, Der Alte Handy-Fanclub, The SONY PlayStation®2-Fanclub, The Microsoft Windows XP-Fanclub, Tom's Fanclub!, Club der Kopflosen und NICHT beitretenden Mitglieder des Sophia Leigh-Clubs!, Die Anti-Fake-Einheit von Laraweb!!!

  • Hab' ich gerade während meines Urlaubs auf den Kap Verden gelernt. Es gibt speziell in der Gegend der Kanarischen Inseln Fischer, die sich darauf spezialisiert haben, eine ganz bestimmt Sorte von Fisch zu fischen. Den Namen hatte ich mir nicht gemerkt, jedenfalls lebt der in Tiefen von 1.500 Meter. Diese Fischer tunken also 1,5 km lange Angeln ins Meer, holen genau diese Fischsorte raus und verkaufen die für schweineteures Geld. Wer diesen Fisch essen will, muss nach Teneriffa oder Gran Canaria, und ein dickes Geldbündel mitnehmen.
    Gruß, raubgräber

  • Wieso sagst du sowas bloss? :eek2: Ich finde die Viecher dekorativ! :razz:
    Aber als Taucher wäre ich denen nicht gerne begegnet, wobei.... so tief, da wärs dann auch wieder egal. :twisted:
    Gruß, raubgräber

  • Ein weiteres Unwohlsein für diese Viecher wäre doch auch das plötzliche Sonnenlicht an der Oberfläche. :gruebel:
    Diese hässlichen Tiere hat doch die Natur extra tief unten in die absolute Dunkelheit gepackt, damit sie so schnell keiner sieht. :haha:

  • Ab 18 Uhr wirds duster, auch in tropischen Bereichen, wie gerade noch erlebt. Und dann kommen diese Viecher an die Oberfläche und suchen nach verspäteten Touristen oder solchen, bei denen der oder die "Sundowner" die Hemmschwelle fortgespült hatten, und die sich noch ein Erfrischungsbad gönnen wollten. Ist klar, diese Urlaubsdestinationen in solchen Ländern legen keinen Wert darauf, dass solche Bade-"Unfälle" in der Presse auftauchen, das wird vertuscht. Übrigens, was diese tiefen Fische nachts nicht an Touris wegputzen, das erledigen ihre nur wenig sympatischer aussehenden Kollegen in der Spezies der Muränen dann tagsüber. Habe am vorletzten Tag meines Kap Verden-Urlaubs erlebt, wie ein waffenstarrender (selbstgebastelte Harpune)Tauch-Narr an der Reception des Hotels auftauchte, und die beiden Einheimischen hinter dem Tresen mit dem Hinweis auf eine in der Badebucht lauernde Muräne verwirrte.
    Gruß, raubgräber

  • Habe mich mal auf der Fahrt zur Arbeit ein bißchen informiert, da mich das als Elektrotechniker, also "Naturwissenschaftler", auch interessiert...


    Im Gegensatz zu "normalen" Fischen in höher gelegenen Wasserregionen haben Tiefseefische keine Schwinmmblase, oder sonstige Hohlräume im Körper wo sich Luft oder Gase drin befinden.
    Also da hat der Wasserdruck ganz weit unten in 8000 Metern Tiefe keine Angriffsfläche auf die Tiere.
    Bei Fischen weiter oben dient die Schwimmblase als Höhenruder, Tiefseefische ohne Schwimmblase können dafür mit körpereigenen Ölen für Auf- oder Abtrieb sorgen.
    Warum werden die nicht vom ungeheuren Wasserdruck da unten zerquescht?
    Läst man ein Fass mit etwas Luft gefüllt auf den Erdboden sinken, so wird das Fass irgendwann wie eine Cola-Dose zerquetscht, wird der Wasserdruck zu stark.
    Läst man hingegen ein Fass vollständig mit Wasser gefüllt zu Boden sinken, passiert dem Fass nichts...
    Quallen z.B. bestehen eh zu 98% aus Wasser, also solche Quallen die in bis zu 8200 Metern Tiefe runterkönnen, bestehen fast eh nur aus Wasser und ein bißchen Gewebe.
    Solchen Tiefseefischen macht also der Wasserdruck in solchen unglaublichen Tiefen weniger aus als wir denken.
    Würde man die hingegen da unten in ihrem Körpergewebe mit Luft vollpumpen, würden die zerplatzen wie ein Luftballon.
    So hab ich's zumindest verstanden. :)

  • Zitat von Tihocan0701

    Würde man die hingegen da unten in ihrem Körpergewebe mit Luft vollpumpen, würden die zerplatzen wie ein Luftballon.


    Da hab' ich ein "schöneres" Beispiel: Taucher haben reichlich Hohlräume in ihtem Körper, vor allem natürlich in der Lunge in Form der unendlich vielen kleinen Luftbläschen. Wenn nun ein Taucher, der erkältet ist, mit Hilfe seiner Pressluftflasche abtaucht, und dabei gewalttätig den Luftausgleich alle paar Meter - so etwa alle 3 Meter - herbeiführt, dann kann er derart sich auf z.B. 30 Meter Wassertiefe runterquälen. Prima, da dann umeinandertauchen, Fische zählen, da unten lebt es sich dann ohne eine Störung oder Belästigung. Das wird blitzartig anders, wenn er irgendwann wieder auftauchen will, Dann kann es dem erkälteten Taucher passieren, dass die Winzigkanäle in der Lunge zwecks der Erkältung verstopft sind, und dass der notwendige Druckausgleich, der nach unten sich noch mit Gewalt herbeiführen ließ, nun nach oben nicht funktioniert, denn in der Richtung kann man das nicht manipulieren. Und dann bekommt der Schmerzen, die nicht auszuhalten sind, und wenn er irgendwie bis oben gekommen ist, ist er in der Regel vorher ohnmächtig geworden, und dabei eh' ertrunken. Auf jedem Fall zerreist es dem Taucher die kleinen Kanäle in der Lunge, und hin is er.
    Soviel zum Luftdruck, da reichen beim Menschen 20 bis 30 Meter, und er wird vom Druck zerdrückt.
    Gruß, raubgräber