Kurtis' Tagebuch

  • Ich hatte heute ein Gespräch mit einem russischen Arbeitskollegen. Der ist aus einer anderen Abteilung, ich kenne ihn quasi schon länger, habe aber noch nie mit ihm näher gesprochen. Der sieht aus wie Charles Bronson persönlich, also schlank, muskulös, und ich könnte ihn mir auch gut als Chef der örtlichen Mafia vorstellen. ;) Und da hat er mir auch erzählt, daß er damals in Rußland auch wirklich einer von der "gefährlichen" Sorte war. Und jetzt ist er Zeuge Jehovas. Jedenfalls haben wir uns dann recht gut über selbige unterhalten. Und jetzt kommt's: am Schluß sagte er zu mir: "Danke für das Gespräch!"


    Das sind Momente, die man gerne in ein Tagebuch schreibt...