Windows 7 Installations-DVD und/oder USB-Stick erstellen

Alles über den Nachfolger von Vista...

Moderatoren: Tom, semmal, ZaeBoN

Benutzeravatar
Tom - Kurtis
Administrator Dummi
Administrator Dummi
Beiträge: 13435
Registriert: 18.04.2003, 8:30
Lieblingsspiel: TR 2
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Dark Star, Sparbuch, Hip Teens don't wear Blue Jeans, Beastie Boys
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

Windows 7 Installations-DVD und/oder USB-Stick erstellen

Beitragvon Tom - Kurtis » 18.05.2014, 7:59

Manchmal benötigt man eine "originale" Windows 7 Installations-DVD, wenn man z.B. das System auf einem anderen Rechner komplett neu installieren will, oder wenn man eine Reparatur-Installation (Inplace-Upgrade) durchführen will. Meistens wird der Computer aber ohne diese DVD ausgeliefert, sondern schon mit installiertem Windows, und wenn man sich da irgend eine Recovery-DVD erstellt, nützt die oft nichts. Aber man kann so eine sogenannte ISO-Datei völlig legal bei seriösen Seiten (!!!) herunterladen.

Es gibt natürlich auch unseriöse Seiten, Finger weg!!! Die hier vorgestellten Download-Adressen sind völlig legal und sicher! Diese Downloads nützen einem ja auch nur was, wenn man einen gültigen Produkt-Key (Seriennummer, steht normalerweise auf einem Aufkleber am Computer drauf) für Windows hat! Ansonsten brauchst du hier gar nicht weiterlesen...



Offizielle, sichere und seriöse Download-Links:



http://answers.microsoft.com/de-de/wind ... a31127b035

http://windows.microsoft.com/de-de/wind ... a31127b035

Nachtrag:

Ich habe einen weiteren offiziellen Downloadlink aufgetrieben:

http://www.mydigitallife.info/official- ... tal-river/

Diese ISOs sind anscheinend neuer, somit "besser", weil ein potentieller Fehler bei der Installation behoben wurde, und da steht auch, daß man die englische Version nehmen kann, und dann mit "language pack" und "edition switcher" auf Deutsch ändern kann, aber man kann ja einfach das deutsche 7 Professional nehmen, und wie unten beschrieben alle Editionen freischalten.


Man braucht natürlich die richtige Sprache (DE), die richtige Bit-Version (32/64 Bit), und entweder Home Premium oder Professional. Also die Ausführung, die man gekauft hat, also für die der Produkt-Key gültig ist. Das steht alles in > Systemsteuerung > System. Der Key gilt natürlich nur für die passende Ausführung. Und hier stößt man bereits auf Probleme, weil z.B. Win7 Home Premium SP1 nur auf Englisch vorhanden ist.

Man sollte natürlich gleich die Version mit SP1 (Service Pack 1) nehmen. Will man eine Reparatur-Installation (Inplace-Upgrade) vornehmen, muß man SP1 nehmen! Weil das sonst nicht geht, denn in 99% aller Fälle war SP1 bereits installiert, und dann muß auch die Reparatur-DVD SP1 haben!!!



Vorbemerkung:



Rein theoretisch muß ich so eine ISO-Datei nur herunterladen, und mit einem Brennprogramm wie z.B. den weit verbreiteten und oft kostenlosen Ashampoo Brennern Google (Ashampoo Burning Studio) auf eine DVD brennen, fertig! Schon hat man eine startfähige Windows 7 Install DVD! In Ashampoo einfach auf: "Disk Image" und "Image brennen" gehen, die heruntergeladene ISO-Datei auswählen, und Tee kochen.



Wie gesagt gibt es aber keine deutsche Home Premium-Version mit SP1. Nimmt man eine Version ohne SP1, kann man die eventuell auf neueren Computern auch nicht installieren, und für die Reparatur-Installation ist SP1 ja sowieso Voraussetzung!

Was tun?



Win 7 Professional 32 oder 64 Bit mit SP1 DE nehmen, und daraus eine Version auch für Home Premium machen, falls benötigt. Das geht folgendermaßen:

1. ei.cfg entfernen: :link: http://www.wintotal.de/universal-window ... erstellen/

oder



2. WinAIO Maker Professional (All In One) Das habe ich gemacht. :link: http://www.wintotal.de/softwarearchiv/?id=6387

Anleitung:

A - Google WinAIO starten, und mit dem ISO2Folder-Button die betreffende (heruntergeladene) ISO-Datei in einen neuen Ordner extrahieren.

B - Dort im Ordner \sources mit Hilfe des Select WIMs-Buttons die install.wim öffnen.

C - Jetzt sieht man im Fenster alle vorhandenen Versionen dieser ISO-Datei. Da braucht man jetzt gar nichts mehr machen.

D - Auf den Button Save all changes klicken, und einen neuen Ordner auswählen, und irgend einen Namen eintragen bzw. angeben. Fertig.

E - Diese neue ISO-Datei brennen. Klappt. Beim Start dieser DVD kann man die benötigte Version auswählen, z.B. Home Premium.

Wichtig: wie gesagt gilt dein Key (Seriennummer) nur für die Version, die bereits installiert war!

Was ist, wenn man noch spezielle Treiber braucht?



Manchmal braucht man die nämlich.

Mit der Freeware "RT Seven Lite" erstellen Sie sich Ihre eigene Windows-7-Installations-DVD.

"RT Seven Lite" ist ein Tool zur Erstellung angepasster Installations-DVDs für Windows 7. Zur Nutzung des Tools benötigen Sie eine original Windows-7-DVD. (Diese ISO-Datei haben wir ja bereits heruntergeladen!)

In "RT Seven Lite" können Sie die Dateien der DVD öffnen und anschließend über die Benutzeroberfläche beliebige Komponenten aus dem Installations-Paket entfernen oder hinzufügen. So integrieren Sie in Ihre private DVD beispielsweise Treiber und lassen sie gleich mitinstallieren. Genauso lässt sich die Installation auch um eigene Programme erweitern oder unnötige Anwendungen befreien. Außerdem können Sie mit dieser Version das Service Pack 1 für Windows 7 integrieren.


Download: http://www.chip.de/downloads/RT-Seven-L ... 39261.html

Anleitung (steht etwas weiter unten): http://www.pc-experience.de/wbb2/thread ... adid=31445 (Achtung, der dort angegebene Download-Link für RT Seven Lite geht nicht mehr!!!)

Anleitung RT Seven Lite:



Mit Browse (Suchen) (ich habe englisch ausgewählt) die zu bearbeitende ISO-Datei auswählen bzw. suchen, und einen Ordner für die Erstellung auswählen bzw. anlegen.

Eventuell die gewünschte Version auswählen, und Slipstream Servicepack nur ankreuzen, wenn noch kein SP1 integriert ist. Ansonsten ankreuzeln, und im folgenden Fenster den Ort des vorher passenden heruntergeladenen Service Pack 1 angeben.

Warten, bis alles fertig ist, dann links auf Task (Aufgabe) klicken. ISO Bootable ankreuzeln, und Integration, wenn man noch Treiber hinzufügen will. Dann oben auf Drivers /Treiber klicken, und die gewünschten Treiber bzw. ihre inf-Dateien mit Hilfe von Add / Hinzufügen auswählen bzw. suchen. Dann rechts unten auf Apply / Anwenden drücken.

Dann links auf ISO Bootable klicken, links oben auf "select mode" gehen (Modus auswählen), und das gewünschte auswählen. Der Rest dürfte sich von selbst erklären...

Man kann hier auch gleich einen USB-Bootstick erstellen!



Ansonsten guckst du hier für Windows 7 von USB installieren:

http://www.chip.de/news/Microsoft-Tool- ... 22482.html

http://www.chip.de/downloads/Windows-7- ... 89636.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wird eventuell fortgesetzt...
Wenn du kritisiert wirst, musst du irgendetwas richtig machen.
Man greift immer denjenigen an, der den Ball hat.
- Bruce Lee -


Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher...


raubgräber

Re: Windows 7 Installations-DVD und/oder USB-Stick erstellen

Beitragvon raubgräber » 18.05.2014, 9:10

Was ist......wir warten! :evil:
Gruß, raubgräber

Benutzeravatar
Tom - Kurtis
Administrator Dummi
Administrator Dummi
Beiträge: 13435
Registriert: 18.04.2003, 8:30
Lieblingsspiel: TR 2
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Dark Star, Sparbuch, Hip Teens don't wear Blue Jeans, Beastie Boys
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

Re: Windows 7 Installations-DVD und/oder USB-Stick erstellen

Beitragvon Tom - Kurtis » 18.05.2014, 11:28

Erste Aktualisierung siehe oben. :D :hase:
Wenn du kritisiert wirst, musst du irgendetwas richtig machen.
Man greift immer denjenigen an, der den Ball hat.
- Bruce Lee -


Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher...


raubgräber

Re: Windows 7 Installations-DVD und/oder USB-Stick erstellen

Beitragvon raubgräber » 18.05.2014, 18:33

Wau....da hat sich einer ja voll rein gehängt in die Tretmühle von Win-Installationen. Alle Achtung für die Mühen der Bearbeitung. Ohne nun ein Haar in der Suppe suchen zu wollen: Voraussetzung für all diese Arbeiten ist natürlich ein voll funktionstüchtiger PC und ein ebensolcher Inet-Zugang. Will sagen: User, welche nur über einen PC verfügen und der will irgendwann mal sein Win-System nicht starten, sind außen vor. Da muß man schon bezeiten vorsorgen. Aber der Trend geht ja zu Zweit- oder Dritt-Compies, für die meisten wird das also kein Prob werden.
Ob man die Treiber gleich mit einbinden sollte, wäre evtl. zu debattieren. Da es aber Recovery-DVDs von OEM-Herstellern gibt, die sowas mit enthalten, muss das grundsätzlich klappen.
Man könnte hier die Reihe der technischen Hilfen fortsetzen. Da fiehle mir als erstes wieder ein Angebot der "c't"-Redaktion ein. Die bieten ein Prog, welches fast alle Patches u Sicherheits-Updates für ein bestimmtes WinSystem auf einmal runterlädt und in eine Iso-Datei speichert. Die dann auf eine DVD gebrannt, und schon hat man ein extrem hilfreiches Werkzeug für die Fälle, in welchen man häufiger ein WinSystem neu installieren muss/will. Das spart dann Stunden an Zeit, und an Download-Gestrampel. Das Prog nennt sich "WSUS"-Update und das gibt es über den Server des Heise-Verlages.....das Prog ist kostenlos, wer es häufiger oder professionell nutzt, sollte sich freiwillig zu einer Spende entschließen.
Gruß, raubgräber

Benutzeravatar
Tom - Kurtis
Administrator Dummi
Administrator Dummi
Beiträge: 13435
Registriert: 18.04.2003, 8:30
Lieblingsspiel: TR 2
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Dark Star, Sparbuch, Hip Teens don't wear Blue Jeans, Beastie Boys
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

Re: Windows 7 Installations-DVD und/oder USB-Stick erstellen

Beitragvon Tom - Kurtis » 18.05.2014, 19:07

Also wenn man nur einen PC hat, und der geht nicht mehr, wird man auch Probleme kriegen, ISOs runterzuladen, und auf DVD zu brennen. ;) Das habe ich jetzt mal großzügig vorausgesetzt, daß man das auf welchem Weg auch immer machen kann. Das sind jetzt aber etwas andere Szenarien, wenn der einzige vorhandene PC nicht mehr startet. Dafür sollte man ja eine Art Notfall-Start-CD haben, von wem auch immer, z.B. von Computer-Bild oder von Acronis True Image. Oder den PC in die Werkstatt bringen, weil die Hardware defekt ist... ;)
Wenn du kritisiert wirst, musst du irgendetwas richtig machen.
Man greift immer denjenigen an, der den Ball hat.
- Bruce Lee -


Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher...


raubgräber

Re: Windows 7 Installations-DVD und/oder USB-Stick erstellen

Beitragvon raubgräber » 19.05.2014, 9:30

Tom - Kurtis hat geschrieben:.....oder den PC in die Werkstatt bringen, weil die Hardware defekt ist... ;)

Ja.....so isses......danke, Tom, für die Werbung! :twisted: :twisted:
Ne, lass' ma, aber mein Einwand spricht die grundsätzliche Problematik an, dass man sich "zu Lebzeiten" seines Compis, also wenn es ihm u seinem Win gut geht, bemühen sollte, Vorsorge für den Notfall zu treffen. Sicherlich haben heute viele zwei oder mehr Compis, irgend ein alter steht meist eh noch im Keller. Aber immer bedingt der Einsatz eines anderen Compis weitere Tücken und weiteren, ggf. sehr großen Zeitaufwand.....
Dein Ansinnen, Tom, die techische Möglichkeit für die Erstellung einer Win-Boot-DVD vorzustellen, ist wirklich eine gute Idee, und hoffentlich nehmen etliche, die - wie heute üblich - beim Kauf ihres neuen Compis keine solche mehr mitbekommen haben, deine Aktion zum Anlass, hier nach zu rüsten. Der nächste Störfall kommt, ganz sicher, es ist nur eine Frage der Zeit.
Gruß, raubgräber


Zurück zu „Windows 7“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste