Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Lara Croft selbstgeschrieben, handgemalt, aus Sperrholz ausgesägt... (und andere Geschichten)

Moderatoren: Tom, semmal, ZaeBoN

†_Dark Angel_†

Re: Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Beitragvon †_Dark Angel_† » 11.04.2010, 23:44

Die Klinge blitzte im Mondschein auf. Ich legte meine Hand auf sie.

Ich: "Durstend nach Rache und gemeinsam geführt, wird diese Klinge das böse Herz durchbohren!"

Dann hob ich meinen anderen Arm. Auch ich trug eine Assassinenwaffe bei mir.

Ich: "Und diese... diese ist für Ten Daiki! Ich möchte es äußert ungern versäumen, mich für seine Taten zu revangieren!"

Meine Stimme klang dunkel... Dunkel und böse. Ich wies auf ein großes, edles Haus.

Ich: "Dort ist es. Lass uns gehen Schwester. Sie sollen merken, was passiert, wenn man sich mit Assassinen anlegt!"

Zielstrebig setzten wir uns wieder in Bewegung.

Benutzeravatar
Dark_Raider
A Heart For Games
A Heart For Games
Beiträge: 11024
Registriert: 18.03.2008, 17:21
Lieblingsspiel: TR, AC, Uncharted
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Frag mich doch einfach. ;)
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Grand Pulse/The Animus 3.0

Re: Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Beitragvon Dark_Raider » 12.04.2010, 20:41

Ich lief vor, meine AUgen steif nach vorn auf unser Ziel gerichtet. Auf dem Dach vor dem gesuchten Haus blieb ich stehen und sah meine Schwester an.

Ich: "Hör zu, wir können da nicht einfach reinstürmen! Es muss aus dem Hinterhalt passieren! Weißt du, wann es günstigsten ist, Mizuki?"

Meine Stimme war kalt und ließ einem den Atem stocken.
Bild

†_Dark Angel_†

Re: Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Beitragvon †_Dark Angel_† » 13.04.2010, 18:50

Meine Schwester hatte die eiskalte Stimme und ich den eiskalten Blick. In einigen großen Sprüngen war ich bei meiner Schwester auf dem Dach des Daikihauses. Mein Blick war dunkel und gefühlskalt.

Ich: "Ich liebe den Hinterhalt."

Dann ging ich zum Rand des Daches und sah hinunter. "

Ich: "Der beste Weg um ins Haus zu kommen, führt durch den Keller. Das Gitter vor dem Fenster ist rostig und locker."

Vorsichtig ließ ich mich vom Dach herab, machte in der Luft eine Rolle und landete sanft und leis auf dem Gras des Gartens. Ich sah mich kurz um, hob dann leise das Gitter ab, öffnete das Fenster und wunk meine Schwester zu, dass sie herunterkommen kann.

Benutzeravatar
Dark_Raider
A Heart For Games
A Heart For Games
Beiträge: 11024
Registriert: 18.03.2008, 17:21
Lieblingsspiel: TR, AC, Uncharted
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Frag mich doch einfach. ;)
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Grand Pulse/The Animus 3.0

Re: Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Beitragvon Dark_Raider » 13.04.2010, 20:32

Ich sprang hinunter, rollte mich gekonnt und lautlos ab und kroch durch das Kellerfenster und ließ mich lautlos hinunter. ich sah durch das kleine Fenster zu meiner Schwester.

Ich: "Komm!"

Flüsterte ich.
Bild

†_Dark Angel_†

Re: Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Beitragvon †_Dark Angel_† » 14.04.2010, 9:09

Ich schlüpfte durch das Fenster und öffnete fix das Schloss, welches die Tür versperrte. Dann schlich ich leis die Treppe empor und schaute mich rasch um.

Ich: "Miu!"

Forderte ich sie im Flüsterton auf und wunk sie zu mir. Gemeinsam huschten wir lautlos in den Schatten der Gänge und Fluren, wobei ich die Führung übernahm, da ich wusste, wo sich die Gemächer unsere Opfer befanden. Wir mussten in den zweiten Stock. Ten's Gemach lag direkt gegenüber von Leiko's. Wenige Minuten später, hatten wir das Gemach von Leiko erreicht.

Ich: "Wir sollten es so leise, wie möglich tun. Eine von uns muss Leiko den Mund dabei zuhalten um eventuelle Schreie zu dämpfen."

Dann schob ich ganz vorsichtig und leise die Tür zu ihrem Gemach auf. Leiko lag wie immer im Tiefschlaf und schnarchte wie ein Kerl.

Benutzeravatar
Dark_Raider
A Heart For Games
A Heart For Games
Beiträge: 11024
Registriert: 18.03.2008, 17:21
Lieblingsspiel: TR, AC, Uncharted
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Frag mich doch einfach. ;)
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Grand Pulse/The Animus 3.0

Re: Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Beitragvon Dark_Raider » 14.04.2010, 17:31

Bei dem Anblick dieser Person ballte ich meine Hände zu Fäuste, ließ dann mit einer geschickten Bewegung die Klinge rausfahren und schnaufte vor Wut. Ich kniete mich nieder, hielt meine Klinge vor ihrer Kehle und sah sie nurnoch voller Hass an. Ich sah dann zu meiner Schwester und sah sie mit einem eindeutigen Blick an.
Bild

†_Dark Angel_†

Re: Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Beitragvon †_Dark Angel_† » 15.04.2010, 14:24

Mein Blick wurde wieder eiskalt. In meinen Augen spiegelte sich mein Rachedurst wieder. Mit zielstrebigen Schritten bewegte ich mich auf Leiko zu. Um eine Gegenwehr zu verhindern, sprang ich mit einem zielsicheren Sprung auf Leikos Körper. Meine Beine pressten ihre Arme an's Bett und mein Gewicht hielt sie in dieser Position. Sie konnte sich nicht mehr befreien. Blitzschnell presste ich meine Hand auf ihren Mund, Leiko schlug die Augen auf. Sie zappelte und versuchte zu schreien. Aber meine Hand dämpfte alle Laute, die sie ausstieß. Ich hatte sie vollkommen im Griff. Dann legte ich meine andere Hand auf die von meiner Schweter, mit der sie die Klinge hielt. Ich nickte ihr zu. Zusammen stießen wir ihr die Klinge stief in ihren blassen Hals hinein. Blut quoll hervor und Leikos Zappeln wurde immer weniger und schwächer.

Benutzeravatar
Dark_Raider
A Heart For Games
A Heart For Games
Beiträge: 11024
Registriert: 18.03.2008, 17:21
Lieblingsspiel: TR, AC, Uncharted
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Frag mich doch einfach. ;)
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Grand Pulse/The Animus 3.0

Re: Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Beitragvon Dark_Raider » 15.04.2010, 22:03

Bei diesem erfüllenden Akt fletschte ich meine Zähne, meine Augen weiteren sich, bis es nicht mehr ging ud in jenen glänzte die gesamte Wut auf, mein Rachedurst. Als Leiko's Körper erschlaffte und ihr Kopf zur Seite rollte, zog ich langsam die Klinge raus, wobei ich immer tiefer einatmete. Ich fuhr die Klinge ein, fuhr mit meinen Fingern über beide Augenlider, sodass sie nun zu schlafen schien.

Ich: "Möge der Tod dich empfangen und dich richten. Ruhe in Frieden."

Ich stand auf, ging wieder zur Tür, durch die wir zu Leiko's Zimmer kamen. Ich sah einfach starr nach vorn, nicht ein Hauch von Emotion lag in meiner Stimme, noch nicht einmal mein Gesicht regte sich.

Ich: "Lass uns gehen."
Bild

†_Dark Angel_†

Re: Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Beitragvon †_Dark Angel_† » 16.04.2010, 20:58

Ich saß noch auf Leiko's Leichnam und schrieb etwas mit ihrem Blut an die Wand.

>> Verborgen in den Schatten, wacht die Gerechtigkeit... Sie wird alles Übel bestrafen! <<

Ich: "Gib mir noch einen Moment... ich habe mit dem alten Ten noch eine Rechnung offen..."

Entschossen ging ich in das Gemach gegenüber, wo Ten Daiki schlief. Wie schon bei Leiko, saß ich genauso auf Ten, in der gleichen Position. Mit einem zischendem Geräusch, schnellte mein Messer von meinem Handgelenk in meine Hand. Auch er wurde wach... war aber vollkommen wehrlos. Ich grinste ihn böse und eiskalt an und rammte ihm meine Waffe in den Hals. Als er wenige Sekunden später ebenfalls tot war, schrieb ich wieder dasselbe an die Wand, wie ich es in Leikos Gemach tat.
Dann ging ich zu meiner Schwester. Wir hatten beide Blutverschmierte Hände.

Ich: "Okay, lass uns gehen."

Benutzeravatar
Dark_Raider
A Heart For Games
A Heart For Games
Beiträge: 11024
Registriert: 18.03.2008, 17:21
Lieblingsspiel: TR, AC, Uncharted
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Frag mich doch einfach. ;)
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Grand Pulse/The Animus 3.0

Re: Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Beitragvon Dark_Raider » 17.04.2010, 20:50

Ohne ein Wort bewegte ich mich hinaus, meine Augen waren wie erstarrtes Wasser, der Blick leer und ausdruckslos. Draußen wehte mir der Wind durch die Haare. ich zog mein Band aus den Haaren, die kurz darauf wellend an meinen Rücken glitten. Ich sah auf den Fluss, der mit einem silbernen Schein durchdrungen wurde. Der Mond schien hell und mein Herz empfand zum ersten Mal seit langem wieder Freude. ich zog zuerst meinen Mundwinkel hoch, dann lacht ich. ich lachte so höllisch und ausgelassen,d ass ich dachte, dass es jeder hörte. Doch mir war das egal. ich lachte einfach so laut ich konnte.
Bild

†_Dark Angel_†

Re: Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Beitragvon †_Dark Angel_† » 17.04.2010, 22:33

Ich wusch mir rasch meine Hände im Wasser. Das Lachen meiner Schwester steckte mich an und ich lachte ebenfalls mit. Wir lachten so lange, bis wir nicht mehr konnten. Ein paar Hunde fingen an zu bellen, aber sonst blieb es ruhig. Die Einwohner nahmen anscheinend an, es handle sich um zwei Betrunkene, die vor kauter Suff nicht mehr wussten was sie taten und rumgröhlten. Auch mir ging es richtig gut. Ich hatte das Gefühl, wir hatten die letzten Ketten, die uns trennen, verbrochen.

Ich: "Miu-san, was hälst du davon, wenn wir zum großen See gehen, ein erfrischendes Bad nehmen und es uns einfach gut gehen lassen?"

Ich lächelte sie an. Die Nacht war noch jung und ich wollte nochnicht zurück. Ich genoss es, mit meiner Schwester durch die Nacht zu streifen.

Benutzeravatar
Dark_Raider
A Heart For Games
A Heart For Games
Beiträge: 11024
Registriert: 18.03.2008, 17:21
Lieblingsspiel: TR, AC, Uncharted
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Frag mich doch einfach. ;)
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Grand Pulse/The Animus 3.0

Re: Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Beitragvon Dark_Raider » 23.04.2010, 17:20

ich sah zu meiner Schwester, lächelte und hatte immernoch ein teuflisches Grinsen.

Ich: "Sicher!"
Bild

†_Dark Angel_†

Re: Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Beitragvon †_Dark Angel_† » 23.04.2010, 19:24

Ich: "Dann komm mit!"

Ich packte ihr Handgelenkt und lief mit ihr los. Wir waren super gelaunt, ja beinahe albern. Wir lachten herum und machten kleine Wettrennen. Es war fast wie früher. Nach einer guten dreiviertelstunde kamen wir am See an. Es war herrlich, der Mond schien und spiegelte sich im Wasser, Grillen zirpten, Glühwürmchen tanzten über der Wasseroberfläche und ab und zu hörte man einen Frosch. Wir zogen unsere Anzüge aus, legten unsere Waffen ab, sprangen ins Wasser und splanschten vergnügt herum.

Benutzeravatar
Dark_Raider
A Heart For Games
A Heart For Games
Beiträge: 11024
Registriert: 18.03.2008, 17:21
Lieblingsspiel: TR, AC, Uncharted
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Frag mich doch einfach. ;)
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Grand Pulse/The Animus 3.0

Re: Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Beitragvon Dark_Raider » 26.04.2010, 6:32

Ich konnte mich nicht errinnern, jemals so viel Spaß gehabt zu haben. Seitdem ich meine Schwester wieder getroffen hatte, ging es mir sofort besser, mein Leben hatte sozusagen wieder einen Sinn.
Ich genoss diese Zeit im Wasser, irgendwann wurde es aber kalt.

Ich: "Hey, Schwester! Ich zittere schon! Lass uns rausgehen!"
Bild

†_Dark Angel_†

Re: Chiyo&Rai - Memoires of Asian Mysteries

Beitragvon †_Dark Angel_† » 26.04.2010, 10:07

Ich: "Ja ich auch, komm!"

Noch nass kleideten wir uns schnell wieder an. Wir hatte zwar keine Tücher zum abtrocknen, aber das war nicht schlimm.

Ich: "Lass uns ein Feuer machen um uns ein wenig zu wärmen."

Ich lächelte meiner Schwester zu und machte mich gleich daran, Holz zu sammeln. Ich entfernte mich dazu wenige Meter von Miu. Ein Windhauch fuhr mir durch mein nasses Haar. Ein Windhauch, der mich stocken lies. Ich bekam ein ungutes Gefühl, so als ob ich beobachtet würde. Ich sah mich um. Tatsächlich, wir waren nicht alleine. Der See befand sich zwar ausserhalb Kameokas, aber er war dennoch sehr nahe an der Stadt. Eine Patroullie von fünf Soldaten versteckte sich im Gebüsch. Ich zog blitzschnell meine Schwerter und rief Miu zu.

Ich: "Schwesterherz! Komm her, hier sind ein paar böse Buben, die Ärger suchen!"


Zurück zu „Tomb Raider handmade (Fanfiction) usw.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast