Zukunftsprognosen

Small Talk, Off Topic... (Hier kannst du dich zwanglos über "Gott und die Welt" unterhalten)

Moderatoren: Tom, semmal, ZaeBoN

Benutzeravatar
Tom - Kurtis
Administrator Dummi
Administrator Dummi
Beiträge: 13483
Registriert: 18.04.2003, 8:30
Lieblingsspiel: TR 2
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Dark Star, Sparbuch, Hip Teens don't wear Blue Jeans, Beastie Boys
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

Zukunftsprognosen

Beitragvon Tom - Kurtis » 04.10.2015, 17:30

Neulich kam auf Phönix eine Reportage mit dem Titel (ungefähr): Die Welt von morgen, also da ging es um unsere Zukunft bzw. Zukunftsforscher. Und da zeigten sie einen 10-minütigen Film von 1972, wo es ebenfalls um unsere Zukunft ging, also da sah man, wie sich die Forscher die Welt im Jahre 2000 vorstellten. :haha:

Ich will jetzt hier nicht den ganzen Film reinstellen, was ich aber irgend wann mal mache, hier nur das wichtigste:

Damals dachte man, daß wir nur noch 25 Stunden in der Woche arbeiten, und es hieß wörtlich, daß (in der Prognose) 1990 die Umweltverschmutzung per Gesetz verboten wurde. Es wurde sogar die Todesstrafe diskutiert. Daher gäbe es nur noch sehr kleine Elektroautos. :haha:

Und was gibt es heute? Sehr große Benzinschleudern. Soviel zur Intelligenz der Regierung(en)... :konfus:

Das einzige, was in dieser Prognose stimmte, war, daß wir heute Flachbildfernseher haben. :haha:

Was ich damit sagen will? Die Menschen allgemein und die Menschen, die die Gesetze machen, sind leider nur Idioten...

Damals hieß es übrigens auch, daß 2000 das erste Baby am Mond geboren wird.

Fazit: die Prognosen nach dem Motto: alles wird gut, und die werden schon noch was erfinden, stimmen leider nicht. Ich sehe immer noch kein Baby am Mond, und ich sehe auch kein einziges Elektroauto auf der Straße fahren. Allerdings stimmen die Prognosen, daß wir unsere Umwelt zerstören, und bald untergehen...

Aber daß wir die Umwelt zerstören, ist doch nicht so schlimm, oder? Für was brauchen wir Kühe, wir haben doch Dosenmilch! :haha:

Tja, der Mensch ist leider die dümmste Spezies, die die Natur hervorgebracht hat... :ja:

Bild
Wenn du kritisiert wirst, musst du irgendetwas richtig machen.
Man greift immer denjenigen an, der den Ball hat.
- Bruce Lee -


Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher...


Benutzeravatar
ZaeBoN
Larawebs Korinthenkacker
Larawebs Korinthenkacker
Beiträge: 12282
Registriert: 08.02.2008, 21:56
Lieblingsspiel: Fuel, FEAR, HL², AC
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Film: The Rock, Pulp Fiction, Lord of War
Buch: Sniper
Lied: Californication - Peppers
Band: Peppers, Korn, Linkin Park
Geschlecht: männlich
Wohnort: Dresden

Re: Zukunftsprognosen

Beitragvon ZaeBoN » 04.10.2015, 19:12

Tom - Kurtis hat geschrieben:die Prognosen nach dem Motto: alles wird gut, und die werden schon noch was erfinden, stimmen leider nicht. Ich sehe immer noch kein Baby am Mond, und ich sehe auch kein einziges Elektroauto auf der Straße fahren. Allerdings stimmen die Prognosen, daß wir unsere Umwelt zerstören, und bald untergehen...


Vielleicht solltest du versuchen, nicht immer gleich auf die gesamte Menschheit zu verallgemeinern... Vielleicht sind es nur die Bayern, bzw. die Deggendorfer, die noch nicht mit Elektroautos herum fahren? Ich für meinen Teil sehe recht regelmäßig welche auf der Straße, gerade bei Lieferdiensten sehr beliebt, oder auch bei Firmen die viel zur Wartung in der Stadt unterwegs sind.
Unsere beiden Elektro-Smarts (unsere = mein Arbeitgeber und ich) sind auch so gut wie immer unterwegs und die Elektro-Tankstelle beim nebenan gelegenen Autohaus ist auch jeden Tag belegt. Die, nebenbei gesagt, kostenlos nutzbar ist, auch wenn man gar nicht zu jenem Autohaus möchte ;)

Ich sag ja überhaupt nicht, dass es keine Leute gibt, denen die Umwelt hinten herum vorbei geht und die sich aus eben jenem Grund immer wieder die neueste PS-Schleuder leasen müssen, die wird es auch noch weiterhin geben, solange es noch Erdöl gibt, welches zu Benzin verarbeitet werden kann. Es gibt aber eben auch genug Privatleute und noch mehr Firmen (die es sich aktuell leisten können, elektrisch zu fahren, einfach von der Anschaffung her), welche zwar nicht vollständig, aber teilweise auf elektrische Fortbewegung umgestellt haben.

Hab ich schonmal von dem Projekt des rein-elektrischen Linienbusses erzählt, der aktuell bei uns im Testbetrieb auf einer Linie fährt? Generell fahren ca. die Hälfte unserer Linienbusse schon teilelektrisch. Räder werden elektrisch angetrieben, reicht der Akku nicht aus, schaltet sich ein Dieselaggregat hinzu, welches als Generator funktioniert und den Akku zusätzlich lädt
BildBild

raubgräber

Re: Zukunftsprognosen

Beitragvon raubgräber » 07.10.2015, 17:53

Politiker sind in der Regel mit wenigen Ausnahmen tatsächlich "Idioten", zumindest im klassisch griechischen Sinne. Es sind halt "Nicht-Wisser". Woher auch, weder haben sie eine tatsächlich funktionierende Glaskugel, noch haben sie fundiertes technisches Fachwissen, - hätten sie die, wären sie damit in der Industrie tätig -, und sie sind zunächst nur für 4 Jahre gewählt und möchten gerne wieder gewählt werden. Oder so, wie unsere Kanzlerin, die nach dem Titel "Mutter Theresa" gerne noch den Friedensnobelpreis für ihr (Un-) Werk sich antragen lassen würde.
Würde der E-Golf nicht quasi einen Zehntausender mehr kosten als ein vergleichbarer Sprit-Golf, wäre das unsere nächste Familienanschaffung. Kapitalisten oder Regierungsmitglieder können sich E-Autos leisten, die anderen nur eine Meinung dazu.
Gruß, raubgräber

Benutzeravatar
Tom - Kurtis
Administrator Dummi
Administrator Dummi
Beiträge: 13483
Registriert: 18.04.2003, 8:30
Lieblingsspiel: TR 2
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Dark Star, Sparbuch, Hip Teens don't wear Blue Jeans, Beastie Boys
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

Re: Zukunftsprognosen

Beitragvon Tom - Kurtis » 07.10.2015, 23:42

Traurig, aber wahr:

Die Polkappen schmelzen ab, das ist keine "Panikmache", sondern Tatsache, und daß diese Eisschicht, die die Pole bedeckt, tatsächlich bereits dünner geworden ist, und immer weiter schmilzt, merkt man z.B. daran, daß Shell jetzt auf dieser Eisschicht begonnen hat, nach Öl zu bohren. Das geht jetzt nämlich, weil die Eisschicht eben wie gesagt bereits nennenswert dünner geworden ist. Ist das nicht irgendwie pervers? Dadurch, daß wir unter anderem mit unseren dicken Autos so viel Erdöl verbrennen, wird das Polareis dünner, jetzt können wir auch dort noch nach Öl bohren, um das Eis noch schneller vernichten zu können...

Oh Herr, was hast du da nur für eine Horde von Idioten erschaffen...

Ach so, ja, wenn die Polkappen dann endlich abgeschmolzen sind, gibt es viele Länder nicht mehr... :haha: Also die gibt es schon noch, aber unter Wasser...

Und nein, das ist nicht der Weltuntergang, wir nehmen die einfach auf, wir haben ja Erfahrung mit Asylanten...
Wenn du kritisiert wirst, musst du irgendetwas richtig machen.
Man greift immer denjenigen an, der den Ball hat.
- Bruce Lee -


Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher...


Benutzeravatar
Schwarzer
Most perfect Dummi
Most perfect Dummi
Beiträge: 4323
Registriert: 14.06.2007, 2:36
Lieblingsspiel: Halfe Life 2 Orange
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Indiana Jones 1-4 Star Wars II-VI Matrix 1-3 Buffy alle Staffeln .
Geschlecht: männlich
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Zukunftsprognosen

Beitragvon Schwarzer » 08.10.2015, 0:05

Ach so, ja, wenn die Polkappen dann endlich abgeschmolzen sind, gibt es viele Länder nicht mehr... :haha: Also die gibt es schon noch, aber unter Wasser...

Die meiste Zeit war die Erde in ihrer Geschichte EISFREI !
Ich brauche nur 1 Konsole zum spielen ,aber ich will sie alle.

raubgräber

Re: Zukunftsprognosen

Beitragvon raubgräber » 08.10.2015, 15:29

Ey.......! "Schwarzer" !!!! :evil:
Du stellst da eine ironisch kritische Anmerkung ein, und das gegen die "herrschende" Meinung! :evil:
Und vor allem gegen die politisch korrekte Meinung! :evil:
Sowas geht ja gar nicht, du Loser, du! :twisted:
Gruß, raubgräber

Benutzeravatar
Tom - Kurtis
Administrator Dummi
Administrator Dummi
Beiträge: 13483
Registriert: 18.04.2003, 8:30
Lieblingsspiel: TR 2
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Dark Star, Sparbuch, Hip Teens don't wear Blue Jeans, Beastie Boys
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

Re: Zukunftsprognosen

Beitragvon Tom - Kurtis » 09.11.2015, 14:59

Weltbank warnt vor wachsender Armut durch Klimawandel.

Eine Studie der Weltbank kommt zu dem Ergebnis, dass in den nächsten 15 Jahren weltweit 100 Millionen Menschen zusätzlich von extremer Armut betroffen sein werden. Durch den Treibhauseffekt fallen Ernteerträge aus. Außerdem steigt das Risiko von Malaria-Erkrankungen


Quelle: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/k ... _term=html
Wenn du kritisiert wirst, musst du irgendetwas richtig machen.
Man greift immer denjenigen an, der den Ball hat.
- Bruce Lee -


Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher...


raubgräber

Re: Zukunftsprognosen

Beitragvon raubgräber » 09.11.2015, 18:01

Null Problemo: Wo 85 Millionen leben, können auch noch mal soviel leben! Unsere "Weicheier" werden es einstiehlen. Das Wort ist übrigens eines, welches bei "Maybritt Illner" verwendet wurde und auf eine gewisse, verantwortliche Klasse hier in D gemünzt war. Und das auch noch: Der Kabarettist namens Rehter, den ich vor wenigen Tagen 4 Stunden lang live erdulden durfte, meinte völlig entspannt, wir sollten uns keinerlei Sorgen bereiten, Geld stünde in Mengen bereit, am Geld würde es überhaupt nicht mangeln und schon gar nicht scheitern. Wir könnten alle...."
Na prima auch. Endlich erfüllt sich der uralte deutsche Wunschtraum: Am deutschen Wesen wird die Welt genesen!
Hoch die Tassen, wir werden siegen. Den Endsieg lasse ich jetzt mal weg, wie es aussieht, brauchen wir den gar nicht.
Gruß, raubgräber

Benutzeravatar
Tom - Kurtis
Administrator Dummi
Administrator Dummi
Beiträge: 13483
Registriert: 18.04.2003, 8:30
Lieblingsspiel: TR 2
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Dark Star, Sparbuch, Hip Teens don't wear Blue Jeans, Beastie Boys
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

Re: Zukunftsprognosen

Beitragvon Tom - Kurtis » 14.11.2015, 10:24

Gestern habe ich voll Freude im Wochenblatt gelesen, daß die heutigen modernen Fahrzeuge pro Stunde 20 GB (!) an Daten produzieren, die sind ja jetzt online und vernetzt und was weiß ich noch alles. Das muß ja erst mal gespeichert, gehostet, verarbeitet und was weiß ich alles werden. Jetzt kann man sich mal ganz grob ausrechnen, wie viele neue Server-Farmen wir da brauchen, und was die Strom fressen!!!

Also diese Autos zerstören das Klima jetzt nicht nur direkt, sondern ganz raffiniert auch gleich noch indirekt! Toll!
Wenn du kritisiert wirst, musst du irgendetwas richtig machen.
Man greift immer denjenigen an, der den Ball hat.
- Bruce Lee -


Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher...


Benutzeravatar
Tom - Kurtis
Administrator Dummi
Administrator Dummi
Beiträge: 13483
Registriert: 18.04.2003, 8:30
Lieblingsspiel: TR 2
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Dark Star, Sparbuch, Hip Teens don't wear Blue Jeans, Beastie Boys
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

Re: Zukunftsprognosen

Beitragvon Tom - Kurtis » 10.02.2016, 15:57

Die Wissenschaftler aus aller Welt schlagen Alarm. Unser Planet erlebt eine historische Wetteranomalie mit weitreichenden Folgen für die ganze Menschheit. Die um drei Grad wärmeren als normal Wassermassen ziehen von der asiatischen hin zur südamerikanischen Küste und verursachen dabei eine enorme Klimaschaukel.
Die freigesetzte gewaltige Wärmeenergie verändert die Luftströmungen, die wiederum für das Wetter um den Globus verantwortlich sind. Bereits jetzt sind zahlreiche natürliche Anomalien zu beobachten wie Überflutungen, Pazifik-Taifune und Dürren. Betroffen sind Millionen von Menschen. So haben zum Beispiel Ernteausfälle in Äthiopien 15 Millionen Menschen akut bedroht. Das Schlimmste soll noch kommen.
Die meisten Umweltforscher sind sich einig, dass der Mensch an dem dramatischen Ausmaß von Naturkatastrophen eine Mitschuld trägt. Die Ursache für die Wetteranomalien ist unter anderem eine massive Abholzung tropischer Regenwälder. Nach Angaben des World Wildlife Fund (WWF) haben die Palmölkonzerne allein in Indonesien mindestens 1,7 Millionen Hektar Wald seit Juni vernichtet, was mehr als der Fläche Thüringens entspricht. Dabei enthält der Rauchnebel, der durch das Abbrennen der Wälder entsteht, fast doppelt so viel Kohlendioxid, wie ganz Deutschland in einem Jahr ausstößt.
Die Wissenschaftler Alan Chong und Tamara Nair von der Nanyang Technological University Singapur prognostizieren eine massive Welle der Auswanderung der Völker aus den von den Naturkatastrophen betroffenen Ländern. “Die tödliche Gefahr vor dem Tor ist kein Eindringling und kein Terrorist. Es ist die Umweltvergiftung“, warnen die Wissenschaftler. Ob diese Warnung rechtzeitig gehört wird, bleibt fraglich.
Wenn du kritisiert wirst, musst du irgendetwas richtig machen.
Man greift immer denjenigen an, der den Ball hat.
- Bruce Lee -


Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher...


Benutzeravatar
Schwarzer
Most perfect Dummi
Most perfect Dummi
Beiträge: 4323
Registriert: 14.06.2007, 2:36
Lieblingsspiel: Halfe Life 2 Orange
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Indiana Jones 1-4 Star Wars II-VI Matrix 1-3 Buffy alle Staffeln .
Geschlecht: männlich
Wohnort: Castrop-Rauxel
Kontaktdaten:

Re: Zukunftsprognosen

Beitragvon Schwarzer » 10.02.2016, 21:58

wie haben die von der Industrie bezahlten ( Geschmierten ) Wissenschaftler immer gesagt . Es gibt keinen Klimawandel . Während die Industrie immer geflüstert hat , es lebe der Profit .
Ich brauche nur 1 Konsole zum spielen ,aber ich will sie alle.


Zurück zu „Allgemeines Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste