Jolie bekommt von Pitt nicht genug

  • Jolie bekommt von Pitt nicht genug


    Für Angelina Jolie ist Brad Pitt nicht nur privat der Traumpartner, sondern auch vor der Kamera. Sie wünscht sich, wieder mit ihm einen Film zu drehen.


    "Wir haben es genossen, zusammenzuarbeiten, und wir halten die Augen offen, ob sich etwas ergibt", sagte Jolie dem Online-Dienst "teenhollywood.com". Die 32-Jährige und ihr zwölf Jahre älterer Mann hatten sich 2005 am Set von "Mr. & Mrs. Smith" kennen gelernt. Das Paar hatte damals Gerüchte über eine Beziehung geleugnet. Pitt war zu dem Zeitpunkt noch mit Jennifer Aniston liiert.


    Das Paar hat drei gemeinsame Adoptivkinder – Maddox, Pax und Zahara – sowie eine leibliche Tochter namens Shiloh, die inzwischen 20 Monate alt ist. Offenbar denken sie momentan über eine weitere Adoption eines Mädchens aus Afrika nach.


    "Sie planen eine große Familie und werden weiter adoptieren, solange sie können", zitierte die britische Zeitung "Daily Mirror" jüngst Angelinas Bruder James Haven. Es gebe so viele Kinder, denen Angelina das Leben retten wolle, "sie redet ständig darüber". Dem Blatt zufolge wollen sich Pitt und Jolie über Ostern in Waisenhäusern umsehen.


    http://www.focus.de/panorama/b…ollywood_aid_2g34659.html

    trl_banner3c.jpg


    Wir werden wieder Normalität herstellen, sobald wir herausgefunden haben, was das eigentlich ist.

  • Zitat

    „Sie planen eine große Familie und werden weiter adoptieren, solange sie können“, zitierte die britische Zeitung „Daily Mirror“ jüngst Angelinas Bruder James Haven. Es gebe so viele Kinder, denen Angelina das Leben retten wolle, „sie redet ständig darüber“. Dem Blatt zufolge wollen sich Pitt und Jolie über Ostern in Waisenhäusern umsehen.


    Kurz gesagt, sie wollen ein eigenes Waisenhaus aufmachen. Wer kümmert sich denn dann um das erste Kind, wenn das 20. krank ist? Eine Pflegemutter. Also läufts dann wie in einem Waisenhaus... :|

  • Ich habe neulich einen Beitrag im Fernsehen gesehen, der darauf hingewiesen hat, dass die leibliche Tochter Shiloh im Vergleich zu ihren Adoptivgeschwistern sehr selten der Öffentlichkeit "vorgeführt" bzw. gezeigt wird. Bilder mit Maddox, Pax und Zahara sind bekannt - doch von Shiloh gab es das letzte Mal Fotos, als sie noch fast ein Baby war.


    Ich glaube, die leibliche Tochter hat es später vielleicht nicht unbedingt leicht, wenn alle anderen Geschwister adoptiert sind. Ich finde das Engagement super und ich könnte mir auch vorstellen, dass es den Kindern untereinander viel bringt, unterschiedliche "Heimaten" kennen zu lernen (durch Besuche im Ursprungsland, was Angelina ja auch immer wieder betont). Dennoch frage ich mich, ob das (bisher - und in Zukunft?) einzige leibliche Kind da nicht etwas ins Hintertreffen geraten könnte.

  • Also ich vermute, daß eine wahre Mutter ihr leibliches Kind dann doch ein kleines bißchen mehr liebt, als die adoptierten. ;) Nur mal so als Vermutung, von einem Mann, die ja von dieser Materie nicht so wirklich Ahnung haben. ;)

    trl_banner3c.jpg


    Wir werden wieder Normalität herstellen, sobald wir herausgefunden haben, was das eigentlich ist.

  • Ich will nicht krettiersieren an angelina aber ich glaube schon das sie eine gutte mutter ist sicher aber ich glaube sie adoptiert die kinder nur weil sie im mittelpunk stehen will gleich wie andere stars ich mag angelina sehr sehr gerne aber leider leider ist das so!


    Schade aber!!



    MFG meli :katze2:

  • Tom : Natürlich, ich sage auch nicht, dass Shiloh nicht geliebt wird. :) Aber ich glaube, Angelina hat irgendwann mal gesagt (Wortlaut kriege ich nicht mehr ganz hin), dass sie nicht an die traditionelle Familienliebe glauben kann, da ihr Vater die Familie verlassen hat und ihr Sohn auch adoptiert ist, und sie ihn dennoch über alles liebt.


    @laradeluxe_girl: Natürlich gehört sicherlich auch eine gewisse Aufmerksamkeit dazu, aber ich glaube nicht, dass Angelina vor allem deshalb Kinder adoptiert. Allerdings ist ihr das sicher auch nicht unangenehm, denn das ist eine gute Möglichkeit für sie, auf Notstände - gerade von Kindern in anderen Ländern - aufmerksam zu machen.

  • Zitat von Kagome

    ...und ihr Sohn auch adoptiert ist


    Blut ist dicker als Wasser. ;) Und die wahren Gründe, warum sie Kinder adoptiert, kennt nur sie selbst, das soll von mir aus ihr Geheimnis bleiben. :D Ich würde auch gerne auf Notstände aufmerksam machen, aber als Promi und/oder Reicher ist das wesentlich wirkungsvoller und/oder effektiver. Daher bewundere ich Menschen, die sich trotz geringem Budget aktiv einsetzen, ja, es gibt sogar Hartz-Empfänger, die anderen notleidenden aktiv helfen. :shock:

    trl_banner3c.jpg


    Wir werden wieder Normalität herstellen, sobald wir herausgefunden haben, was das eigentlich ist.

  • "Mein Vater und ich sprechen nicht miteinander. Ich ärgere mich nicht über ihn. Ich glaube nicht daran, dass man als Familie blutsverwandt ist, denn mein Sohn ist adoptiert und eine Familie sowie Freunde muss man sich verdienen."


    (Quelle: wikipedia)


    :D



    Ich habe mich in der Schule immer bei unserem jährlichen Schulfest eingesetzt, das mit einer AG geplant. Der Erlös ist immer an ein wohltätiges Projekt rund um den Globus gegangen. :)

  • Zitat von Kagome

    Tom : Natürlich, ich sage auch nicht, dass Shiloh nicht geliebt wird. :) Aber ich glaube, Angelina hat irgendwann mal gesagt (Wortlaut kriege ich nicht mehr ganz hin), dass sie nicht an die traditionelle Familienliebe glauben kann, da ihr Vater die Familie verlassen hat und ihr Sohn auch adoptiert ist, und sie ihn dennoch über alles liebt.


    @laradeluxe_girl: Natürlich gehört sicherlich auch eine gewisse Aufmerksamkeit dazu, aber ich glaube nicht, dass Angelina vor allem deshalb Kinder adoptiert. Allerdings ist ihr das sicher auch nicht unangenehm, denn das ist eine gute Möglichkeit für sie, auf Notstände - gerade von Kindern in anderen Ländern - aufmerksam zu machen.



    Ihr wollt doch alle die Realität nicht aktzitieren!