Alle Jahre wieder *gähn*

  • Da war doch Gestern wieder was:gruebel:


    Ach ja, richtig, das alljährliche Schaulaufen der Juroren, ja richtig gelesen, der Juroren, nicht etwa der eigentlichen, mittlerweile Alibi-Hauptdarsteller des European Song Contest.


    Und wie (fast) jedes Jahr belegt Deutschland einen der ersten Plätze...also, von unten aus gesehen:mrgreen:


    Und wie jedes Jahr ist das Politikum nicht weit weg.


    Dass sich, mal nebenbei, die Hamburger, die wie immer auf der Reeperbahn vor dem Schmidt's Tivoli gefeiert haben, den Spaß von den eigenwilligen (auch wie jedes Jahr) Vote's der Juroren am Veranstaltungsort nicht verderben lassen, ist das einzig Positive an dem Ganzen.


    Da werden pompöse Outfits kreiert, schräge Gestalten auf die Bühne gelassen, massenhaft Gelder verbrannt, gemeckert, wenn die "eigenen" Darbieter keine Stimmen aus der eigenen Region kriegen und und und...


    Als das Ding damals noch Grand Prix Eurovision de la Chanson hieß, war die Veranstaltung zwar auch nicht viel sinnvoller, aber es mussten die Protagonisten in der eigenen Landessprache singen, idealerweise auch eigene kulturelle Aspekte einfließen lassen...da hatte man zumindest mal eine Vorstellung davon, wie sich andere (europäische) Länder ausdrücken.

    Ich habe gestern Abend mal kurz reingeschaut - kurz vor dem Gang zur Nachtruhe -, da trat gerade die Ukrainerin auf; süß, die Kleine...aber hätte ich die Ansage vorher nicht noch knapp mitbekommen, hätten Sängerin und "Musik" von überall herkommen können.


    Und da frage ich mich doch wirklich, wie es sein kann, dass aus dieser fast völlig sinnbefreiten Veranstaltung, die mitnichten etwas für den vielzitierten "Jedermann" ist, so ein Spektakel, so ein Tohuwabohu und auch derart viele Streitereien ("das Ergebnis gegen die beiden Deutschen Mädels sei ein politisches Votum" sagte sinngemäß ein Zuhörer bei Radio Hamburg, oh Herr, lass Hirn vom Himmel platschen, tonnenweise bitte:rolleyes:) gemacht werden.


    Klar, ich habe mich über das Abschneiden von Lena Meyer-Landrut vor 9 Jahren auch irgendwie gefreut, aber trotzdem: Im Vergleich zu Nicoles Darbietung 1982 war auch "Satelit" völlig nichtssagend, zumal Lena nicht einmal richtig singen kann, wie ich vor ein paar Jahren live hören musste.


    Und wenn ich heutzutage etwas zu dem Thema lese, höre, wahrnehme? :gaehn::gaehn::gaehn::gaehn::gaehn::gaehn::gaehn::gaehn::gaehn::gaehn::gaehn::gaehn::gaehn::gaehn:


    Na ja, ok, für einen zynisch-sarkastischen, aber irgendwie doch ernst gemeinten Artikel hier reicht es dann doch noch:zwinker:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Wenn ich mich recht entsinne, habe ich das noch nie absichtlich angeschaut, sondern höchstens mal in der Nachbereitung zufällig mitgekriegt, was da abläuft. Und richtig gut fand ich es ja, wo da mal diese eine finnische "Heavy Metal Band" gewonnen hat, die haben es auf den Punkt gebracht, und erfolgreich ad absurdum geführt. :haha: Wie will man sowas wie Musik bewerten? Da stellt sich nicht nur jedes Land was anderes drunter vor, sondern auch jeder Mensch. Das gleiche ist es bei jeder Miss Wahl, oder GNTM mit Heidi Dumm. Das sind saublöde Mistbratzen, die noch dazu dämlich und häßlich aussehen, aber mit Schminke, Glitter und entsprechender Kameraeinstellung... :gruebel:


    Ich sehe jeden Tag auf der Straße mindestens 10 Frauen, die mir viel besser gefallen... Und sämtliche Lieder von sämtlichen Contests möchte ich nicht mal geschenkt haben...

  • Hättet ihr es nicht angesprochen, wäre die ganze Veranstaltung an mir vorbei gegangen. Ich hab gerade auf YT mal durch den Live Stream von gestern gezappt und hätte auch nix verpasst, wenn ich es gelassen hätte. Zum größten Teil austauschbares Synthesizer-Gedudel :gähn:

    Bei zwei oder drei Sänger/innen hat es ganz gut angefangen, eine einzelne Person auf der Bühne mit einer ordentlichen Singstimme, begleitet von (oder sich selbst begleitend mit) einer einzelnen Gitarre oder einem Klavier, aber spätestens in der zweiten Strophe des Liedes setzt der Pop-Rhythmus aus dem Off ein, das hört man schon zur genüge, wenn man mal kurz das Radio einschaltet.

    Und einige der Darbietungen waren so auf die Bühnenshow fokussiert, dass sich Künstler/in gar nicht mehr auf das Singen konzentrieren konnte, was dazu führte, dass Gesang und Lippenbewegung nicht mehr zusammenpassten... :gruebel: Playback! :wave:

  • Playback! :wave:

    Weise das nach, und es gibt ein Erdbeben, wie man es sonst nur aus der Politik, aktuell Österreich erlebt...DAS wäre doch mal etwas erheiterndes (?) zum ESC, Playback gilt da nämlich als strikt verboten:haha:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Naja, aufgefallen wäre mir das bei dem Lied von Australien, wo die Sängerin so einen Opern-Gesangsstil an den Tag legt. Nicht, dass ich ihr das nicht zutrauen würde, aber irgendwie finde ich, dass bei diesem kraftvollen Singen der Mund offen sein sollte, oder seh ich das falsch? :gruebel:


    Der Text ist in etwa "and it feels like..." vom Background-Chor und sie singt dann "home", das ganze vier Mal in Widerholung. Beim zweiten Mal sieht sie aus, als würde sie nur summen :floet:

  • Na ja, ab und zu war der Mund ja mal offen:haha:


    Ich weiß auch nicht so recht:gruebel: Aber eines weiß ich ganz genau: Ich bereue nicht eine einzige Sekunde, die ich gestern Abend NICHT an die ARD verschwendet habe:mrgreen:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • :floet::floet:i:floet:



    by Adrasta


    Ich grüße ganz herzlich: yeti-croft_93, Cobalt MK, laritze, TombRaiderZocker, Mr._to-dOGg, semmal, p01nt0fn0r3turn, ~Gwendolyn~, Laro Croft, ZaeBoN, Lara142, Dark_Raider, Andee1, Plopp, Schwarzer, VALUSO, BlackRockShooter, Adrasta, Tombtiger, Tihocan0701, Solid Snake, Sonic, Ezio Croft, raubgräber, AKKA & Tom - Kurtis.


    Mitglied in folgenden Clubs auf Laraweb:
    The Core Design-Fanclub of Laraweb!, Der Erdbeerliebhaber-Fanclub, Laraweb's WG, Naschkätzchen-Fanclub, Nachtschwärmer-Fanclub, Der Schokoladen-Fanclub!, Laraweb's McDonald's-Fanclub, Der Teletubby-Fanclub!, The "We love AoD-Lara"-Fanclub ♥, Der Alte Handy-Fanclub, The SONY PlayStation®2-Fanclub, The Microsoft Windows XP-Fanclub, Tom's Fanclub!, Club der Kopflosen und NICHT beitretenden Mitglieder des Sophia Leigh-Clubs!, Die Anti-Fake-Einheit von Laraweb!!!

  • Es war wieder mal ein gruseliger ESC. Ich habe den Eindruck, es wird immer schlimmer. Deutschland ist jetzt noch schlechter, vorletzter Platz. Und selbst der Siegertitel war öd. Kein Lied, was einem im Gedächtnis blieb. Und dann gabs leider auch die Häme über Madonna. Ja, es war nicht perfekt, live gibt immer Abzüge, aber trotzdem machte sie es gut. Mir hat ihr neuer Song sehr gut gefallen. Sie sieht mit 60 top aus. Ich freue mich auf ihr Album im Juni.