Hardcore-Modus

  • Wie viele deiner so genannten Kletterkanten gibt es denn, die natürlich entstanden sind?

    Sehr viele, denn sonst könnte man ja überhaupt nicht klettern. Weil ihr halt keine Ahnung davon habt. ;) Meint ihr denn, die Leute, die z.B. sämtliche Berge der Alpen bestiegen haben, hatten alle einen Preßlufthammer dabei? :mrgreen: ;) An Felswänden gibt es wie gesagt sehr viele, völlig natürlich entstandene "Kletterkanten", sonst hätte ich z.B. den großen Pfahl nicht erklettern können, an dem bis jetzt niemand rumgemeißelt hat. Und obwohl der nicht besonders hoch ist, funktioniert das hier genauso wie in den Alpen.


    Solche großen Gesteinsobjekte wie Berge sind ja in aller Regel nicht mit einer völlig glatten Außenhaut versehen, sondern die bestehen aus einzelnen "Brocken", die sich durch Verschiebung gegeneinander "verworfen" haben, und und an solchen Verwerfungskanten kann man prima entlang klettern.

  • und an solchen Verwerfungskanten kann man prima entlang klettern

    und die sind natürlich völlig eben und gerade und obendrein mit weißer Farbe beschmiert, sodass jeder sofort weiß: "Hier und nirgendwo sonst kann ich klettern! Danke, Natur, für diese bequeme Kletterkante" :ja:

    An Felswänden gibt es wie gesagt sehr viele, völlig natürlich entstandene "Kletterkanten"

    Genau! Verwerfungskanten lass ich gelten, diese sehen aber anders aus, als in TR-Spielen generell dargestellt. Und an solchen Verwerfungskanten kann man in TR-Spielen auch in der Regel nicht klettern, da sich direkt daneben eine gemeißelte Kante befindet. Und wie wir alle wissen kann Lara nur da klettern, wo jemand eine Kante gemeißelt und weiß angepinselt hat.:vogelzeig:

  • Ich habe jetzt auch extra noch mal gegoogelt, aber der Begriff "Balken" beinhaltet auch, daß dieses Element quasi freistehend im Raum vorkommt, z.B. als "Stützbalken", oder als "Querbalken". Und bevor jetzt wieder was kommt, er existiert nur quasi freistehend!

    Klar kommt da noch was:mrgreen:: Balken und Co sagt ganz klar aus, dass ein Balken eben nicht zwingend freistehend (oder frei hängend oder so) im Raum vorkommen muss :old:


    Einigen wir uns doch in diesem speziellen Fall auf das, was ich zwecks Klarstellung beschrieben habe, nämlich

    jenes waagerecht an der Wand angebrachte länglich-schmale Hilfsmittel, von welchem aus Lara überhaupt erst an die Stachel-Kugeln behafteten Kletterwände gelangt


    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Tja, da ist was wahres dran, fragen wir weiter: Wer hat exakt diejenigen Kletterwände (DAS sind übrigens wirklich keine Balken, obwohl Lara da klettern kann:mrgreen: ) weiß angetüncht, an denen sich Lara nach oben bewegen kann, um ihr zu zeigen, dass sie genau das dort kann? Oder diejenigen Felswände porös gestaltet, an denen Lara sich mit ihrer Axt klettern kann?


    Vielleicht sind das ja die gleichen Zeitgenossen, die die Balken waagerecht in die Felswände geprügelt haben...:gruebel:


    Fragen über Fragen:gruebel:


    :mrgreen:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • Also ich darf das niemandem erzählen, was ich hier durchmache, die halten mich alle für gaga...


    Wie bereits der Chef von SE persönlich zu mir sagte, Karl Stewart, ist im Spiel die Büchse der Pandora am Werk, also die Trinity-Schurken haben auf einer einsamen Insel trotz fehlendem Baumarkt immer frische Batterien in ihren Taschenlampen. Aber Kletterkanten sind auch in der Wirklichkeit meist gut erkennbar, z.B. durch einen leichten Schatten, den sie erzeugen, oder durch Moosbewuchs. Die poröse Gestaltung wurde nachträglich noch hinzugefügt, damit sich solche Yetis wie Nordmann nicht verlaufen, aber Kletterkanten gibt es definitiv! Ob jetzt weiß angemalt, oder grün mit Moos bewachsen, ihr Druiden! :schmoll: :mrgreen:

  • Also, an grün mit Moos (oder mit grünem Moos, wobei, Moos ist doch immer grün, oder?:gruebel:) bewachsenen "Kanten" hab ich Lara noch nie klettern lassen können, die hüpft da immer nur kurz nach oben, streckt nicht einmal ihre Ärmchen hoch:o Das klappt immer nur bei weiß kenntlich gemachten "Kanten", von denen man nicht weiß, ob es wirklich angenagelte Kanten sind oder doch Balken, die nur halb aus der Felswand gucken:gruebel:

    Aber stimmt, eines scheint klar: Die sind stets recht eben und ausnahmslos an den exakt richtigen Stellen...Zufall?:gruebel:


    Aber ich gebe auch bald auf, irgendwie kommen wir hier nicht weiter:(


    :mrgreen:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • ...also die Trinity-Schurken haben auf einer einsamen Insel trotz fehlendem Baumarkt immer frische Batterien in ihren Taschenlampen...

    Was denn, das hältst du für unrealistisch, aber exakt ausnivellierte, weiß angemalte Kanten sind "natürlich"? :zwinker: Nicht zu vergessen die Kratzspuren an erkletterbaren Bäumen, weil da mindestens dreimal am Tag jemand hoch- und runtermarschiert...

    Wiederaufladbare Taschenlampen mit Akku, Solarpanels und Notstromgeneratoren sollten ja zur Standard-Ausrüstung jeder "Abenteuer-Söldner-Truppe" gehöhren, von letzteren Stehen ja auch genug in den Trinity-Lagern herum... und siehe da, man hat immer eine voll geladene Taschenlampe griffbereit. Ist die eigene leergeleuchtet, steckt man sie in ein Ladegerät und nimmt sich eine neue.

    Aber uns nennt er Druiden und Flachland-Tiroler :nein:

  • Aber uns nennt er Druiden und Flachland-Tiroler :nein:


    Und Yetis nicht vergessen, Yetis nennt er uns auch!:naughty::motz::twisted:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel:

  • ZaeBoN Bist du da schon fertig mit dem ganzen Spiel? Ich hänge gerade in Cenote, und zwar war ich in dem Lager, wo man die Schrotflinte kriegt, und dann muß man ja weiter, und wieder in die verborgene Stadt. Kurz davor bin ich quasi bei letzten Sprung abgestürzt, und dann fängt man tatsächlich wieder in dem Lager mit der Schrotflinte an!!! Da kann man sich natürlich erst mal wieder eine Stunde lang hinarbeiten...


    Hast du noch die Savegames?

    trl_banner3c.jpg


    Wir werden wieder Normalität herstellen, sobald wir herausgefunden haben, was das eigentlich ist.

  • Ich hatte mir ab dem 2. Durchgang angewöhnt, fast jeden Speicherpunkt zu speichern, also fast immer dann, wenn vorher links unten das Speichersymbol zu sehen war...das allerdings hat hier bei SofTR seine Grenzen, mehr als 200 Speicherplätze gibt es offenbar nicht:twisted:


    Und klar, ich glaube, den schwersten Level werde ich garnicht erst beginnen, ausgehend von dem, was ich weiß und auch hier lese:o:gruebel:

    "Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende nur noch die Dummen das Sagen:gruebel: