Castle Riverrun

 

 

Lösung von Eva

Download: Castle Riverrun

Weitere Komplett-Lösungen für andere Level gibt es hier Um das Level spielen zu können, installierst du am besten den Level Manager.

Aufgabe ist es, zwei Schlüssel in einer Burganlage zu finden, ich beschreibe den Weg ohne jede Einzelheit wie Munition etc. anzugeben, denn ein bisschen suchen gehört ja zum Spielspass. Die Wege zu den  4 Secrets habe ich aber genau beschrieben.

Der Level beginnt in einem Burghof, Lara muss einen Hebel, der in einer Ecke versteckt ist ziehen und gelangt dann auf eine Brücke. Ein Reiter ist zu bekämpfen, der eine Schriftrolle verliert. Es geht danach ins Wasser, am besten springt Lara nach rechts ( vom Eingang aus gesehen) hinunter, da sich dort ein Ausstieg aus dem Wasser befindet. Im Wasser wimmelt ist nur so von gefräßigen Krokos, die Lara nach und nach ausschalten sollte, da sie noch öfters in Wasser muss. Es gibt auch einiges einzusammeln, und man sieht eine Unterwassertüre, die aber erst später geöffnet wird . Im Wasser gibt es verschiedene Blöcke, die den Weg zu einem Tor zeigen. Direkt am Ausstieg aus dem Wasser ist ein Hebel zu ziehen, dieser öffnet die Türe, es ist ein Zeittor. Für unser Mädchen aber nach ein paar Versuchen leicht zu schaffen. Man sollte aber zuerst noch das erste Geheimnis einsammeln. An einem er Brückenpfeiler wächst eine Art Rose, an deren Spalier Lara sich nach einem Sprung von einem der Blöcke festhalten kann, nach Hangeln um den Pfeiler herum bekommt Lara das erste Geheimnis, das Gewehr. 

Zurück durchs Wasser, wird jetzt der Zeithebel gezogen und es geht mit flotten Sprüngen über die Blöcke durch das Tor. Achtung erst mal nicht die Schräge herunterrutschen, eine Steinkugel erwischt Lara sonst ehe sie unten angekommen ist. Ich hab's geschafft, indem ich rückwärts die Schräge runter gerutscht bin und dann kurz vor dem Ende mit Rückwärtssalto über das Loch in Sicherheit gelangen konnte.  

Durch eine Türe gelangt Lara in den ersten Kugelschieberaum. Hier ist es noch ganz einfach, die richtige Position für die Globen zu finden, in jede Ecke platziert öffnet jeder eine Türe wobei die Reihenfolge keine Rolle spielt.

Raum mit den 4 verschiebbaren Globen

Raum eins ( Zeittüre zum blauen Kristall)

Das Feld gleich hinter dem Eingang öffnet gegenüber die Türe, Lara muss schnell über die Böcke springen/ Laufen und durch dir Türe huschen, dann kann sie den ersten blauen Kristall aufnehmen. Auf den Blöcken brennen nun Feuer. Zurück sind zwei Wege möglich, einmal gibt es eine Hangelstrecke oder man macht einen kleinen Umweg, der zum zweiten Geheimnis führt.

Wenn man zum Ausgang schaut ist links unten in der Wand ein schiebbarer Block versteckt, den Lara zwei Felder weit herausziehen kann und damit einen Gang öffnet. In dem Gang gibt es fünf Hebel zu ziehen, einer davon ist wiederum hinter einem Block versteckt, der diesmal aber in die Wand geschoben wird (Man kann schiebbare Blöcke mit einem einfachen Trick erkennen: zünde einfach eine Fackel an und laufe an der Wand vorbei, der schiebbare Block erscheint dann dunkler!). Wenn alle fünf Hebel gezogen sind, kann man in einen kleinen Raum (in dem vorhin ebenfalls ein Hebel gezogen werden musste) die Uzi  und damit das zweite Geheimnis finden. Gleichzeitig wurde vorne ein Block angehoben, so dass man den Raum wieder durch die Eingangstüre verlassen kann. 

Raum zwei Spiegelraum:

Spiegelraum

Aufgabe in diesem Raum ist es, durch Gehen über die mit einer geometrischen Figur gezeichneten Bodenfelder Steinkugeln von der Decke herabstürzen zu lassen. Wenn alle drei Blöcke unten sind, senkt sich auf der gegenüberliegenden Seite ein Block den man im Spiegel sehen kann und gibt den Revolver frei. Lara muss nun wieder auf den Vorsprung beim Eingang zurückfinden, es gibt eine bekletterbare Säule, die nur im Spiegel zu erkennen ist. (Auf den Blöcken und auf dem Boden sieht man ebenfalls im Spiegel Dinge zum Einsammeln.) Hat Lara alle Steinkugeln unten kann sie über die Säulen die andere Seite erreichen, dort den Revolver aufnehmen und den Hebel ziehen um den Ausgang wieder zu öffnen.

Zurück im Schieberaum öffnet der grüne Globus die oben erwähnte Unterwassertüre, zu der Lara später kommt.

Ein letzte Globus öffnet die Türe zum nächsten Schieberätsel, dem PI Rätsel. (Dazu sollte man die Papierrolle lesen, die der Reiter beim Tor verloren hat. Mir hat der Text allerdings nicht weitergeholfen ;-)

PI Rätsel

Auflösung des PI Rätsels:
Wie man sich denken kann, spielt die Zahl PI für die Auflösung der Rätsels die entscheidende Rolle. Ich hatte nun bei der Zahl PI an einen Kreis gedacht, wodurch ich sozusagen auf der falschen Fährte war.

In den Raum sieht man ein Bodenfeld, welches schachbrettartig angeordnete Felder hat, sowie fünf Globen. Diese sind jetzt in einer bestimmten Anordnung auf die Bodenfelder zu schieben und zwar nach den Zahlen der PI Zahl:
PI= 3,141592654     der besondere Clou ist nun, dass die einzelnen Zahlen in Zweiergruppen verwendet werden  müssen-.

31 /  41  /  59  /  26  /  54

diese Zahlenpaare ergeben die Koordinaten für das Bodenfeld...
5 Zahlenpaare / 5 Positionen auf den Bodenfelder/ 5  Globen.
Die Position 1 / 1 ist das hintere Feld links( vom Eingang zum Raum aus gesehen)
 

Farben: 31 = grau
            41 = blau
            59 = rot (da rot zweimal vorkommt muss man hier ausprobieren)
            26 = rot
            54 = grün

Viel Spaß beim Schieben ;)
In der richtigen Position öffnen die Globen eine weitere Türe, hinter der sich der zweite blaue Kristall befindet. (+Muni, Fackeln und ein Wauwau)

Im ersten Schieberaum öffnet das Einsetzten der beiden blauen Kristalle die noch verschlossene Türe. In dem Hof, den Lara nun erreicht sind Schrägen übereinander an den Wänden angebracht. Mit mutigen Sprüngen, unten rückwärts auf die erste Schräge und oben der letzte mit Griff erreicht  Lara endlich den ersten Schlüssel J (Achtung es warten drei Hündchen)
Das Aufnehmen des Schlüssels hat nun die Ausgangstüre geöffnet. Nach einem Sprung ins Wasser (Achtung weitere Krokos) taucht Lara nun durch die oben erwähnte Unterwassertüre in den zweiten Level.
 

Level 2

Lara gelangt in eine wunderschöne tiefe große Höhle, die fast ganz mit Wasser gefüllt ist. Unten im Wasser sieht man eine versunkene Kirche Es gibt einige Plattformen, die aus dem Wasser ragen, die es sich lohnt abzusuchen... und man sieht mehrere verschlossene Türen.
Im Wasser wimmelt es von fetten Krokos, mit denen sich mal als erstes beschäftigen sollte.

Anfang Level 2 Wasserhöhle

Ein paar Tauchgänge nach unten zeigen die Schönheit der Kirche und der Höhle, die Lara unbedingt erst mal genießen sollte. Oben in der Decke gibt es eine vorerst nicht zu erreichende Öffnung, deren Position man sich aber schon mal merken sollte, ebenso bemerkt unsere kluge Lara an der Decke eine Hangelstrecke, die um ein paar Ecken den Weg zur einzigen offenen Türe weist. Unterwegs beim Hangeln sieht man auf einem Vorsprung auch das Laser, welches aber erst später erreichbar wird.        
Hangelnd durch die Türe gelangt Lara in einen Raum mit... was wohl ... mit Schiebegloben
J Da Lara gleich die Farblichter in den Ecken bemerkt hat, kann sie die Globen ohne Mühe in die richtigen Ecken schieben... nur einer fehlt??? Es lohnt sich, die Wände genau zu inspizieren, was man da findet schiebt man in die noch freie Ecke und schon öffnet sich eine Türe (Kamera). Durch den jetzt freien Kriechgang kommt Lara zu einer Art Abgrund, über dem man eine Hangestrecke sieht. Diese muss sie auch später benutzen um hinüberzukommen, zuerst möchte sie Dir aber noch das dritte Geheimnis zeigen. Lara springt also hinunter und findet auf der linken Seite unten einen Kriechgang wo es mehrere Gegenstände gibt. Zurück geht es über die bekletterbare Wand vom Eingang und dann weiter per Hangelstrecke zur anderen Seite. Unten nicht vergessen, links hinter der nun offenen Türe den Hebel zu ziehen. Man sieht, wie sich eine weitere Türe öffnet, also geht es wieder zur Erfrischung ins Wasser. Schon wieder nerven Krokos... wo die nur alle immer wieder herkommen. Nachdem der neue Hebel gezogen ist zeigt die Kamera, wie sich ganz unten im Wasser eine Türe öffnet, diese muss Lara nun durchtauchen.
Der Raum der nun erreicht wird ist ein großer Kuppelraum mit einem leeren Becken in der Mitte, durch den sich breite Gewölbestreben nach oben ziehen. An den Streben und im Becken sieht man mehrere Unterwasserhebel, ganz oben zeigt die Kamerafahrt den Kristall.

Kuppelraum

Die Hebel lassen schon das Ziel der Aufgaben erraten... der Raum muss geflutet werden. Dazu muss Lara sich durch das Ziehen von zahlreichen Hebel über die Gewölbestreben ganz nach oben arbeiten um dann dort mit dem letzten Hebel den Raum mit Wasser zu füllen.
Los geht es mit dem ersten Hebel, der vom Eingang gesehen hinten links in der Ecke versteckt ist. Die Kletterwand zeigt den Weg nach oben zu der Türe, die sich geöffnet hat. Der Weg von Strebe zu Strebe ist eigentlich immer klar zu erkennen, es öffnen sich jeweils zwei Türen über Eck, wobei auf dem Weg zur nächsten Gewölbestrebe jeweils eine Aufgabe zu lösen ist.

1.: Lara kommt zu einer langen Kletterwand und sieht an der gegenüberliegenden Seite 2 Öffnungen. Am besten speichert man hier ab, denn es nicht so ganz einfach, den richtigen Punkt zu finden, an dem man mit Lara nach hinten von der Kletterwand in die erste Öffnung abspringen muss. Am Ende des so erreichten Ganges befindet sich eine weitere Kletterwand, die nach oben zur zweiten Öffnung führt. Um weiterzukommen muss Lara aber nun den Block aus der hinteren Wand zwei Felder nach vorne ziehen, womit natürlich der Aufstieg nach oben von hier aus versperrt ist. Also führt der Weg wieder über die erste lange Kletterwand zur oberen Öffnung, dann nach unten und in die soeben frei gezogene Öffnung zum Hebel. Ein Rumpeln und Messerfallengeräusch lassen nichts guten erahnen... Lara muss den Block nun noch ein Feld weiter in den unteren Gang schieben um so über die Kletterwand nach oben zu gelangen. Weiter nach oben geht es gegenüber, bis Lara oben angekommen eine lange Reihe hintereinander liegender Messer bewundern kann, die nacheinander ein- und ausgezogen werden. Dies sieht aber viel schlimmer aus als es ist, wenn die vorderen Messer gerade oben sind rast Lara mit vollem Sprint einfach durch die Messer, springt hinten angekommen gleich wieder an die nächste Kletterwand und erreicht nach einem erneuten Jumpswitch (den nicht vergessen, denn der öffnet die gegenüberliegende Türe) die zweite Gewölbestrebe.

2. An schwingenden Ketten vorbei kommt Lara zu einem Gang mit brennenden Bodenplatten, den sie mit Sprüngen über die seitlichen Schrägen überwindet (Lara dabei immer etwas seitlich drehen).

3. Lara erreicht durch die beiden nächsten Türen einen Raum in dem sich vier Säulen befinden, hier gibt es später noch etwas zu erledigen. Im nächsten Raum ist Akrobatik angesagt. Von der Decke herab hängen bekletterbare Säulen, an einer ganz rechts ist ein Hebel, gegenüber muss die Fackel geholt werden sowie ein weitere Hebel gezogen werden (.siehe rote Pfeile auf dem Bild)

Raum mit den Klettersäulen

Vorne rechts vom etwas tiefer gelegenen Block springt Lara nun mit Griff zur ersten Klettersäule und hangelt um die Ecke. Von möglichst weit unten springt sie nun nach hinten, dreht sich in der Luft (Ende Taste) und hält sich sofort an der nächsten Säule mit der Strg Taste fest. Von Säule zu Säule erreicht Lara nun den ersten Jump Switch der zeigt wie im Raum vorher ein Block herunterfährt und eine Fackel freigibt. Es geht jetzt wieder zum Block zurück und mit einer zweiten *in-der-Luft-Drehspung* Tour erreicht Lara nun die gegenüberliegende Seite kann den  Hebel ziehen, welcher vorne eine Fackel entzündet und nimmt die Fackel auf. Zurück geht es nach unten und hinten links über den schrägen Block mit zwei Sprüngen nach oben. Lara entzündet die Fackel und kann so im ersten Raum die Fackeln nach einander entzünden um die nächste Türe zu öffnen.

4. Die vierte Aufgabe ist nur kurz und einfach, Lara kommt zu einer Schräge, wo sofort nach dem ersten hochziehen eine Kugel ausgelöst wird. Also heißt es flott nach vorn hüpfen wo es in den Seitenwänden kleine Nischen gibt, in denen Lara sicher ist. Diese Prozedur noch dreimal wiederholen, es ist am besten die Kugel mit einem Rückwertschritt auszulösen, und dann gleich nach vorn in die Nische zu hüpfen. Oben angekommen erreicht man endlich die Höhe der Kuppel. Lara flutet nun mit dem Hebel den Raum mit Wasser und springt nun bevor es ins Wasser geht noch in die Mitte der Streben um den Kristall aufzunehmen
Im Wasser müssen nun fünf Hebel gezogen werden um den Ausgang zu öffnen. Vier befinden sich an den Gewölbestreben, der fünfte ganz unten im Becken. (Nach den ersten vier sollte Lara kurz Luft schöpfen) Die Kamera zeigt, dass sich die andere Unterwassertüre nun geöffnet hat. Lara taucht durch die Bodenöffnung zurück in die tiefe Höhle mit der Kirche, schöpf Luft und erreicht durch die neu geöffnete Türe einen Raum mit zwei Rädern. An der Wand sind zwei Hebel, bevor die gezogen werden Lara möchte aber zuerst noch das vierte
Geheimnis finden. Beim vom Eingang aus gesehen linken Zahnrad kann man nach unten gelangen und findet in einem Kriechgang die Armbrust.
Nun werden die beiden Hebel gezogen und die Zahnräder fangen an zu drehen, dies flutet die große Höhle völlig mit Wasser. Lara taucht durch die neu geöffnete Türe zurück und sollte zunächst die Deckenöffnung finden um dort immer wieder Luft schöpfen zu können. Hier sieht man die Öffnungen, in die die beiden Kristalle eingesetzt werden müssen. Es gibt auch schon wieder Krokos. Am Besten abspeichern. Im Wasser kann man noch verschieden Gegenstände aufsammeln, unter anderem erreicht man nun auch tauchend den Laser. Es jetzt gilt dann einen Unterwasserhebel zu finden, der den Zugang zur Kirche öffnet.

Die Unterwasserkirche

Dieser ist an einer der Säulen befestigt, die unten im Wasser sind. Er öffnet das Tor zur Kirche, man muss nun zunächst aber noch in dem Turm einen weiteren Hegel ziehen um damit den Block zu entfernen der den Kristall umschlossen hält. Achtung beim Auftauchen aus der Kirche... Krokos!!
Oben heil angekommen kann Lara mit dem Einsetzen der beiden Kristalle die Türen zum zweiten
Schlüssel öffnen. Achtung es warten Hündchen, die Lara leider, da sie keine Knochen dabei hat umbringen muss. Durch die Türe und  mit einem Sprung ins Wasser erreicht Lara nun wieder den Vorsprung im Wasser, wo sie ganz am Anfang den Zeithebel gezogen hat. Sie kann hier an der Seite über einen Block wieder auf die Brücke gelangen und mit den Schlüsseln das große Tor zum Levelende aufschließen.

 

nach oben

e-mail: webmaster@laraweb.de

www.laraweb.de

 

 

Kostenloser Counter und Statistik von PrimaWebtools